Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • * SIEMENS ENERGY zieht rund zweieinhalb Monate nach dem Börsendebüt in den MDax ein. Die abgespaltene Energietechnik-Sparte des Mischkonzerns SIEMENS verdrängt GRENKE aus dem Index, wie die Deutsche Börse mitteilte. Reuters. #SiemensEnergy #Aktien https://t.co/jXxCpq51p3
  • #Covid19 #COVID19de Deutschland: 18.034 (22.046), 432 Tote (487) RKI USA: 200.070 (180.083), 2.804 Tote (2.597) JH
  • Wenn das nicht bullische #News sind. $BTC kommt an die #WallStreet. Ein Joint Venture zwischen S&P Global, der #CME Group und News Corp. Will nächstes Jahr erstmals Kryptowährungsindizes auf den Markt bringen. #Bitcoin @DavidIusow @TimoEmden https://t.co/IO0OZPQUWS
  • RT @staunovo: #Opec+ compensation cuts to be extended until March according to delegates #OOTT
  • #SP500 $SPY #Aktien #Trading #Finanzen https://t.co/fLQg6yqQ5j
  • 🇺🇸S&P500 Index kurz vor dem Angriff auf 3.800? 👉https://t.co/8ThQTwP1i6 #SPX #SP500 #Aktien #WallStreet #Boerse @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland @TimoEmden https://t.co/yLDa51qg5g
  • I love to combine #cryptocurrencies with technical analysis. Often you have chartbook patterns in e.g. $BTC - Charts. Look on the 4H-Chart: Bullish Flag breakout could lead to trend continuation with targets around $21500. @CryptoMichNL https://t.co/RiUAQoUUpo
  • RT @Amena__Bakr: It’s clear from Novak’s remarks that #SaudiArabia and #Russia are in agreement #OOTT
  • Outperformance des S&P500 Equal Weighted Index gegenüber dem Market Cap Weighted seit Oktober macht deutlich, warum der November so stark war. Weil #FAAMG eben nicht die hauptsächlichen Treiber waren. #Aktien #Boerse #Finanzen https://t.co/kXQyRopMMQ
  • and $DXY is almost -6% down (YTD)
GBP/USD -  heutige Veröffentlichung des "Shadow Comittee" offenbart Kritik und Skepsis an eingeschlagenem Weg der Bank of England

GBP/USD - heutige Veröffentlichung des "Shadow Comittee" offenbart Kritik und Skepsis an eingeschlagenem Weg der Bank of England

2013-09-02 15:57:00
Niall Delventhal, Marktanalyst
Teile:

Das Shadow Monetary Policy Committee (SMPC), des Institute of Economic

Affairs (IEA), offenbart Kritik am aktuellen Kurs der Bank of England. Die unabhängigen Ökonomen sind nicht überzeugt von der Koppelung des Leitzinses mit der Arbeitslosenquote. Die Mitglieder des SMPC vertreten die Ansicht, die Bank of England solle den Leitzins diese Woche anheben und diese nicht an Indikatoren knüpfen, die erst verzögert das Wirtschaftswachstum verzeichnen. 4 der 5 Stimmen der Komitees sehen bereits für die kommende Zinssitzung am Donnerstag der Bank of England einen Zinsanstief für angebracht. 3 Mitglieder stimmten für einen Zinsanstieg von 0,5%, 2 äußerten sich für eine Steigerung von 0,25%. Lediglich ein Mitglied der SMPC sprach sich gegen eine Zinserhöhung aus.

Die Arbeitslosenquote würde erst verzögert, den wirtschaftlichen Fortschritt abzeichnen. Eine hieraus resultierende Schwierigkeit sei, laut den SMPC Mitgliedern, die Notenbank würde zu spät reagieren und zu geringe Maßnahmen ergreifen können. Es bestehe die Gefahr erst zu spät, auf eine anziehende Inflation zu reagieren.

Der Zins ist aktuell im Rahmen des „Forward Guidance“ Programms an die Arbeitslosenquote und Inflation geknüpft

Die Bank of England plant den Leitzins auf einem Rekordtief bei 0,5 Prozent zu halten, solange die Arbeitslosenquote sich über 7 Prozent hält.

Die Haltung der Bank bleibt somit längerfristig expansiv tätig. Die Niedrigzinspolitik der Bank wurde mit dieser Koppelung längerfristig festgesetzt. In Prognosen der Bank of England rechne die Notenbank erst Ende 2016 mit einer Arbeitslosenquote von unter 7,0%. Erst letzte Woche verkündete Gouverneur der Bank of England Mark Carney weitere Stimuli (QE) seien denkbar, doch erst wenn die Notenbank die Fortsetzung des jüngsten konjunkturellen Erholungskurses gefährdet sehe. Der aktuelle Leitzins auf dem Rekordtief von 0,5% gewährleistet das Wachstum, so die Bank of England.

Doch das Komitee der IEA ist nicht überzeugt vom „Forward Guidance“ Programms, von der längerfristigen Garantie einer Billigzinspolitik. Die positiv aufgefallen revidierten Kennzahlen des BIP der UK und eine bessere Aussicht für die Aussicht der Euro-Zone seien Zeichen dafür, die Erholung der UK-Wirtschaft gewinnt an Fahrt.

Bedeutungskraft der Kritik

Es sind Worte die zumehmend Publik machen könnten. Bei Zeichen einer Wirtschaftserholung sollte die Geldpolitik nicht "auf Rettungsmodus" eingerastet bleiben und sich dem wirtschaftlichen Fortschritt anpassen.

Eine zunehmende restriktive Haltung von Entscheidungsträgern würde das Währungspaar GBP/USD stützen.

Die Erholung der UK spiegelte sich zuletzt auch im Kursverlauf des GBPUSD wider, auch institutionelle Trader lösen sich seit Wochen zunehmend von ihrer einseitigen Short-Positionierung

British Pound - Chicago Mercantile Exchange (CME) Non Commercials (blau) GBP/USD(rot)

GBPUSD_-_Kritik_an_BoE_Schadow_Commitee__body_Picture_1.png, GBP/USD -  heutige Veröffentlichung des "Shadow Comittee" offenbart Kritik und Skepsis an eingeschlagenem Weg der Bank of England

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.