Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • #Webinar - Die US-Arbeitsmarktdaten stehen wieder im Fokus der #Trader. Seien Sie morgen ab 14:15 Uhr Live dabei, wenn @DavidIusow den Markt analysiert. Hier anmelden: https://t.co/CGAAqL6dq6 @IGDeutschland @CHenke_IG #Trading #SPX https://t.co/UDdVJYq7dw
  • Forex Update: Gemäß 10:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,76 % 🇬🇧GBP: 0,67 % 🇨🇦CAD: 0,59 % 🇨🇭CHF: -0,08 % 🇯🇵JPY: -0,15 % 🇪🇺EUR: -0,28 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/Z44TzgfwrP
  • #DAX is trading within the daily calculated #Bouhmidi-Bands. #volatility @IGNederland @CHenke_IG @DavidIusow #Trading @pejeha123 https://t.co/QlNmb1sILG
  • Indizes Update: Gemäß 10:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dow Jones: 1,41 % S&P 500: 1,21 % CAC 40: 0,68 % Dax 30: 0,37 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/CR6HGFr6HA
  • RT @CHenke_IG: Ölpreis: Kurzfristiger Entlastungsangriff https://t.co/QQlmjnvqYR #crudeoil #OOTT #tradingsignals @SalahBouhmidi @DavidIu…
  • RT @CHenke_IG: Der Ölpreis legt aktuell um rund 9% zu und notiert über dem EMA(5) bei 23,07 USD. Ein Schlusskurs oberhalb der Durchschnitts…
  • RT @CHenke_IG: DAX heute – COVID-19 lässt Anleger nicht los https://t.co/2K3h4yUiXg #DAX30 #aktien #coronavirus @SalahBouhmidi @DavidIuso…
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 95,99 %, während EUR/GBP Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 69,16 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/kkIhRzFb8Y
  • Rohstoffe Update: Gemäß 07:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 8,64 % Silber: 2,06 % Gold: 0,19 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/uDhhIlsMFu
  • Forex Update: Gemäß 07:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,80 % 🇦🇺AUD: 0,51 % 🇨🇦CAD: 0,48 % 🇯🇵JPY: -0,06 % 🇨🇭CHF: -0,09 % 🇪🇺EUR: -0,25 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/ukTd3SmyMV
Forex: Aussie Dollar Schwäche nach schwachen Stellendaten wird kaum anhalten

Forex: Aussie Dollar Schwäche nach schwachen Stellendaten wird kaum anhalten

2013-09-12 06:28:00
Ilya Spivak, Head Strategist, APAC
Teile:

Anknüpfungspunkte

  • Aussie Dollar Schwäche nach schlechten Stellendaten wird wahrscheinlich kurzlebig sein
  • Yen steigt, während japanische Aktien fallen, NZ Dollar Rallye nach restriktiver RBNZ
  • US Dollar schaut auf Zahlen der Arbeitslosenanträge zur Orientierung der Fed “Taper” Wetten

Der Australische Dollar sank im Overnight-Handel, nachdem sich der Beschäftigungsbericht von August als stark enttäuschend erwies, gegen die Majors. Der Bericht zeigte, dass die Wirtschaft 10.800 Stellen des Vormonats verloren hat, die Prognosen enttäuschter Ökonomen sahen einen Zuwachs von 10.000. Die Arbeitslosenquote stieg wie erwartet auf 5,8 Prozent, doch die Teilnahmerate fiel unerwartet auf 65,0 Prozent, der niedrigste Wert seit Januar 2007. Dies lässt vermuten, dass zusätzlich zu den Entlassungen so manche frustrierten Arbeitssuchenden es komplett aufgegeben haben eine Stelle zu finden und somit aus dem Arbeitsmarkt komplett herausfallen.

Der Aussie Abverkauf, der der schlechten Arbeitsmarktstatistik folgte, reflektiert sicherlich die Spekulation, dass ein schwächerer Arbeitsmarkt die RBA antreiben wird, den Wechsel zu einer neutralen Geldpolitik, die bei dem Zinsentscheid in diesem Monat übermittelt wurde, erneut zu überdenken und den Leitzins weiter zu senken. Das scheint jedoch irgendwie überzogen. Der RBA Gouverneur Glenn Stevens sagte ausdrücklich, dass der Arbeitsmarkt wohl in den nächsten ein oder zwei Jahren recht glanzlos bleiben würde, und die Entscheidung die Zinsen unverändert zu belassen wurde auf dieser Basis getroffen. Dies bedeutet, dass wohl mehr nötig ist als einen Monat mit enttäuschenden Arbeitsmarktdaten, um die Einstellung der Zentralbank zu ändern. Aus diesem Grund ist es möglich, dass der heute Abschwung zu kämpfen haben wird an Durchzugskraft zu gewinnen, und wir werden im AUD/USD long bleiben.

