Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • $USDCHF has left a long-term trading range to the downside. This could speak for a chart continuation of the downtrend. Based on the trading range, the price target at the bottom 0.81 CHF has now been activated. #forextrading #forex #USDCHF https://t.co/aKfJ6MXrnj
  • RT @TurnerNovak: Hi Twitter, I'm trying to get to 100k followers by the end of the day To do that, I spent 16 hours/day scouring the inter…
  • Wofür brauchen wir überhaupt eine digitale Zentralbankwährung? Sehr empfehlenswert das komplexe Thema #CBDC zusammengefasst 👍 https://t.co/hzUPcyM6Lc
  • Vielen Dank für eure rege Teilnahme. Dann vorerst weiter auf Deutsch. Sorry mate @WinCoB2 😬 Thank you nevertheless :)) https://t.co/cIpbyhkTyz
  • 13% der Unternehmen aus dem S&P500 haben per Freitag berichtet, 86% davon haben laut @factset beim Gewinn je #Aktie die Erwartungen übertroffen. Die zusammengesetzte Verlustschätzung liegt nun bei 4,7%, nach -9,2% zu Beginn der Saison. Bei dem Tempo = Gewinnwachstum in q42020.
  • Ganz einfacher Grundsatz für #Trader Anfänger zum Wochenende. Food for Thought. „Je weniger relevant News und Konjunkturdaten für dein #Trading werden, umso weiter bist du. Ein schönes Wochenende allen!
  • Ripple: Wie steht es um XRP? 👉https://t.co/P69eQDzxTM #Ripple #XRPUSD #Kryptowaehrung @TimoEmden @CHenke_IG @IGDeutschland @SalahBouhmidi https://t.co/TSqFkToI8z
  • Hier is een kleine Update van onze demo $Dax trade met de #Bouhmidi Banden. https://t.co/NwWrX3HVfj https://t.co/MS0wtNX6MR
  • #DAX30 - Last week Friday we broke the lower #Bouhmidi-Band but at the end trading day we did not come back into the bandwidth. Today we see chartbook reversal at lower Band. With US opening we have seen more momentum to the upside. It seems that $DAX is taking back 13800. https://t.co/1d6tiarCSl
  • Schöne Rebounds im #DAX und #SPX soweit https://t.co/7tFqJDgJJ6
USD/JPY: Bullen und Bären warten auf den Durchbruch

USD/JPY: Bullen und Bären warten auf den Durchbruch

Erik Welne, Junior Marktanalyst

Mit dem Ausfall der Veröffentlichung der NFPs heute Nachmittag fehlt Marktbeobachtern ein wichtiger Indikator zur Einschätzung, wann die Federal Reserve die Reduktion des Liquiditätsstimulus forcieren wird. Atlantas FED Präsident Dennis Lockhart meinte gestern hierzu, dass das Fehlen von Daten die FED tendenziell zu vorsichtigerem Verhalten bzgl. des Tapers zwingt. Bernankes Kommentare zu diesem Thema letzten Monat bestimmten klar das Marktgeschehen und ließen den Dollar auf breiter Basis unter Druck geraten.

Mit Blick auf den USD/JPY ergibt sich ein interessantes Bild. Auf der einen Seite ist die BoJ kurzfristig bereit ihre Liquiditätsbereitstellung anzupassen um möglichen deflationären Tendenzen im Zuge der Mehrwertsteuererhöhung in Japan entgegenzuwirken. Das sollte dem Währungspaar Auftrieb verschaffen. Auf der anderen Seite scheint die momentane fiskalpolitische Situation in Washington alles andere geeignet zu sein, um auf einen weiteren Anstieg des Dollars gegen den Yen zu setzen.

USDJPY 4hour chart

USDJPY_04102013_body_Picture_1.png, USD/JPY: Bullen und Bären warten auf den Durchbruch

Hier entwickelte sich ein symmetrisches Dreieck, was zeigt, dass sowohl Bären als auch Bullen verunsichert sind über den weiteren Verlauf. Beide Seiten warten auf einen Ausbrauch.

BoJs Präsident Kuroda verkündete über OMO Anleihen im Wert von 7 Billionen Yen im Monat aufzukaufen. Dieser Wert wurde nach dem zweitägigen Meeting dieser Woche nicht verändert.

Meine Einschätzung ist, dass jedes Wort der verhandelnden Politikern in Washington als Trigger für eine Reaktion in die eine oder andere Richtung gelten könnte. Marktbeobachter sollten hier vor allem dem Sprecher im Repräsentantenhaus John Boehner (R) und dem Vorsitzenden der Senate Republicans Mitch McConnell (R) auf der republikanischen Seite lauschen und auf mögliche Kompromissbereitschaft Acht geben. Falls, wie es allenfalls erwartet wird, bis Ende nächste Woche keine Einigung gibt, sehe ich den USD/JPY nach unten ausbrechen und eine längerwährende Abwärtsbewegung einleiten.

Erik Welne ist Marktanalyst und neues Mitglied im Team DailyFX Deutschland. Nähere Informationen zu Erik Welne finden sich im deutschen DailyFX-Forum unter http://www.dailyfx.com/forex_forum/wir-stellen-uns-vor/251702-wir-stellen-uns-vor.html#post1742491

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.