Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
BoJ am Donnerstag - erhöhte Vola an Optionsmärkten wird bereits jetzt gespielt

BoJ am Donnerstag - erhöhte Vola an Optionsmärkten wird bereits jetzt gespielt

2013-09-03 12:17:00
Jens Klatt, Marktstratege
Teile:

Die Woche der Notenbanken steht an, die RBA hat am Dienstagmorgen den Startschuss gegeben, die BoJ, die BoE und die EZB folgen am Donnerstag.

Besonders die BoJ rückt bei mir in den Fokus, denn die Diskussionen um bevorstehende Steuererhöhungen könnten für einiges an Volatilität im USD/JPY sorgen, bereits vor den NFPs am Freitag (Stichwort: stark positive Korrelation des USD/JPY zu den Zinsen 10-jähriger US-T-Notes, NFP Gewinnspiel im deutschen Forum: http://bit.ly/175afGm )

Der japanische Wirtschaftsminister hat am Donnerstagmorgen gesagt, er möchte zunächst den Tankan-Bericht am 09.10. abwarten, bevor er die Entscheidung über eine Steuererhöhung forciert. Premier Abe soll in der ersten Hälfte im Oktober dann eine Entscheidung treffen. Laut Amari befürworten wohl 70% der befragten Experten eine Steuererhöhung.

Da dadurch eine weitere Abwertungen des JPY wahrscheinlich wird, da Steuererhöhungen den Konsum dämpfen und dem angepeilten Erreichen des Inflationsziels von 2,0% bis 2015 entgegenstehen, und die BoJ eine Ausdehnung ihres bereits aggressiven Anleiheaufkaufprogramms in Erwägung ziehen könnte, verliert der JPY zum USD derzeit ein wenig an Boden.

Die Ziele auf der Oberseite liegen im Bereich des August-Hochs um 99,80, darüber dann im Beriech der Juli-Hochs zwischen 100,80 / 101,50.

Klar sollte aber auch sein, dass die Leitzinsentscheidung der BoJ am Donnerstagmorgen dadurch stark in den Fokus rückt. Die Marktteilnehmer dürften ganz genau hinhören, ob man seitens der BoJ sofortige, aggressive Gegenmaßnahmen plant um die thematisierte, eventuelle Dämpfung des Konsums und somit des angestrebten Inflationsziels anpeilt oder zunächst eine abwartende Haltung einnimmt. Letzteres könnte den JPY auf breiter Front anziehen lassen.

BoJ_am_Donnerstag_-_erhoehte_Vola_an_Optionsmaerkten_wird_bereits_jetzt_gespielt_body_Picture_2.png, BoJ am Donnerstag - erhöhte Vola an Optionsmärkten wird bereits jetzt gespielt

Zum Abschluss ein wenig was für fortgeschrittene Trader und Profis, aber auch für begeisterungsfähige Anfänger:

Was deutet bereits jetzt darauf hin, dass es zum Wochenschluss volatil in den sogenannten Yen-Crosses wird?

Heute früh wurde im asiatischen Handel eine relativ hohe Nachfrage nach USD/JPY Calls mit Strike 100,00 JPY, welche diese Woche auslaufen, verzeichnet.

Anders formuliert: es wurden relativ aggressive, kurzlaufende Wetten darauf abgeschlossen, dass der USD/JPY diese Woche die 100er Marke überwindet.

Was zudem auffällig war und sich bereits in den letzten Tagen abgezeichnet hatt ist, dass auch 1-Monat-laufende USD/JPY Calls gekauft wurden und zudem die 1-Wochen-Volatilität weiter anstieg.

BoJ_am_Donnerstag_-_erhoehte_Vola_an_Optionsmaerkten_wird_bereits_jetzt_gespielt_body_Picture_1.png, BoJ am Donnerstag - erhöhte Vola an Optionsmärkten wird bereits jetzt gespielt

Das bedeutet, dass die Optionsmärkte infolge der BoJ-Sitzung, aber eventuell auch ausgeehnd von den Unruhen in Syrien eine erhöhte Volatilität in den kommenden Tagen erwarten.

Eine mögliche Interpretation, dass die Marktteilnehmer aggressiv solch kurzlaufende Optionen kaufen ist, dass man kurzzeitig zwar mit stärkeren Schwankungen rechnet, aber langfristig keine Trendausbildungen erwartet, sprich: die Optinsmärkte scheinen nicht zu erwarten, dass der USD/JPY seinen übergerordneten Aufwärtstrend fortsetzt, sondern eher in einer breiteren Trading-Range verharren wird, vornehmlich zwischen 95,80 nach unten (Region um die August-Tiefs) und 101,50 nach oben (Region um die Juli-Hochs).

Live-Trading-Setups für die FX-Märkte, Indizes, Rohstoffe, etc. unter http://www.dailyfx.com/deutsch/real_time_news/

Einen regen Informationsaustausch zum Thema Forex- und CFD-Trading, Diskussionen zum Speculative Sentiment Index (SSI) oder auch zum Thema Risk-Management findet ihr in unserem deutschen DailyFX-Forum unter http://forexforums.dailyfx.com/forex-forum-deutsch/ .

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.