Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,26 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 85,30 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/DfUU6gx9aU
  • 🇨🇳 CNY 5-Year Loan Prime Rate (FEB), Aktuell: 4.75% Erwartet: 4.75% Vorher: 4.8% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-20
  • 🇨🇳 CNY 1-Year Loan Prime Rate (FEB), Aktuell: 4.05% Erwartet: 4.05% Vorher: 4.15% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-20
  • In Kürze:🇨🇳 CNY 1-Year Loan Prime Rate (FEB) um 01:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 4.05% Vorher: 4.15% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-20
  • In Kürze:🇨🇳 CNY 5-Year Loan Prime Rate (FEB) um 01:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 4.75% Vorher: 4.8% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-20
  • 🇦🇺 AUD Entwicklung der Vollzeitbeschäftigung (JAN), Aktuell: 46.2k Erwartet: N/A Vorher: -1.8k https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-20
  • 🇦🇺 AUD Veränderung der Beschäftigung (JAN), Aktuell: 13.5k Erwartet: 10.0k Vorher: 28.7k https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-20
  • 🇦🇺 AUD Entwicklung der Vollzeitbeschäftigung (JAN), Aktuell: 46.2k Erwartet: N/A Vorher: -0.3k https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-20
  • 🇦🇺 AUD Veränderung der Beschäftigung (JAN), Aktuell: 13.5k Erwartet: 10.0k Vorher: 28.9k https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-20
  • 🇦🇺 AUD Arbeitslosenquote (JAN), Aktuell: 5.3% Erwartet: 5.2% Vorher: 5.1% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-20
EUR/USD bricht sein Quartalshoch – nächster Halt Jahreshoch?

EUR/USD bricht sein Quartalshoch – nächster Halt Jahreshoch?

2013-08-20 13:27:00
Jens Klatt, Marktstratege
Teile:

Du möchtest einen kostenlosen Überblick über die Situation an den globalen Finanzmärkten, ohne Registrierung und mit der Möglichkeit DailyFX-Marktanalyst Jens Klatt alle trading-relevanten Fragen zu stellen? Schau börsentäglich um 10:30 Uhr unter http://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender/live_trading auf www.DailyFX.de vorbei!

Wer hätte das gedacht... Der EUR/USD hat am Dienstag ein neues Quartalshoch gegenüber dem US-Dollar markiert und wurde im Hoch bei 1,3437 (Stand: 20.08.2013, 15:00 Uhr) gehandelt.

Die Frage, welche alle Marktteilnehmer aktuell zu umtreiben scheint lautet: wie weit geht die Party auf der Long-Seite im EUR/USD noch?

Bereits letzte Woche am Donnerstag war zu sehen, was passieren kann, wenn größere Marktteilnehmer mittels Optionspositionen bspw. an der CME im Euro-Future darauf spekulieren, dass bestimmte Kurs-Niveaus nicht überwunden werden und diese „Wetten“ absichern müssen.

Ähnliches ist aktuell an der CME zu sehen und ein Anlaufen der 1,35er Marke muss noch ncht das Ende der Fahnenstange sein, sollte es zu einem Bruch dieses Levels kommen. Absicherungsgeschäfte würden realitisch einen Impuls in Richtung des Jahreshochs bei 1,3710 USD einleiten können, auch wenn dies fundamental vor dem Hintergrund austrocknender Liquidität an den Kreditmärkten in der Euro-Zone und der FED-Taper-Spekulation völlig irrational scheint.

EURUSD_bricht_sein_Quartalshoch_naechster_Halt_Jahreshoch_body_Picture_3.png, EUR/USD bricht sein Quartalshoch – nächster Halt Jahreshoch?

Quelle: http://www.cmegroup.com/trading/fx/options-open-interest/main.html

Hier zu dem ein Blick auf den EUR/USD, welcher das Potential auf der Oberseite über der 1,34er marke sehr schön einfängt:

EURUSD_bricht_sein_Quartalshoch_naechster_Halt_Jahreshoch_body_Picture_2.png, EUR/USD bricht sein Quartalshoch – nächster Halt Jahreshoch?

Aber auch aus fundamentaler Sicht ist mittlerweile ein weiter anziehender EUR/USD denkbar. Wie bereits in den Morning Meetings zum Wochenstart thematisiert, scheint ein Sep-Taper bereits größtenteils in den US-Dollar eingepreist, anders lassen sich die bullishen Verläufe im EUR/USD, GBP/USD bzw. der verhalten bullishe Verlauf im USD/JPY kaum erklären.

Eine mögliche Interpretation des Kursverlaufs im US-Dollar beinhaltet die Überlegung, dass die anziehenden US-Zinsen bspw. auf 10-jährige US-T-Notes (dort sehen wir derzeit die höchsten Zinsniveaus seit Juli 2011) aus einer Flucht aus US-Bonds resultiert. Dieses abgezogene Kapital sucht nun jedoch seinen Weg in in ausländisch denominierte Anleihen, bspw. den Euro.

Was spricht für eine Korrektur bzw. einen Fehlausbruch über die 1,34er Marke?

In diesem Zusammenhang lassen sich zwei mögliche Betrachtungsweisen ins Feld führen:

  1. Das Sentiment-Extrem, welches sich in FXCMs Speculative Sentiment Index (SSI) ausgebildet hat. Solche Sentiment-Extreme sind in der Vergangenheit häufiger mit kurzzeitigen Tops bzw. Böden einhergegangen.
EURUSD_bricht_sein_Quartalshoch_naechster_Halt_Jahreshoch_body_Picture_1.png, EUR/USD bricht sein Quartalshoch – nächster Halt Jahreshoch?

2. Das Durchstoßen des Quartalshochsist in der Vergangenheit nteressanterweise häufig mit kurzzeitigen, aggressiven Gegen-Trend-Bewegungen gefolgt worden, solche Brüche sind also meist nicht sofort erfolgt.

Interessante Marken auf der Oberseite sehe ich nun bei 1,3500 / 20 und darüber dann im Bereich Jahreshoch um 1,3710.

Auf der Unterseite ist der EUR/USD gut zwischen 1,3300 / 20 und dann im Bereich um 1,3220 / 30 USD unterstützt.

Wichtige Marken (21.08.2013):

Support: 1,3220 / 30 | 1,3300 / 20

Resist: 1,3710 | 1,3520 / 00

Live-Trading-Setups für die FX-Märkte, Indizes, Rohstoffe, etc. unterhttp://www.dailyfx.com/deutsch/real_time_news/

Einen regen Informationsaustausch zum Thema Forex- und CFD-Trading, Diskussionen zum Speculative Sentiment Index (SSI) oder auch zum Thema Risk-Management findet ihr in unserem deutschen DailyFX-Forum unter http://forexforums.dailyfx.com/forex-forum-deutsch/ , speziell zum EUR/USD in unserem EUR/USD Talk.

http://www.dailyfx.com/deutsch/real_time_news/

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.