Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
DAX:  Unsicherheit in Italien und USA hin oder her – Liquidität zieht immer...

DAX: Unsicherheit in Italien und USA hin oder her – Liquidität zieht immer...

2013-09-30 14:56:00
Jens Klatt, Marktstratege
Teile:

Am Dienstag, den 01.10.2013 findet in unserem Live-Stream unter http://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender/live_tradingauf www.DailyFX.dedas nächste Live-Trading der Markteröffnung mit DailyFX-Marktanalyst Jens Klattum 09:30 Uhr statt.

Der DAX ist überraschend schwach in die neue Handelswoche gestartet und die Schwäche könnte bis zur EZB-Sitzung am Mittwoch anhalten.

Als Grund für den schwachen DAX-Wochenstart ist Bunga-Bunga-Berlusconi zu nennen, welcher mit seiner Mitte-Rechts-Partei die Koaltion mit Mitte-Links-Premier Enrico Letta aufgekündigt hat.

In den kommenden Tagen soll seitens des italienischen Senats entschieden werden, ob man Silvio Berlusconi aus der italienischen Politik schlußendlich verbannt. In den kommenden Tagen soll im Parlament die Vertrauensfrage gestellt werden und entschieden werden, ob Neu-Wahlen in Italien notwendig sind um die politische Situation zu stabilisieren.

Aber auch wenn sich die Situation in Italien bzgl. der politischen Stabilität als fragil darstellt, ist für den DAX noch nicht wirklich Hopfen und Malz verloren. Die Aussicht auf die Ankündigung weiterer LTROs auf der EZB-Sitzung am Mittwoch um eventuellen Engpässen an den europäischen Kreditmärkten präventiv entgegen zu treten und somit die zur Verfügungstellung von mehr Liquidität könnte den DAX schnell auf neue Höchststände hieven. Wie bereits in der Wochenanalyse für die vergangenen Woche thematisiert, haben die letzten zwei dicken Berthas in den Folgemonaten Kursanstiege von gut 26% im DAX nach sich gezogen.

Als interessantes Einstiegsniveau könnte sich die Region um die August-Hochs herausstellen, die Region um 8.450 Punkte. Initiiert werden könnte ein solcher Test dieses Niveaus ausgehend von schwachen Arbeitsmarktdaten aus Deutschland am Dienstagmorgen, welcher in Verbindung mit der fragilen politischen Situation in Italien und dem Haushaltstreit in den USA bzw. der eventuellen Zahlungsunfähigkeit der USA für einen weiteren Anstieg der Volatilität bzw. der Nervosität der Marktteilnehmer sorgen könnte.

Aber nochmal: Frohlocken sollten die Bären noch nicht, der Grundmodus im DAX bleibt Long und ähnlich der bullishen Reaktion auf die Beibehaltung von QE seitens der FED, könnten entsprechende LTRO-Ankündigungen seitens der EZB am Mittwoch durch Mario Draghi die nächste Aufwärts-Rakete im DAX in Richtung 9.000 Punkten zünden.

Wichtige Marken (01.10.2013):

Support: 8.440 / 60

Resist: 9.000 | 8.770 | 8.620 / 600

DAX_Unsicherheit_in_Italien_und_USA_hin_oder_her_Liquiditaet_zieht_immer_body_Picture_1.png, DAX:  Unsicherheit in Italien und USA hin oder her – Liquidität zieht immer...

Live-Trading-Setups für die FX-Märkte, Indizes, Rohstoffe, etc. unter http://www.dailyfx.com/deutsch/real_time_news/

Einen regen Informationsaustausch zum Thema Forex- und CFD-Trading, Diskussionen zum Speculative Sentiment Index (SSI) oder auch zum Thema Risk-Management findet ihr in unserem deutschen DailyFX-Forum unter http://forexforums.dailyfx.com/forex-forum-deutsch/ , speziell zum DAX in unserem DAX Talk.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.