Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • $USDCHF has left a long-term trading range to the downside. This could speak for a chart continuation of the downtrend. Based on the trading range, the price target at the bottom 0.81 CHF has now been activated. #forextrading #forex #USDCHF https://t.co/aKfJ6MXrnj
  • RT @TurnerNovak: Hi Twitter, I'm trying to get to 100k followers by the end of the day To do that, I spent 16 hours/day scouring the inter…
  • Wofür brauchen wir überhaupt eine digitale Zentralbankwährung? Sehr empfehlenswert das komplexe Thema #CBDC zusammengefasst 👍 https://t.co/hzUPcyM6Lc
  • Vielen Dank für eure rege Teilnahme. Dann vorerst weiter auf Deutsch. Sorry mate @WinCoB2 😬 Thank you nevertheless :)) https://t.co/cIpbyhkTyz
  • 13% der Unternehmen aus dem S&P500 haben per Freitag berichtet, 86% davon haben laut @factset beim Gewinn je #Aktie die Erwartungen übertroffen. Die zusammengesetzte Verlustschätzung liegt nun bei 4,7%, nach -9,2% zu Beginn der Saison. Bei dem Tempo = Gewinnwachstum in q42020.
  • Ganz einfacher Grundsatz für #Trader Anfänger zum Wochenende. Food for Thought. „Je weniger relevant News und Konjunkturdaten für dein #Trading werden, umso weiter bist du. Ein schönes Wochenende allen!
  • Ripple: Wie steht es um XRP? 👉https://t.co/P69eQDzxTM #Ripple #XRPUSD #Kryptowaehrung @TimoEmden @CHenke_IG @IGDeutschland @SalahBouhmidi https://t.co/TSqFkToI8z
  • Hier is een kleine Update van onze demo $Dax trade met de #Bouhmidi Banden. https://t.co/NwWrX3HVfj https://t.co/MS0wtNX6MR
  • #DAX30 - Last week Friday we broke the lower #Bouhmidi-Band but at the end trading day we did not come back into the bandwidth. Today we see chartbook reversal at lower Band. With US opening we have seen more momentum to the upside. It seems that $DAX is taking back 13800. https://t.co/1d6tiarCSl
  • Schöne Rebounds im #DAX und #SPX soweit https://t.co/7tFqJDgJJ6
Alle Augen im DAX auf Einkaufsmanagerindizes um 10 Uhr

Alle Augen im DAX auf Einkaufsmanagerindizes um 10 Uhr

Jens Klatt, Marktstratege

Du möchtest einen kostenlosen Überblick über die Situation an den globalen Finanzmärkten, ohne Registrierung und mit der Möglichkeit DailyFX-Marktanalyst Jens Klatt alle trading-relevanten Fragen zu stellen? Schau börsentäglich um 10:30 Uhr unter http://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender/live_trading auf www.DailyFX.de vorbei!

Der deutsche Leitindex startete mit einem Allzeit-Hoch in den Donnerstag und schnupperte bereits vor Eröffnung der Kassa-Märkte an der 9.000er Marke.

Die Augen im DAX werden am heutigen Tag hauptsächlich auf der Veröffentlichung der Einkaufsmanagerindizes aus Deutschland und der Euro-Zone um 09:30 bzw. 10:00 Uhr liegen. Derzeit ist es besonders die Aussicht auf mehr Liquidität seitens der EZB bspw. durch LTROs, welche die Zinsen auf z.B. spanische und italienische Zinsen auf ihren Jahres-Tiefstständen verharren lassen.

Diese „Sicherheit“ und der resultierende Moral Hazard lässt auch die DAX-Trader verhältnismäßig unbekümmert am Markt agieren und den DAX ein Allzeit-Hoch nach dem nächsten erklimmen. Nun kommt die Ironie: ist einerseits eine Aufhellung der konjunkturellen Situation in Euroland wünschenswert und rational nachvollziehbar, muss dies aus Sicht der Marktteilnehmer nicht unbedingt der Fall sein.

So wird der Composite Einkaufsmanagerindex der Euro-Zone mit 52,4 Punkten auf dem höchsten Stand seit Juni 2011 erwartet. Eine Enttäuschung könnte für den DAX ein bullishes Signal nach sich ziehen, wäre doch die Grundlage für weitere Liquiditätsspritzen seitens der EZB gegeben.

Alle_Augen_im_DAX_auf_Einkaufsmanagerindizes_um_10_Uhr__body_Picture_2.png, Alle Augen im DAX auf Einkaufsmanagerindizes um 10 Uhr

Wie abhängig der DAX und die globalen Aktienindizes von diesen Liquidität sind, haben die Nachrichten aus China seitens der Peoples Bank of China gestern früh demonstrieren können, wenn auch nicht nachhaltig. (http://www.dailyfx.com/devisenhandel/fundamental/marktnachrichten/2013/10/23/Gestrige_Bewegung_im_DAX_hat_Blow_Off_Charakter_anfaellig_fuer_Korrekturen.html)

Ich bleibe bei meiner Einschätzung, dass der DAX kurzfristig anfällig für schärfere Korrekturen ist, die starke Eröffnung des FDAX impliziert in meinen Augen eine trügerische Sicherheit, die anziehende Nervosität seitens der Marktteilnehmer hat sich bereits gestern in den Volatilitätsindizes widergespiegelt.

Wichtige Level für den heutigen Tag, die es zu beobachten gilt sind auf der Unterseite die Region um 8.900 Punkte, der Bruch dieses Level ebnet den Weg in Richtung der September-Hochs um 8.770 Punkte.

Nach oben könnte ein Bruch der 9.000er Marke einen direkten Durchmarsch des deutschen Leitindex in den Bereich zwischen 9.160 / 200 Punkten in den verbleibenden Handelstagen im Oktober initiieren, dem Bereich um mein aktuelles Jahresendziel.

Wichtige Marken (24.10.2013):

Support: 8.770 | 8.900

Resist: 9.200 / 180 | 9.000

Alle_Augen_im_DAX_auf_Einkaufsmanagerindizes_um_10_Uhr__body_Picture_1.png, Alle Augen im DAX auf Einkaufsmanagerindizes um 10 Uhr

Live-Trading-Setups für die FX-Märkte, Indizes, Rohstoffe, etc. unter http://www.dailyfx.com/deutsch/real_time_news/

Einen regen Informationsaustausch zum Thema Forex- und CFD-Trading, Diskussionen zum Speculative Sentiment Index (SSI) oder auch zum Thema Risk-Management findet ihr in unserem deutschen DailyFX-Forum unter http://forexforums.dailyfx.com/forex-forum-deutsch/ , speziell zum DAX in unserem DAX Talk.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.