Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Wenn das nicht bullische #News sind. $BTC kommt an die #WallStreet. Ein Joint Venture zwischen S&P Global, der #CME Group und News Corp. Will nächstes Jahr erstmals Kryptowährungsindizes auf den Markt bringen. #Bitcoin @DavidIusow @TimoEmden https://t.co/IO0OZPQUWS
  • RT @staunovo: #Opec+ compensation cuts to be extended until March according to delegates #OOTT
  • #SP500 $SPY #Aktien #Trading #Finanzen https://t.co/fLQg6yqQ5j
  • 🇺🇸S&P500 Index kurz vor dem Angriff auf 3.800? 👉https://t.co/8ThQTwP1i6 #SPX #SP500 #Aktien #WallStreet #Boerse @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland @TimoEmden https://t.co/yLDa51qg5g
  • I love to combine #cryptocurrencies with technical analysis. Often you have chartbook patterns in e.g. $BTC - Charts. Look on the 4H-Chart: Bullish Flag breakout could lead to trend continuation with targets around $21500. @CryptoMichNL https://t.co/RiUAQoUUpo
  • RT @Amena__Bakr: It’s clear from Novak’s remarks that #SaudiArabia and #Russia are in agreement #OOTT
  • Outperformance des S&P500 Equal Weighted Index gegenüber dem Market Cap Weighted seit Oktober macht deutlich, warum der November so stark war. Weil #FAAMG eben nicht die hauptsächlichen Treiber waren. #Aktien #Boerse #Finanzen https://t.co/kXQyRopMMQ
  • and $DXY is almost -6% down (YTD)
  • #dollars : More than 23% of all US Dollars were printed in the #COVIDー19 - Year of 2020. By the way #BTC is YTD-up by +130% from YTD. @DavidIusow #monetaryPolicy #FED https://t.co/ePxPB7kWD1
  • #BTCUSD #Bitcoin https://t.co/2Blu1S59il
Forex: Wird der US Dollar bei Pro-Taper FOMC Protokollen steigen? Möglicherweise nicht.

Forex: Wird der US Dollar bei Pro-Taper FOMC Protokollen steigen? Möglicherweise nicht.

2013-08-21 05:03:00
Ilya Spivak, Head Strategist, APAC
Teile:

Wird der US Dollar auf jeden Fall steigen, falls die Protokolle des FOMC Juli-Meeting die Chance einer Stimulus-Kürzung im September verstärken? Möglicherweise nicht.

Gesprächsansätze

  • Australischer und NZ Dollar fielen über Nacht mit den asiatischen Aktien aufgrund von Fed-Politik Spekulation
  • US Dollar könnte fallen, falls die FOMC Juli-Protokolle den Status Quo “Taper” Ausblick verstärken

Der Australische und New Zealand Dollar zeigten im Overnight-Handel eine schlechte Performance und fielen im Durchschnitt um jeweils 0,5 und 0,8 Prozent gegen ihre Top-Gegenspieler. Der Rückgang folgte einem Fall der asiatischen Aktienbörsen, inmitten von anhaltenden Spekulationen um die Richtung der Fed-Geldpolitik vor der morgigen Veröffentlichung der Protokolle vom FOMC Juli-Meeting.

So wie es aussieht, vertreten die Marktumfragen unter den Experten die einhellige Ansicht, dass bei dem FOMC Meeting im September die Asset Purchases um $10 Milliarden reduziert werden. Die Kursbewegungen der letzten Wochen lassen vermuten, dass eine Rhetorik, die von diesem Status quo auf der expansiven Seite des Spektrums abweichen würde, wahrscheinlich eine Unterstützung für die Risiko-Assets bedeuten und auf dem US Dollar lasten würde. Alternativ impliziert dieses Rahmenwerk eine gegensätzliche Wirkung, falls ein restriktiver Ton entdeckt wird.

Für den Fall, dass die Fed den Status quo bestätigt, könnte sich eine Art gegensätzliche Dynamik entwickeln. Wie wir bereits in unserer Wochenprognose erörtert haben, könnte sich der grobe Plan für ein solches Szenario bereits letzten Donnerstag entwickelt haben, als neue Nachrichten, die scheinbar eine Kürzung der Anlagekäufe im September stützten, sich als negativ für die Risiko-Assets und den US Dollar erweisen.

