Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • RT @alimasarwah: #FOMO und #TINA kamen zusammen und gebaren eine Menge #SPACs
  • #DAX #DAX30 https://t.co/bDmKepkPSB
  • Daily DAX Prognose: Es geht wieder aufwärts https://t.co/bkjj55ywPP #DAX #DAX30 $DAX #Daytrading #Aktien https://t.co/ngZsKYNo8f
  • Fallzahlen für Dienstag #Covid19 #Covid19de Deutschland: 13.202 (6.408), 982 (903), 7-Tage Inzidenz 101 (107,6) RKI USA: 147.254 (130.485), 1.758 (1.769), 7-Tage Inzidenz 50,1 (50,7) JH
  • #Aktien Dienstag: DAX CFD: 1,41 %, DAX Kassa: 1,66 % (13.871), S&P 500 Kassa -0,15 % (3.849,6) Aktien Mittwoch Asien: SCI -0,17 %, HSI 0,00 %, Nikkei 0,31 %, Kospi -0,38
  • #DAX bullisch mMn auch hier im Kassa Chart (Keine Empfehlung!) https://t.co/t6WpkLqiiY https://t.co/fTh9Fw4XFz
  • Nächste Station für TG2 ist kurz vor 14.000. Stop ist bereits auf BE. So kann es von mir aus in dieser Woche weiter gehen. #DAX #Daytrading https://t.co/OGhWa5TUvu
  • 🇪🇺🇺🇸Weekly EUR/USD Prognose: Der US Dollar vor Erholung? 👉https://t.co/ZLRbpYImt3 #EURUSD #USD #FED #Forextrader #EZB @SalahBouhmidi @IGDeutschland @CHenke_IG @RobbertM_IG @TimoEmden https://t.co/h1sxSQpffA
  • #Daytrading Learnings: Es geht nicht nur darum den allerbesten Entry zu haben. Jedes Tief genau zu erwischen, wird nicht viel bringen, wenn der Kurs im Down-Trend ist. Es geht darum, das richtige Tief zu traden. Der Entry muss dann auch nicht mehr perfekt sein.
  • @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland @TimoEmden jo, der räumt schon wieder ein, weil keine Nachfrage da ist 😂
USD fällt auf 2 Jahrestief gegenüber Euro

USD fällt auf 2 Jahrestief gegenüber Euro

Erik Welne, Junior Marktanalyst

Für Bullen im US Dollar waren die vergangenen Handelstage kein Vergnügen. Auf breiter Front verlor die amerikanische Leitwährung, auch gegenüber den Euro. Gestern sahen wir ein Quadruple Top am Widerstand im Bereich der 1,3791. Diese Marke im heutigen Handelsverlauf nach oben durchbrochen worden.

Darüber hinaus trugen schwache Zahlen vom US Immobilienmarkt zu diesem Handelsumfeld bei. Die Anzahl an Hypothekenanträgen und der Hauspreisindex enttäuschten die Erwartungen der Analysten. Eine Abschwächung des Immobilienmarkts zum Ende des 3. Quartals ist ersichtlich. Besonders negativ wird bewertet, dass das erste Mal seit Anfang 2011 der Bestand an zum Verkauf stehenden Häusern anstieg. Dazu kommt, dass die flexibel gestalteten Hypothekendarlehen am US Häusermarkt den Anstieg der Zinsen seit April diesen Jahres wiederspiegeln und somit viele potenzielle Käufer vom Erwerb eines Eigenheims abhalten.

Die Situation im US Dollar Index erscheint wie folgt:

H8 USDOLLAR

USD_faellt_auf_2_Jahrestief_gegenueber_Euro_body_USDOLLAR.png, USD fällt auf 2 Jahrestief gegenüber Euro

Der Aufwärtstrend des USD seit seinen Tiefstständen im Sommer 2011 könnte sogar getestet werden. Ein signifikanter Bruch erfolgte gestern Nachmittag im Bereich 10.408. Positive Nachrichten aus der Eurozone, zum Beispiel das erstmalig positive Quartalswachstum in Spanien seit 2008 und die optimistischen Erwartungen vor der Veröffentlichung von Zahlen zum Herstellungsindex und deutschen Einkaufsmanagerindex, halfen den Euro den Widerstand bei 1,3791 heute morgen zu durchbrechen. Diese Marke hatte er zuvor vier Mal getestet bevor der Bruch erfolgte. Der Weg scheint nun frei in Richtung 1,3887, sollten die Wirtschaftszahlen der Eurozone den Erwartungen entsprechen.

EURUSD:

Widerstand: 1,3887 | 1,4189

Unterstützung: 1,3791 | 1,3659 | 1,3468

USD_faellt_auf_2_Jahrestief_gegenueber_Euro_body_EURUSD.png, USD fällt auf 2 Jahrestief gegenüber Euro

Erik Welne ist Marktanalyst und neues Mitglied im Team DailyFX Deutschland.

Einen regen Informationsaustausch zum Thema Forex- und CFD-Trading, Diskussionen zum Speculative Sentiment Index (SSI) oder auch zum Thema Risk-Management findet ihr in unserem deutschen DailyFX-Forum unter http://forexforums.dailyfx.com/forex-forum-deutsch/

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.