Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
17. Oktober! Der Tag an dem die USA zum ersten Mal Coupon –Zahlungen aussetzte.

17. Oktober! Der Tag an dem die USA zum ersten Mal Coupon –Zahlungen aussetzte.

2013-10-02 13:23:00
Gerhard Wildies, Forex Handel-Ausbilder

Wäre das nicht die Überschrift?

Fakt ist. Ab dem 17.10.2013 kann die USA ihre Schulden nicht mehr bedienen.

Sicher die Wahrscheinlichkeit ist gering, dass dieses geschehen wird und der Markt geht salopp davon aus, dass die USA die Verschuldungsgrenze wieder anheben werden. Aber was, wenn nicht?

Sollten nicht die großen Gläubiger, insbesondere die Fondmanager unter Risikomanagemen-tgesichtspunkten dieses „Tailrisk“ der Wahrscheinlichkeit eines Zahlungsausfalles in Betracht ziehen. Sie haben die sichtbaren Risiken pre-2008, die die Modelle ja aufzeigten, bereits negiert und die Zeche zahlen müssen. Werden sie es wieder tun, oder werden sie anfangen Hedges aufzubauen, nachdem wir nun den partiellen Government Shut Down erleben?

Wenn ja, welche Währungen und Produkte würden davon profitieren? Werden China und Japan ein Teil der USD wieder in die Heimatwährung überführen, nachdem Sie vielleicht weitere Treasuries verkauft haben? Wir erinnern uns China begann die ersten Verkäufe vor etlichen Wochen.

M.E. wären die Profiteure der AUD (positiv Carry), der YEN, das Cable und das GOLD. Der EUR wohl eher nicht so stark, da Europa weiterhin fundamentale Probleme aufweist.

Das Potential des USD/JPY wäre zunächst ein kontinuierliches Abschmelzen Richtung 95 und ggf. sogar tiefer, da die Profis den Markt ja nicht „verschrecken wollen“. Im Cable und AUD würden wir dieses an fast Mauerartigen Unterstützungen und kurzen Anstiegen festmachen können. Die Level wäre im AUD m.E. die Region um die 0.9280 und im CABLE 1.5950 und 1.6050. Sollten die Manager noch warten und erst am Tag X agieren, dann könnten wir explosionsartigen Bewegungen im CABLE, AUD und YEN erleben.

Ich tendiere eher zur ersten Variante und m.E. sehen wir dieses Verhalten bereits im USD/JPY. Im AUD würde ich noch gerne einen Test der 0.9280er sehen und wenn wir dort wieder gut halten und nach oben drehen wäre das schon eine Bestätigung. Im Cable könnte Support schon um die 1.6150 aufkommen und das wäre ein sehr bullishes Zeichen. Alternativ würde ich gerne die 1.5950 sehen und von dort ein Rücklauf zur 1.61. Sollten die Kurse jedoch unter diese Unterstützungen nachgeben, dann wäre das für mich ein Index des Prinzips „Hoffnung“ mit hohem Volatilitätsrisiko am 17.10.

17._Oktober_Der_Tag_an_dem_die_USA_zum_ersten_Mal_Coupon_Zahlungen_aussetzte._body_web-1.png, 17. Oktober! Der Tag an dem die USA zum ersten Mal Coupon –Zahlungen aussetzte.

Gerhard Wildies I Consultant und FX-Trader

Nach zehn Jahren als Devisenoptionshändler u.a. in Chicago, London und der Schweiz, ist Gerhard Wildies mittlerweile seit sechzehn Jahren freiberuflicher Berater mit Schwerpunkt Investment Banking und Existenzgründung für Trader im Haupt- oder Nebenberuf im CFD/FX-Segment.

Im deutschen DailyFX-Forum finden sich Gerhards Betrachtungen unter http://forexforums.dailyfx.com/dein-trading-journal/595724-gerhards-zen-trading-approach-o-von-der-kunst-den-markt-zu-nutzen.html zusätzlich zum EUR/USD auch zum GBP/USD, USD/JPY und AUD/USD

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.