Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • #DAX - Der deutsche Leitindex befindet sich in einer volatilen Phase (typisch ab Ende Jan.) Die #Bouhmidi-Bandbreite wurde mehrmals in dieser Woche getestet bzw. gebrochen. Auch heute scheinen die Bären das Zepter in der Hand zu haben. Bisher tendieren wir noch in der Bandbreite. https://t.co/IFHGquSYow
  • #Bitcoin: Droht neues Ungemach? 👉https://t.co/QDn2HnwKBJ #BTCUSD #Kryptowährung #HODL @TimoEmden https://t.co/ggcK8kWoJy
  • RT @alimasarwah: #FOMO und #TINA kamen zusammen und gebaren eine Menge #SPACs
  • #DAX #DAX30 https://t.co/bDmKepkPSB
  • Daily DAX Prognose: Es geht wieder aufwärts https://t.co/bkjj55ywPP #DAX #DAX30 $DAX #Daytrading #Aktien https://t.co/ngZsKYNo8f
  • Fallzahlen für Dienstag #Covid19 #Covid19de Deutschland: 13.202 (6.408), 982 (903), 7-Tage Inzidenz 101 (107,6) RKI USA: 147.254 (130.485), 1.758 (1.769), 7-Tage Inzidenz 50,1 (50,7) JH
  • #Aktien Dienstag: DAX CFD: 1,41 %, DAX Kassa: 1,66 % (13.871), S&P 500 Kassa -0,15 % (3.849,6) Aktien Mittwoch Asien: SCI -0,17 %, HSI 0,00 %, Nikkei 0,31 %, Kospi -0,38
  • #DAX bullisch mMn auch hier im Kassa Chart (Keine Empfehlung!) https://t.co/t6WpkLqiiY https://t.co/fTh9Fw4XFz
  • Nächste Station für TG2 ist kurz vor 14.000. Stop ist bereits auf BE. So kann es von mir aus in dieser Woche weiter gehen. #DAX #Daytrading https://t.co/OGhWa5TUvu
  • 🇪🇺🇺🇸Weekly EUR/USD Prognose: Der US Dollar vor Erholung? 👉https://t.co/ZLRbpYImt3 #EURUSD #USD #FED #Forextrader #EZB @SalahBouhmidi @IGDeutschland @CHenke_IG @RobbertM_IG @TimoEmden https://t.co/h1sxSQpffA
USD/CAD US-Arbeitsmarktbericht und der Zinsentscheid der Bank of Canada sorgen für eine spannende Aussicht

USD/CAD US-Arbeitsmarktbericht und der Zinsentscheid der Bank of Canada sorgen für eine spannende Aussicht

Niall Delventhal, Marktanalyst

Die kanadischen Wirtschaftszahlen konnten zuletzt überzeugen, doch die Nachhaltigkeit des konjunktuellen Aufschwungs lässt sich anzweifeln. Die Bank of Canada könnte der Wirtschaft Anreize bieten, die Inflation fiel zuletzt niedrig aus und Impulse werden benötigt. Eine zunehmend lockere Haltung der Bank of Canada würde Druck auf den Kanadischen Dollar ausüben. Eine volatile Woche für das Paar steht an. Am Dienstag erscheinen um 14:30 die US Non Farm Payrolls.

US-Arbeitsmarktdaten Non Farm Payrolls

Die Prognosewerte der Beobachter erstrecken sich in einer Spanne von 155.000 bis 240.000 neugeschaffenen Stellen im September. Der DailyFX Konsensus fällt auf 180, während Bloomberg 184.000 listet.

Zudem werden die 2 vorangegangenen Monate durch genauere Angaben revidiert. Die Arbeitslosenquote wird laut Erwartung weiterhin bei 7,3% verharren. Die US-Geldpolitik wird ähnlich stillstehen und keinen Änderungen unterworfen werden, wenn der US-Arbeitsmarkt keine positiven Signale sendet.

