Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • RT @alimasarwah: #FOMO und #TINA kamen zusammen und gebaren eine Menge #SPACs
  • #DAX #DAX30 https://t.co/bDmKepkPSB
  • Daily DAX Prognose: Es geht wieder aufwärts https://t.co/bkjj55ywPP #DAX #DAX30 $DAX #Daytrading #Aktien https://t.co/ngZsKYNo8f
  • Fallzahlen für Dienstag #Covid19 #Covid19de Deutschland: 13.202 (6.408), 982 (903), 7-Tage Inzidenz 101 (107,6) RKI USA: 147.254 (130.485), 1.758 (1.769), 7-Tage Inzidenz 50,1 (50,7) JH
  • #Aktien Dienstag: DAX CFD: 1,41 %, DAX Kassa: 1,66 % (13.871), S&P 500 Kassa -0,15 % (3.849,6) Aktien Mittwoch Asien: SCI -0,17 %, HSI 0,00 %, Nikkei 0,31 %, Kospi -0,38
  • #DAX bullisch mMn auch hier im Kassa Chart (Keine Empfehlung!) https://t.co/t6WpkLqiiY https://t.co/fTh9Fw4XFz
  • Nächste Station für TG2 ist kurz vor 14.000. Stop ist bereits auf BE. So kann es von mir aus in dieser Woche weiter gehen. #DAX #Daytrading https://t.co/OGhWa5TUvu
  • 🇪🇺🇺🇸Weekly EUR/USD Prognose: Der US Dollar vor Erholung? 👉https://t.co/ZLRbpYImt3 #EURUSD #USD #FED #Forextrader #EZB @SalahBouhmidi @IGDeutschland @CHenke_IG @RobbertM_IG @TimoEmden https://t.co/h1sxSQpffA
  • #Daytrading Learnings: Es geht nicht nur darum den allerbesten Entry zu haben. Jedes Tief genau zu erwischen, wird nicht viel bringen, wenn der Kurs im Down-Trend ist. Es geht darum, das richtige Tief zu traden. Der Entry muss dann auch nicht mehr perfekt sein.
  • @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland @TimoEmden jo, der räumt schon wieder ein, weil keine Nachfrage da ist 😂
Forex: Fall des Dollars gegenüber dem Yen während die US den Shutdown beenden, Schuldengrenze eröhen

Forex: Fall des Dollars gegenüber dem Yen während die US den Shutdown beenden, Schuldengrenze eröhen

Ilya Spivak, Head Strategist, APAC

Anknüpfungspunkte

  • Yen nach US Vereinbarung eines Budget-Deals gestiegen, Gewinnmitnahme vermutlich in Gang
  • FX Kursbewegungen werden am Wochenende voraussichtlich gedämpft
  • Britisches Pfund dürfte in UK Einzelhandelsdaten keine dauerhafte Volatilität finden

Der US Dollar erzeugte eine stumme Reaktion, nachdem beide Häuser des Kongresses ein Gesetz verabschiedeten, welches die sogenannte Schuldenecke anhebt und den Shutdown der Regierung beendet, der sich seit Anfang des Monats hinzog. Der Japanische Yen zeigte eine knapp bessere Leistung in dem sonst ruhigen Handel und stieg um 0,6 Prozent gegen den Greenback. Die Bewegung scheint korrektiv nach dem gestrigen"beinahe deckungsgleichen" Rückgang. Die Kursbewegung schient die Spekulation auf einen nahe liegenden Budget-Deal zu reflektieren, denn die Frist am 17. Oktober drohte. Daher scheint es angebracht, dass wir eine Periode von Profit-Taking erleben werden, nachdem die Erwartungen bestätigt wurden.

Mit Blick nach vorn bildet sich wahrscheinlich eine "Verdauungszeit", bevor die Investoren bereit sind sich wieder für eine klare Richtungstendenz zu engagieren. Für die Devisenmärkte wurde die Unruhe um das US Budget durch das Prisma der Erwartungen an die Fed-Politik betrachtet, wobei eine längere Periode mit finanzpolitischen Einschränkungen als eine Verzögerung für den Taper der Größe der QE3 Asset-Ankäufe betrachtet wird. Nun, da es einen Endpunkt des Shutdown gibt, werden die Trader versuchen die Auswirkungen auf das US Wachstum im vierten Quartal einzuschätzen, und darüber hinaus, wann Ben Bernanke und Kollegen sich wohl genug fühlen könnten, um mit der Reduzierung des Stimulus zu beginnen.

