Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • OPEC+ meeting unlikely to take place on Monday https://t.co/93DsJi7X4c #crudeoil #oott @DavidIusow
  • RT @aeberman12: Negative Brent-WTI premium will kill U.S. crude exports & add to storage. Spot premium increased from -$5.43 to -$4.94 on A…
  • RT @FirstSquawk: OPEC+ EMERGENCY MEETING LIKELY TO BE POSTPONED TO APRIL 8 OR 9 - OPEC SOURCES #oott
  • Difference between #claims and #NFP is that claims are showing real unemployment whereby in NFPs ppl are included who weren’t paid but still are employed. Therefore NFPs are volatile. Corrections welcome. Thx. #Recession2020 #Economy #Stocks https://t.co/BnPzpMHCbL
  • RT @JavierBlas: REPORTAGE: “Every ship is now loaded to the gills” — the floating oil storage play, and how a few traders are making money…
  • Forex Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇭CHF: -0,31 % 🇨🇦CAD: -0,43 % 🇪🇺EUR: -0,48 % 🇳🇿NZD: -1,00 % 🇬🇧GBP: -1,03 % 🇦🇺AUD: -1,11 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/7zTKacoh4r
  • Rohstoffe Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 1,81 % Gold: 0,37 % Silber: -0,36 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/CD9ZtLtc9L
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,35 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 67,31 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/SJoWpjQ6MW
  • Indizes Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 0,09 % S&P 500: -0,02 % Dow Jones: -0,02 % CAC 40: -0,25 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/w2REk6mHVZ
  • Rohstoffe Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 0,34 % WTI Öl: -0,27 % Silber: -0,94 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/O7e5h3eYrF
GBP/USD -  Kritisierte Bank of England vor dem Zinsentscheid

GBP/USD - Kritisierte Bank of England vor dem Zinsentscheid

2013-09-04 10:53:00
Niall Delventhal, Marktanalyst
Teile:

Der morgige Zinsentscheid der Bank of England wird keine Überraschungen birgen. Den Leitzins koppelte die Notenbank zuletzt an die Arbeitslosenquote. Die aktuelle Quote von 7,8% liegt noch weit entfernt von der gesetzten Marke einer Arbeitslosigkeit von unter 7,0%. Erst in 2016 sei nach Hochrechnungen der Notenbank dieses Ziel erreichbar. Die am Montag aufgegriffene Kritik des sogenannten Schwadow Comittees wird die Notenbank wohl kaum von der Durchsetzung des „Forward Guidance“ Programms hindern. Der Zins wird also aller Voraussicht nach bei 0,5% und damit auf historisch tiefem Niveau verharren. Trotz der positiven Entwicklungen, welche die UK-Daten zuletzt boten.

Auch die heute veröffentlichte Kennzahl des Einkaufsmanagerindex für den Dienstleistungssektor (Aug.) konnte überzeugen. Mit 60,5 wurde die Erwartung von 59,7 übertroffen.

Ein weiteres Thema der Zinssitzung wird eine mögliche Ausweitung der quantitativen Maßnahmen sein. Die letzten Protokolle der Zinssitzungen offenbarten zwar eine deutliche Distanzierung zu einer Ausweitung durch alle 9 Entscheidungsträger, doch spätestens nach dem jährlichen Notenbanker-Treffer wurde die Rufe lauter, die BoE könnte den Geldhahn wieder zeitnah aufschrauben. Der Stellvertretende Vorsitzende der BoE Charlie Bean führte in Jackson Hole an,mehr Stimulus sei immer eine Option. In seiner ersten offiziellen Rede als Gouverneur der BoE, hielt Mark Carney fest, weitere Stimuli seien eine Option, doch erst wenn die Bank den konjunkturellen Erholungskurs der UK als gefährdet ansehe. Kein Datensatz bot zuletzt den Grund zu einer gesteigerten Besorgnis oder Trübung der Erholung, sodass das Asset Purchase Programm unberührt bei 375 Mrd. Pfund bestehen bleiben dürfte.

Donnerstag 05.09.2013

GBPUSD_kritisierte_Bank_of_England_vor_dem_Zinsentscheid__body_Picture_3.png, GBP/USD -  Kritisierte Bank of England vor dem Zinsentscheid

GBP/USD findet die Erholung

Der September könnte volatil ausfallen. Gerade die nächste Zinssitzung der Fed wird mit Spannung erwartet. Die „Taper-Sorge“ der Fed lässt gerade Währungen von Schwellenmärkten gegen den USD bereits deutlich an Wert verlieren und auch der Druck auf den EUR/USD verschärfte sich in den letzten Tagen. Das Pfund kann sich zurzeit dagegen stemmen. Der Kursverlauf seit Wochenbeginn bullish, die Schwäche der vorangegangenen Tage bereits vergessen. Auch Institutionelle Trader an der CME steigerten zuletzt deutlich ihre Position im Cable. Die Netto-Position dieser Gruppe stieg in den vergangenen 5 Wochen von -49.463 Kontrakte auf -38.226 Kontrakten an der CME.

Für uns ein Zeichen, das Cable könnte weiteranziehen. Das August-Hoch im Bereich der 1,571 und darauf das Juni-Hoch von 1,575 könnten in den nächsten Tagen angelaufen werden.

Daily Chart GBPUSD

GBPUSD_kritisierte_Bank_of_England_vor_dem_Zinsentscheid__body_Picture_2.png, GBP/USD -  Kritisierte Bank of England vor dem Zinsentscheid

FX-Retail-Sentiment

Die Trader FXCMs sind mehrheitlich Short in GBP/USD. 61% der positionierten Trader rechnen mit einer Kursschwäche. Die Retail-Positionierung ziehen wir als Kontraindikator heran. Die Positionierung ergibt eine bullishe Trading-Tendenz. Eine zuletzte gestiegende Short-Position hätte die Tendenz verstärkt. Mit anhaltender Kursstärke, ist damit zu rechnen, dass die Short-Positionierung weiter ansteigt.

% Long-Position der Trader bei 39

GBPUSD_kritisierte_Bank_of_England_vor_dem_Zinsentscheid__body_GBOUSD.jpg, GBP/USD -  Kritisierte Bank of England vor dem Zinsentscheid

Zum GBPUSD Talk

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.