Der New Zealand Dollar zeigte eine überragende Performance nach dem Zinsentscheid der RBNZ, bei dem die Zentralbank sagte, dass auch wenn die Zinssätze in 2013 gehalten werden sollten, Zinserhöhungen “wahrscheinlich im nächsten Jahr nötig werden würden”. Der Japanische Yen stieg ebenso und folgte einem Fall des Benchmark Nikkei 225 Aktienindex, da die Risikoaversion eine Auflösung der Carry Trades, die mit der anhaltend niedrig verzinsten Währung finanziert wurden, ermutigte. Die Schwäche könnte ein Resultat der glanzlosen Zahlen zu den Machinenaufträgen vom Juli sein, die vor der Eröffnung der Börse in Asien bekanntgegeben wurden. Der Bericht enthüllte unveränderte Werte im Monatsvergleich und verpasste die Mittelwert-Prognosen eines 2,4 Prozent Anstiegs.

Der europäische Wirtschaftskalender ist wieder einmal ziemlich ruhig und wechselt den Fokus auf die US Agenda. Die wöchentlichen Daten zu den Arbeitslosenanträgen stehen im Blickpunkt, und die Erwartungen sehen eine leichte Verbesserung auf erste und wiederholte Anträge auf Arbeitslosenunterstützung. Die Trader filtern weiterhin die US Wirtschaftsnachrichten durch das Prisma der Fed “Taper” Spekulation. Während irgendeine Form der Kürzung der Asset-Käufe bei dem FOMC Meeting in der nächsten Woche unheimlich wahrscheinlich zu sein scheint, ist der Weg in die Zukunft jedoch ungewiss. Dies bedeutet, dass schwache Datenergebnisse, die gegen eine anhaltende Stimulus-Reduzierung bis zum Jahresende sprechen, wohl sicherlich auf dem US Dollar lasten werden und umgekehrt.

Neu bei FX? Sehen Sie sich dieses Video an. Für live Marktaktualisierungen besuchen Sie den Real Time News Feed.

Asiatische Handelszeit:

GMT

WHRG

EREIGNIS

AKT

PROGNOSE

VORHERIG

21:00

NZD

RBNZ Zinssatzentscheidung

2,50%

2,50%

2,50%

23:50

JPY

Maschinenaufträge (im Monatsvergleich) (JUL)

0,0%

2,4%

-2,7%

23:50

JPY

Maschinenaufträge (im Jahresvergleich) (JUL)

6,5%

7,7%

4,9%

1:00

AUD

Inflationserwartungen der Verbraucher (SEP)

1,5%

-

2,3%

1:30

AUD

Kreditkartensalden (JUL)

$A49,2 Mrd.

-

$A49,9 Mrd.

1:30

AUD

Kreditkartenkäufe (JUL)

$A23,0 Mrd.

-

$A20,3 Mrd.

1:30

AUD

Veränderung der Beschäftigung (AUG)

-10,8 Tsd.

10,0 Tsd.

-11,4 Tsd.

1:30

AUD

Arbeitslosenquote (AUG)

5,8%

5,8%

5,7%

1:30

AUD

Entwicklung der Vollzeitbeschäftigung (AUG)

-2,6 Tsd.

-

-7,3K

1:30

AUD

Entwicklung der Teilzeitbeschäftigung (AUG)

-8,2 Tsd.

-

-4,1K

1:30

AUD

Erwerbsquote (AUG)

65,0%

65,2%

65,1%

2:00

JPY

Tokyo durchschnittliche Büroleerstände (AUG)

8,16%

-

8,29%

Europäische Handelszeit:

GMT

WHRG

EREIGNIS

ERWARTET/AKT

VORHERIG

WIRKUNG

6:00

EUR

Deutscher Großhandelspreisindex (im Monatsvergleich) (AUG)

-0,6% (A)

-0,3%

Tief

6:00

EUR

Deutscher Großhandelspreisindex (im Jahresvergleich) (AUG)

-1,7% (A)

0,0%

Tief

8:00

EUR

EZB veröffentlicht Monatsbericht

-

-

Mittel

9:00

GBP

BOE Carney/Fisher/Miles/McCafferty Stellungnahmen

-

-

Mittel

9:00

EUR

Euro-Zone Industrieproduktion (im Monatsvergleich) (JUL)

-0,3%

0,7%

Mittel

9:00

EUR

Euro-Zone Industrieproduktion (im Jahresvergleich) (JUL)

-0,2%

0,3%

Mittel

Kritische Level:

WHRG

Unterst. 3

Unterst. 2

Unterst. 1

Pivot Punkt

Widerst. 1

Widerst. 2

Widerst. 3

EUR/USD

1,3131

1,3212

1,3261

1,3293

1,3342

1,3374

1,3455

GBP/USD

1,5569

1,5679

1,5748

1,5789

1,5858

1,5899

1,6009

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.