Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • #Bitcoin: Droht neues Ungemach? 👉https://t.co/QDn2HnwKBJ #BTCUSD #Kryptowährung #HODL @TimoEmden https://t.co/ggcK8kWoJy
  • RT @alimasarwah: #FOMO und #TINA kamen zusammen und gebaren eine Menge #SPACs
  • #DAX #DAX30 https://t.co/bDmKepkPSB
  • Daily DAX Prognose: Es geht wieder aufwärts https://t.co/bkjj55ywPP #DAX #DAX30 $DAX #Daytrading #Aktien https://t.co/ngZsKYNo8f
  • Fallzahlen für Dienstag #Covid19 #Covid19de Deutschland: 13.202 (6.408), 982 (903), 7-Tage Inzidenz 101 (107,6) RKI USA: 147.254 (130.485), 1.758 (1.769), 7-Tage Inzidenz 50,1 (50,7) JH
  • #Aktien Dienstag: DAX CFD: 1,41 %, DAX Kassa: 1,66 % (13.871), S&P 500 Kassa -0,15 % (3.849,6) Aktien Mittwoch Asien: SCI -0,17 %, HSI 0,00 %, Nikkei 0,31 %, Kospi -0,38
  • #DAX bullisch mMn auch hier im Kassa Chart (Keine Empfehlung!) https://t.co/t6WpkLqiiY https://t.co/fTh9Fw4XFz
  • Nächste Station für TG2 ist kurz vor 14.000. Stop ist bereits auf BE. So kann es von mir aus in dieser Woche weiter gehen. #DAX #Daytrading https://t.co/OGhWa5TUvu
  • 🇪🇺🇺🇸Weekly EUR/USD Prognose: Der US Dollar vor Erholung? 👉https://t.co/ZLRbpYImt3 #EURUSD #USD #FED #Forextrader #EZB @SalahBouhmidi @IGDeutschland @CHenke_IG @RobbertM_IG @TimoEmden https://t.co/h1sxSQpffA
  • #Daytrading Learnings: Es geht nicht nur darum den allerbesten Entry zu haben. Jedes Tief genau zu erwischen, wird nicht viel bringen, wenn der Kurs im Down-Trend ist. Es geht darum, das richtige Tief zu traden. Der Entry muss dann auch nicht mehr perfekt sein.
GBPUSD - heutige Schwäche eröffnet Kaufschancen

GBPUSD - heutige Schwäche eröffnet Kaufschancen

Niall Delventhal, Marktanalyst

Anknüpfungspunkte

  • Das Institute of Supply Management meldete gestern der Einkaufsmanagerindex ISM (Non-Manufacturing Index) fiel auf ein 3-Monatstief. Für den Monat September lag der Wert mit 54,4, deutlich unter dem Augustwert von 58,6 und der Analysteneinschätzung von 57,4.
  • Die US Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe hingegen konnten gestern überzeugen. Mit 308.000 Anträgen in der letzten Septemberwoche fiel die Kennzahl unter der Erwartung von 315.000 aus.

Ausgehend von den Veröffentlichungen geriet das Währungspaar unter Druck und setzte zum Retracement an, welches sich heute verstärkt fortsetzt. Der Kurs fiel unter die 1,61 und visiert die 1,6 an.

Kommende Woche steht der Zinsentscheid der Bank of England im Mittelpunkt des Geschehens sowie der verlegte Termin der US-Arbeitsmarktdaten der Non Farm Payrolls, die voraussichtlich kommenden Dienstag veröffentlicht werden. Mark Carney, der Präsident der Bank of England distanzierte sich zuletzt von weiteren quantitativen Maßnahmen. Die Bank of England zeigt sich somit zunehmender restriktiver und das fasste das Währungspaar (GBPUSD) bullish auf. Wenig bedrohliches ist somit von der BoE kommenden Do. für das „Cable“ (GBPUSD) zu erwarten. Doch die Politik einer Notenbank ist umso erfolgsversprechender, je weniger sie sich in die Karten schauen lässt. Zudem ist der Kurs in Anbetracht der erwarteten restriktiven Notenbank Haltung steil gestiegen. Ein Rücksetzer verhilft dem Kurs, den überhitzen Modus zu verlassen. Ein Kursverlauf unter die 1,6 ist denkbar.

Daily Chart

Auflösen der Konsolidierungsphase auf der Oberseite weckte weiteres bullishes Potenzial für den Kurs. Doch der Kurs fiel zurück. 1,634 gilt es auf der Oberseite für den GBP/USD zu Überwinden. Ein Retracement könnte an die untere Trendlinie führen, der Verlauf fällt steil aus klassische Oszillatoren (im Chart 14er-RSI) deuteten auf einen überkauften Modus. Mit Bruch der 70er Marke im RSI wird ein Verkaufssignal getriggert, doch in Aufwärtstrendmärkten ist die Fehlerquote (von Signalen entgegen des Trends) von Oszillatoren hoch. Der Rücksetzer verhilft dem Kurs, den überhitzen Modus zu verlassen. Ein Kursverlauf unter die 1,6 ist denkbar. Aus meiner Sicht ist um 1,59 ein potenzieller Long-Trigger-Bereich. Ein Bruch des Supports der eingezeichneten Trendkanals wäre hingegen bearish aufzufassen.

GBPUSD_04.10.__body_Picture_5.png, GBPUSD - heutige Schwäche eröffnet Kaufschancen

Sentiment-Betrachtungen

GBP/USD

GBP/USD - Das Verhältnis zwischen Long- und Short-Positionen im GBP/USD notiert bei -3,45. 22% der Trader sind Long positioniert. Gestern lag das Verhältnis bei -4.15; und die Retail-Trader waren zu 19% Long positioniert. Offene Long-Positionen stiegen um 8,7% im Vergleich zum Vortag und liegen 14,4% über dem Niveau von letzter Woche. Offene Short-Positionen fielen um 9,6% im Vergleich zum Vortag und liegen 19,4% über dem Niveau von letzter Woche. Das Open Interest ist 6,1% im Vergleich zum Vortag gefallen und notiert 14,5% über dem Monatsdurchschnitt. Der SSI ist ein Kontraindikator und die mehrheitliche Short-Positionierung spricht für eine bullishe Tendenz. Die Retail-Trader reduzierten ihre Netto-Short-Positionierung im Vergleich zum Vortag, doch steigerten diese im Vergleich zur Vorwoche. Die Kombination zwischen aktuellem Sentiment und der letzten Positionierungsänderung ergibt eine neutrale Trading Tendenz.

GBPUSD_04.10.__body_Picture_4.png, GBPUSD - heutige Schwäche eröffnet Kaufschancen

Die Retail-Trader sind seit 45 Tagen mehrheitlich Short positioniert.

GBPUSD_04.10.__body_Picture_3.png, GBPUSD - heutige Schwäche eröffnet Kaufschancen

Interessant erweist sich eine Extremwertbetrachtung der Sentiment-Daten

Die mehrheitliche Short-Position erreicht einen Extrembereich, der in der Vergangenheit häufiger mit signifikanten Trendwenden einherging, wie der folgende Chart einfängt. Der Bereich der Jahreshochs 2013 eine schwer zu knackende Region?

GBPUSD_04.10.__body_Picture_2.png, GBPUSD - heutige Schwäche eröffnet Kaufschancen

Tauschen Sie sich im DailyFX-Forum zu den Märkten aus.

Kommende Woche:

GBPUSD_04.10.__body_Picture_1.png, GBPUSD - heutige Schwäche eröffnet Kaufschancen

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.