ND_USDCAD_US-Arbeitsmarktbericht_und_der_Zinsentscheid_der_BoC_sorgen_fuer_eine_spannende_Aussicht_body_Picture_3.png, USD/CAD US-Arbeitsmarktbericht und der Zinsentscheid der Bank of Canada sorgen für eine spannende Aussicht

Zinsentscheid der Bank of Canada

Die Inflation fiel im Jahresvergleich letzten Freitag über der erwarteten 1,0% aus. Konsumenten standen einem Preisanstieg von 1,1% gegenüber. Ein positive Entwicklung, denn die Bank of Canada sieht das Ziel bei 2,0%. Die 1% - 3% gelten als Toleranzbereich, gerade niedrigere oder höhere Werte erhöhen den Druck auf die Notenbanker Schritte einzuleiten, um die Inflation unter Kontrolle zu bringen.

Doch es bleibt offensichtlich 1,1% ist kritisch. Zudem fiel die Kerninflation mit 1,3% unter der Erwartung von 1,4% aus. Die Bank of Canada könnte demnach geldpolitische Lockerungsmaßnahmen verstärkt in Erwägung ziehen. Auch die Aufhellung des kanadischen Arbeitsmarkt verliert an Tempo, die neugeschaffenen Stellen im Septemper notierten zwar mit 11.900 über der erwarteten 10.000, doch zuvor war für den Monat August ein Zuwachs von 59.200 verzeichnet worden. Doch die deutlich erhöhte Nachfrage nach Arbeitskräften in den Sommermonaten endete abprupt. Dem kanadischen Dollar droht eine weitere Entwertung gegenüber dem USA, sollte die kanadische Notenbank auf geldpolitsche Lockerungsmaßnahmen zurückgreifen und der USD/CAD wieder die 1,06 ansteuern. Entlasten konnte der unerwartete Rückgang der Arbeitslosenquote von 7,1% auf 6,9% im September sowie weiterer konjunktuereller Indikatoren. Zuletzt konnten sowohl der Ivey Purchasing Index von 51 auf 51,9 (Sept.) , das Bruttoinlandsprodukt (Juli) mit +0,6% und die Einzelhandelsumsätze (Juli) mit +0,6% jeweils im Vergleich zum Vormonat Anstiege verzeichnen.

Doch die Abhänigkeit Kanadas zur konjunktuerellen Erholung der USA lässt die Nachhaltigkeit der wirtschaftlichen Aufschwungs Kanadas in Frage stellen. Zur Zeit des US-Haushaltsstreits wird diese ins Stocken geraten sein. Zudem entfernt sich die Fed gerade zunehmend von der angekündigten restriktiveren Haltung. Die in September von vielen Analysten bereits erwartete QE-Reduzierung der Fed rückt weiter in die Ferne. Zurzeit ist fraglich, ob die Fed überhaupt noch in 2013 diesen Schritt wählen wird.

Die kanadischen Einzelhandelsumsätze werden morgen zeitgleich mit den NFPs um 14:30 Uhr veröffentlicht, mit einem Anstieg von +0,3% wird von einer gedrosselten Entwickung der Umsätze im August ausgegangen (zuvor 0,6%).

Daily-Chart, Tendenz: noch bullish, doch ein Trendlinienbruch könnte anstehen

Widerstand: 1,041 & 1,06

Unterstützung: 1,024 & 1,018

ND_USDCAD_US-Arbeitsmarktbericht_und_der_Zinsentscheid_der_BoC_sorgen_fuer_eine_spannende_Aussicht_body_Picture_2.png, USD/CAD US-Arbeitsmarktbericht und der Zinsentscheid der Bank of Canada sorgen für eine spannende Aussicht

Wirtschaftsdatenkalendar: Highlights der Non Farm Payrolls und Zinentscheid der Bank of Canada

ND_USDCAD_US-Arbeitsmarktbericht_und_der_Zinsentscheid_der_BoC_sorgen_fuer_eine_spannende_Aussicht_body_Picture_1.png, USD/CAD US-Arbeitsmarktbericht und der Zinsentscheid der Bank of Canada sorgen für eine spannende Aussicht

Zum Forum

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.