Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Indizes Update: Gemäß 13:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: -0,34 % Dow Jones: -0,48 % CAC 40: -0,49 % Dax 30: -1,13 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/vcViYWAihg
  • Cheating is costly, even for those who can afford it. So no positive reaction this time on #claims. Market does what is for, at least for a short period of time. #SPX
  • 🇺🇸 USD Fortlaufende Ansprüche (MAR 21), Aktuell: 3029k Erwartet: N/A Vorher: 1784k https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-02
  • 🇺🇸 USD Handelsbilanz (FEB), Aktuell: -39.90b Erwartet: -$40.0b Vorher: -$45.5b https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-02
  • 🇺🇸 USD Fortlaufende Ansprüche (MAR 21), Aktuell: 3029k Erwartet: N/A Vorher: 1803k https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-02
  • 🇺🇸 USD Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe (MAR 28), Aktuell: 6648k Erwartet: 3700k Vorher: 3283k https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-02
  • 🇺🇸 USD Fortlaufende Ansprüche (MAR 21), Aktuell: 3.03M Erwartet: N/A Vorher: 1803k https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-02
  • 🇺🇸 USD Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe (MAR 28), Aktuell: 6.65M Erwartet: 3700k Vorher: 3283k https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-02
  • 🇺🇸 USD Handelsbilanz (FEB), Aktuell: -39.9B Erwartet: -$40.0b Vorher: -$45.3b https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-02
  • 🇺🇸 US Unemployment Claims: 6,648 Mio exp. 3,5 Mio. #Claims #Economy
Druck auf EUR/USD steigt in Erwartung auf Inflationszahlen der Eurozone

Druck auf EUR/USD steigt in Erwartung auf Inflationszahlen der Eurozone

2013-10-16 07:56:00
Erik Welne, Junior Marktanalyst
Teile:

Tagesausblick EUR/USD:

Unterstützung: 1,3481 ; 1,3383

Widerstand: 1,3600 ; 1,3642

Das erneute Scheitern der Zustimmung zum Kompromiss im US Repräsentantenhaus letzte Nacht stellt die Märkte vor die Herausforderung mit dem bevorstehenden teilweisen Zahlungsausfall von bestimmten US- Staatsanleihen und der Implikationen für den Status dieser klarzukommen. Konkrete Auswirkungen lassen sich zu diesem Zeitpunkt noch nicht absehen. Nur sollten Händler sich bewusst sein über den weiterhin unangetasteten Status des US Dollar als krisensichere Währung. Die Tendenz hinzu einer Umschichtung in US-Wertpapiere im Zuge dieser „Krise“ ist sogar wahrscheinlich, obgleich dies kontra-intuitiv erscheint. Zum Vergleich kann man die Lehman und Immobilienkrise von 2008 ansehen. Schließlich waren auch damals die USA das Epizentrum der Marktturbulenzen und trotzdem wurde weltweit in US-Dollar umgeschichtet und US Staatsanleihen waren gefragt wie nie. Diesen Status werden die USA auch morgen erstmal nicht verlieren.

Das EUR/USD Währungspaar fiel im Verlauf des gestrigen Handels auf den lower bound der Range und prallte an der 1,3482 ab und stabilisierte sich knapp über 1,3500. Diese Unterstützungslinie wird bis es neuen Nachrichten aus den USA gibt halten. Kurzfristig sehe ich eine kurzfristige positive Richtung für den EUR/USD in Richtung der oberen Widerstandslinie der Range zwischen 1,3482 und 1,3600.

Weiterhin werden Zahlen zur Inflation in der Eurozone das Handelsgeschehen bestimmen.

EURUSD_Tagesausblick_body_EURinfl.png, Druck auf EUR/USD steigt in Erwartung auf Inflationszahlen der Eurozone

Wie mein Kollege Jens Klatt heute morgen schon darstellte, hängt sehr viel davon ab wie die Märkte die viel zu niedrige Kerninflation interpretieren werden. Eines ist klar, der Weg für eine weitere LTRO Maßnahme ist frei sobald entweder Interbanken Zinsen in der Eurozone eine Aufwärtstendenz zeigen und/ oder wenn die Zielinflation von knapp unter 2,0% auch in den mittelfristigen Projektionen der EZB nicht erreicht wird. Die Stimmung des Marktes drehte sich seit Beginn des Monats hin zu einer Antizipierung eines weiteren LTRO sollten Inflation und Zinsen sich gegen die Zielvorgaben der EZB richten. Die Wahrscheinlichkeit dafür ist sehr hoch. Das dürfte Druck auf den EUR/USD ausüben und Kurse die Unterstützung bei 1,3383 testen lassen.

EURUSD_Tagesausblick_body_EURUSDheute.png, Druck auf EUR/USD steigt in Erwartung auf Inflationszahlen der Eurozone

Fazit: Der heutige Handelstag wird in der Range der Vorwochen bleiben, aber der Druck auf ein Ausbrechen des EUR unter die 1,3483 ist erhöht und könnte in den nächsten Stunden, z.B. im Zuge der Inflationszahlen, erfolgen.

Erik Welne ist Marktanalyst und neues Mitglied im Team DailyFX Deutschland.

Nähere Informationen zu Erik Welne finden sich im deutschen DailyFX-Forum unterhttp://www.dailyfx.com/forex_forum/wir-stellen-uns-vor/251702-wir-stellen-uns-vor.html#post1742491

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.