Der Übeltäter könnte der TIC Bericht vom Juni gewesen sein, der einen gewaltigen monatlichen Kapitalabfluss von $66,9 Milliarden aus den langfristigen in USD bewerteten Anlagen (besonders Schatzanleihen) zeigte. Dies führte zu dem größten monatlichen Rückgang seit August 2007 und geschah vor dem Hintergrund von einer Volatilität, die in Verbindung zur Fed stand, welche ihre Absicht signalisierte die QE-Maßnahmen zu schmälern.

Dies stellt eine interessante Gelegenheit dar: Da inzwischen ungefähr zwei Drittel der getrennt von Bloomberg und Reuters befragten Ökonomen sich über die Wahrscheinlichkeit eines $10 Milliarden “Taper” im September einig sind, könnte der US Dollar solch ein Szenario bereits widerspiegeln. Die Bestätigung wird daher vielleicht aufgrund des verringerten USD Verwässerungsrisiko, welches in Verbindung mit kleineren monatlichen Liquiditätsspritzen steht, nur begrenzt Unterstützung liefern.

Das gibt dem Greenback die Möglichkeit auf zweitrangige Betrachtungen zu reagieren. Eine dieser Betrachtungen könnte die Reaktion von Großinvestoren in US Schatzanleihen – wie China zum Beispiel – auf den drohenden Ausstieg eines Großkäufers, der die Kurse unterstützt (offensichtlich genug - die Fed), sein. Die TIC-Daten vom Juni scheinen davon auszugehen, dass diese Investoren ihre Aussetzung US-Schulden gegenüber verringern könnten. Falls die FX-Märkte dies als eine nachlassende Nachfrage für in USD bezeichnete Anlagen interpretieren würden, könnte die Benchmark Währung unter Druck geraten.

Neu bei FX? Sehen Sie sich dieses Video an. Für live Marktaktualisierungen besuchen Sie den Real Time News Feed.

Asiatische Handelszeit:

GMT

WHRG

EREIGNIS

AKT

PROGNOSE

VORHERIG

22:45

NZD

Netto Migration saisonbereinigt (JUL)

1980

-

2230

1:00

AUD

DEWR Offene Stellen für qualifizierte Fachkräfte (im Monatsvergleich) (JUL)

0,7%

-

0,3%

1:30

AUD

Westpac Leitindex (im Monatsvergleich) (JUN)

0,0%

-

-0,1%

2:00

CNY

Conference Board Leitindex (JUL)

267,3

-

263,6

3:00

NZD

Kreditkartenausgaben (im Monatsvergleich) (JUL)

-0,3%

-

1,4%

3:00

NZD

Kreditkartenausgaben (im Jahresvergleich) (JUL)

4,7%

-

3,7%

5:00

JPY

Umsätze Supermärkte (im Jahresvergleich) (JUL)

-0,5%

-

2,7%

Europäische Handelszeit:

GMT

WHRG

EREIGNIS

ERWARTET/AKT

VORHERIG

WIRKUNG

7:00

CHF

Geldmenge M3 (im Jahresvergleich) (JUL)

-

11,6%

Tief

8:30

GBP

PSNB ohne Interventionen (JUL)

-2,9 Mrd.

8,5 Mrd.

Tief

8:30

GBP

PSNB exkl. Royal Mail, APF (JUL)

-3,1 Mrd.

12,4 Mrd.

Tief

8:30

GBP

Ӧffentliche Finanzen (PSNCR) (£) (JUL)

-8,7 Mrd.

3,1 Mrd.

Tief

8:30

GBP

Ӧffentliche Netto Kreditaufnahme (£) (JUL)

-5,0 Mrd.

10,2 Mrd.

Tief

10:00

GBP

CBI Trends Gesamtaufträge (AUG)

-8

-12

Tief

10:00

GBP

CBI Trends Verkaufspreise (AUG)

3

2

Tief

Kritische Level:

WHRG

Unterst. 3

Unterst. 2

Unterst. 1

Pivot Punkt

Widerst. 1

Widerst. 2

Widerst. 3

EUR/USD

1,3142

1,3270

1,3343

1,3398

1,3471

1,3526

1,3654

GBP/USD

1,5530

1,5597

1,5632

1,5664

1,5699

1,5731

1,5798

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.