Die Thematik beginnt mit der Veröffentlichung einer Reihe von hochrangigen US-Wirtschaftsdaten, die eine Verzögerung erfuhren, während die Regierung außer Betrieb gesetzt worden war. Obwohl die Zahlen sicherlich veraltet sind, da sie die Auswirkungen des Shutdown nicht widerspiegeln, werden sie doch eine Grundlinie bieten und helfen einzuschätzen wie sich die Fed im Oktober verhält. Festgelegte Daten und Zeiten für die Veröffentlichung sind für die wichtigen Datenpunkte noch unbekannt, einschließlich des Beschäftigungsberichts für September. Dies lässt die Türe für reichlich Volatilität in der nächsten Woche offen, wird jedoch wohl für glanzlose Kursbewegung bis zum Wochenende sorgen.

Die September UK Einzelhandelszahlen titeln den Wirtschaftskalender in den europäischen Handelsstunden. Den Erwartungen nach sollten die Kern-Einnahmen (außer Ausgaben aus dem Automobilbereich) auf 2,2 Prozent steigen, im Vergleich mit dem Vorjahr, was eine Verlangsamung von dem 2,3 Prozent Anstieg im August kennzeichnet. Die Verlangsamung wurde jedoch von analogen BRC-Zahlen, die in der letzten Woche veröffentlicht wurden, bereits verbreitet, was darauf hinweist, dass eine Bestätigung in offiziellen Statistiken nicht unbedingt eine Neuigkeit darstellt, welche die Aufmerksamkeit der Märkte für eine anhaltende Volatilität beim Britischen Pfund auf sich ziehen würde.

Erhalten Sie Feedbacks zu Ihren Trades in Echtzeit mit DailyFX on Demand!

Asiatische Handelszeit:

GMT

WHRG

EREIGNIS

AKT

PROGNOSE

VORHERIG

0:00

NZD

ANZ Konsumklimaindex (OKT)

122,3

-

118,8

0:00

NZD

ANZ Verbrauchervertrauen (im Monatsvergleich) (OKT)

2,9%

-

-3,4%

0:30

AUD

NAB Konjunkturoptimismus (3Q)

3

-

-1

2:00

CNY

Ausländische Direktinvestitionen (im Jahresvergleich) (SEP)

4,9%

5,7%

0,6%

6:00

JPY

Aufträge Maschinenwerkzeuge (im Jahresvergleich) (SEP F)

-6,3%

-

-6,3%

Europäische Handelszeit:

GMT

WHRG

EREIGNIS

ERWARTET/AKT

VORHERIG

WIRKUNG

8:00

EUR

Eurozone Leistungsbilanz, saisonbereinigt (€) (AUG)

-

16,9 Mrd.

Tief

8:00

EUR

Eurozone Leistungsbilanz nicht saisonbedingt (€)(AUG)

-

26,6 Mrd.

Tief

8:30

GBP

Einzelhandelsumsätze Exkl. Auto (im Monatsvergleich) (SEP)

0,3%

-1,0%

Mittel

8:30

GBP

Einzelhandelsumsätze Exkl. Auto (im Jahresvergleich) (SEP)

2,2%

2,3%

Mittel

8:30

GBP

Einzelhandelsumsätze Inkl. Auto (im Monatsvergleich)

0,4%

-0,9%

Tief

8:30

GBP

Einzelhandelsumsätze inkl. Auto (im Monatsvergleich) (SEP)

2,0%

2,1%

Tief

9:00

EUR

Eurozone Bauleistung (im Monatsvergleich) (AUG)

-

0,3%

Tief

9:00

EUR

Eurozone Bauleistung (im Jahresvergleich) (AUG)

-

-1,2%

Tief

Kritische Level:

WHRG

Unterst. 3

Unterst. 2

Unterst. 1

Pivot Punkt

Widerst. 1

Widerst. 2

Widerst. 3

EUR/USD

1,3335

1,3430

1,3482

1,3525

1,3577

1,3620

1,3715

GBP/USD

1,5638

1,5803

1,5877

1,5968

1,6042

1,6133

1,6298

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.