Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Wofür brauchen wir überhaupt eine digitale Zentralbankwährung? Sehr empfehlenswert das komplexe Thema #CBDC zusammengefasst 👍 https://t.co/hzUPcyM6Lc
  • Vielen Dank für eure rege Teilnahme. Dann vorerst weiter auf Deutsch. Sorry mate @WinCoB2 😬 Thank you nevertheless :)) https://t.co/cIpbyhkTyz
  • 13% der Unternehmen aus dem S&P500 haben per Freitag berichtet, 86% davon haben laut @factset beim Gewinn je #Aktie die Erwartungen übertroffen. Die zusammengesetzte Verlustschätzung liegt nun bei 4,7%, nach -9,2% zu Beginn der Saison. Bei dem Tempo = Gewinnwachstum in q42020.
  • Ganz einfacher Grundsatz für #Trader Anfänger zum Wochenende. Food for Thought. „Je weniger relevant News und Konjunkturdaten für dein #Trading werden, umso weiter bist du. Ein schönes Wochenende allen!
  • Ripple: Wie steht es um XRP? 👉https://t.co/P69eQDzxTM #Ripple #XRPUSD #Kryptowaehrung @TimoEmden @CHenke_IG @IGDeutschland @SalahBouhmidi https://t.co/TSqFkToI8z
  • Hier is een kleine Update van onze demo $Dax trade met de #Bouhmidi Banden. https://t.co/NwWrX3HVfj https://t.co/MS0wtNX6MR
  • #DAX30 - Last week Friday we broke the lower #Bouhmidi-Band but at the end trading day we did not come back into the bandwidth. Today we see chartbook reversal at lower Band. With US opening we have seen more momentum to the upside. It seems that $DAX is taking back 13800. https://t.co/1d6tiarCSl
  • Schöne Rebounds im #DAX und #SPX soweit https://t.co/7tFqJDgJJ6
  • 👇👇 Eine Pflichtlektüre für mich jedes Jahres 😀 - @CHenke_IG dein #DAX -Trackrecord bei den Jahresausblicken kann sich sehen lassen - Wie sieht es dieses Jahr 2021 aus?? https://t.co/CwgQViZycC
  • #SP500 #Aktien #WallStreet https://t.co/GC0W0nTZps
US Senat erreicht Kompromiss. EUR/USD weiterhin ohne klare Richtung.

US Senat erreicht Kompromiss. EUR/USD weiterhin ohne klare Richtung.

Erik Welne, Junior Marktanalyst

Tagesausblick EUR/USD:

Unterstützung: 1,3488 ; 1,3463

Widerstand: 1,3632 ; 1,3580

Zwei Tage vor dem Erreichen der Schuldengrenze in den USA und einem möglichen partiellen Zahlungsausfall gibt es weiterhin keine weitreichende Resolution der Haushaltskrise. Immerhin konnten sich Republikaner und Demokraten im Senat auf einen Kompromiss einigen. Laut Politico in Washington sieht der Deal wie folgt aus: Eine Ausweitung der Schuldengrenze bis Februar und eine Beendigung des Shutdown bis mindestens Januar, ohne dass sich Republikaner mit einer Änderung der Gesundheitsreform des Weißen Hauses, dem „Affordable Care Act“, durchsetzen konnten. Der Druck steigt auf den Sprecher des Repräsentantenhauses John Boehner (R) eine Mehrheit für den Kompromiss des Senats unter seinen Republikanern zu organisieren.

Meine Einschätzung hierzu ist, dass letztlich eine Mehrheit der Republikaner außerhalb der Tea Party Bewegung sich dem Druck der Bevölkerung und öffentlichen Medienlandschaft beugen wird. Laut Umfragen von NBC/ NYTimes und Gallop befindet sich die republikanische Partei auf einem Rekord-Umfragetief von ca. 24 Prozent. Aktienmärkte sollten von einer Einigung in Washington profitieren. Ebenso der USD.

Darüber hinaus werden heute Zahlen zur Konjunkturerwartung in Deutschland veröffentlicht. Analysten erwarten den höchsten Stand des ZEW Index seit 3 Jahren.

EURUSDheute1510_body_EURUSDheute1510.png, US Senat erreicht Kompromiss. EUR/USD weiterhin ohne klare Richtung.

Sollten die Zahlen diese Erwartung bestätigen oder gar übertreffen wird das den Euro stützen und als Impuls für das Nehmen der 1,3580 auf dem Weg in Richtung Monatshoch bei 1,3632 gelten können. Bei unerwartet schlechten Zahlen wird die Supportlinie des Monatstiefs bei 1,3488 getestet werden und bei einem Bruch rücken die Zweimonatstiefs um die 1,3460 in den Fokus.

EURUSDheute1510_body_EURUSDheutechart.png, US Senat erreicht Kompromiss. EUR/USD weiterhin ohne klare Richtung.

Insgesamt ist die seit mehr als einer Woche bestehende Seitwärtsbewegung innerhalb der 1,3488 und 1,3580 Range nicht attraktiv für Trendfolgestrategien. Eine volatilitätinduzierende Nachricht könnte den EUR/USD aus diesem lethargischen Bereich reißen und bietet Chancen für neue Handelssetups und Fundamentalstrategien.

Erik Welne ist Marktanalyst und neues Mitglied im Team DailyFX Deutschland.

Nähere Informationen zu Erik Welne finden sich im deutschen DailyFX-Forum unterhttp://www.dailyfx.com/forex_forum/wir-stellen-uns-vor/251702-wir-stellen-uns-vor.html#post1742491

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.