Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Wenn das nicht bullische #News sind. $BTC kommt an die #WallStreet. Ein Joint Venture zwischen S&P Global, der #CME Group und News Corp. Will nächstes Jahr erstmals Kryptowährungsindizes auf den Markt bringen. #Bitcoin @DavidIusow @TimoEmden https://t.co/IO0OZPQUWS
  • RT @staunovo: #Opec+ compensation cuts to be extended until March according to delegates #OOTT
  • #SP500 $SPY #Aktien #Trading #Finanzen https://t.co/fLQg6yqQ5j
  • 🇺🇸S&P500 Index kurz vor dem Angriff auf 3.800? 👉https://t.co/8ThQTwP1i6 #SPX #SP500 #Aktien #WallStreet #Boerse @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland @TimoEmden https://t.co/yLDa51qg5g
  • I love to combine #cryptocurrencies with technical analysis. Often you have chartbook patterns in e.g. $BTC - Charts. Look on the 4H-Chart: Bullish Flag breakout could lead to trend continuation with targets around $21500. @CryptoMichNL https://t.co/RiUAQoUUpo
  • RT @Amena__Bakr: It’s clear from Novak’s remarks that #SaudiArabia and #Russia are in agreement #OOTT
  • Outperformance des S&P500 Equal Weighted Index gegenüber dem Market Cap Weighted seit Oktober macht deutlich, warum der November so stark war. Weil #FAAMG eben nicht die hauptsächlichen Treiber waren. #Aktien #Boerse #Finanzen https://t.co/kXQyRopMMQ
  • and $DXY is almost -6% down (YTD)
  • #dollars : More than 23% of all US Dollars were printed in the #COVIDー19 - Year of 2020. By the way #BTC is YTD-up by +130% from YTD. @DavidIusow #monetaryPolicy #FED https://t.co/ePxPB7kWD1
  • #BTCUSD #Bitcoin https://t.co/2Blu1S59il
Forex: Dollar schaut auf US VPI Daten, um Verkaufsdruck zu entgehen

Forex: Dollar schaut auf US VPI Daten, um Verkaufsdruck zu entgehen

2013-08-15 07:48:00
Ilya Spivak, Head Strategist, APAC
Teile:

Der US Dollar könnte im US VIP Juli-Bericht eine Rettungsleine finden, nachdem er über Nacht nach den expansiv-klingenden Kommentaren von James Bullard der Fed stürzte.

Gesprächsansätze

  • US Dollar sollte steigen, falls Juli VPI Daten Wetten auf Fed “Taper” im September fördern
  • Kiwi steigt stark, da PMI auf Neunjahreshoch springt und Wetten auf RBNZ Zinserhöhung schürt
  • UK Einzelhandelsumsätze werden kaum starke Reaktion vom Britischen Pfund erhalten

Das Rampenlicht ist für den Tag auf die US VPI Daten gerichtet. Die Hauptinflationsrate im Jahresvergleich sollte den Erwartungen nach im Juli 2 Prozent gestiegen sein, ein Fünfmonatshoch. Die Investoren werden die US Wirtschaftsnachrichten sicherlich hinsichtlich von Implikationen für die Wahrscheinlichkeit einer Entscheidung der Fed, die QE-Anlagekäufe bei dem September Meeting zu “tapern”, interpretieren. Vor diesem Hintergrund wird eine relativ starke Statistik möglicherweise als eine Unterstützung für die Stimulus-Kürzung angesehen werden, was sich als allgemein förderlich für den US Dollar erweisen dürfte. Ein schwaches Ergebnis könnte gegenteilige Auswirkungen haben. Insgesamt haben die US Wirtschaftsdaten in den letzten 2 Monaten eine zunehmend gute Performance im Vergleich zu übereinstimmenden Prognosen gezeigt. Dies lässt vermuten, dass der Weg des geringsten Widerstandes ein Oberseitenszenario bevorzugt.

Der Greenback rutschte im Overnight-Handel bis zu 0,4 Prozent gegen seine führenden Gegenstücke ab. Dies geschah in einer Bewegung, die eine Reflektion der Reaktion auf die expansiv klingenden Kommentare von James Bullard der Federal Reserve gewesen sein könnte. Der Präsident der St. Louis Zentralbankstelle sagte, dass die Politiker mehr Daten sehen müssten, bevor eine QE-Reduzierung entschieden werde würde, und rief zur “Vorsicht” bei zu optimistischen Prognosen auf. Bullards Kommentare sind besonders bemerkenswert, wenn man bedenkt, dass er in diesem Jahr ein Mitglied des zinsfestsetzenden FOMC Komitees ist. Der New Zealand Dollar zeigte eine gute Performance und stieg bis zu 0,7 Prozent gegen seinen US Namensvetter. Dies geschah aufgrund von unterstützenden Wirtschaftsdaten, die von sich aufbauenden Erwartungen an eine RBNZ Zinserhöhung untermauert wurden. Der Wert des PMI für die Herstellung stieg auf ein Neunjahreshoch. Die Trader kalkulieren nun laut Daten von Credit Suisse einen Anzug von 84 Basispunkten durch die RBNZ innerhalb der nächsten 12 Monate mit ein.

Der Juli-Bericht zu den UK Einzelhandelsumsätzen ist das einzige erwähnenswerte Eventrisiko auf dem Kalender der europäischen Handelsstunden. Die Erwartungen sehen einen 2,7 Prozent Anstieg, was den größten Anstieg im Jahresvergleich in vier Monaten darstellt. Die Verbesserung wurde zusammen mit einer Veröffentlichung des Britischen Einzelhandelskonsortiums (BRC) bereits in der letzten Woche bekannt gemacht. Das bedeutet, dass eine Statistik, die mit den Erwartungen übereinstimmt, kaum eine anhaltenden Reaktion im Britischen Pfund erzeugen wird. Das dreht das Volatilitätsrisiko nach unten, und macht die Währung der UK im Falle einer unerwarteten Enttäuschung einem Verkaufsdruck gegenüber verletzbar.

Neu bei FX? Sehen Sie sich dieses Video an. Für live Marktaktualisierungen besuchen Sie den Real Time News Feed.

Asiatische Handelszeit:

GMT

WHRG

EREIGNIS

AKT

PROGNOSE

VORHERIG

22:00

NZD

ANZ Job Stellenangebote (im Monatsvergleich) (JUL)

3,5%

-

0,3%

22:30

NZD

NZ Unternehmen PMI der Herstellung (JUL)

59,5

-

55,2

1:00

NZD

ANZ Verbrauchervertrauen Index (AUG)

123

-

119,8

1:00

NZD

ANZ Verbrauchervertrauen (im Monatsvergleich) (AUG)

2,7%

-

-3,3%

1:00

AUD

Inflationserwartungen der Verbraucher (AUG)

2,3%

-

2,6%

1:30

AUD

RBA FX Transaktion - Markt (A$) (JUL)

436 Mio.

-

993 Mio.

1:30

AUD

RBA FX Transaktionen - Regierungen (A$) (JUL)

-509 Mio.

-

-977 Mio.

1:30

AUD

RBA FX Transaktionen - Andere (A$) (JUL)

26 Mio.

-

24 Mio.

Europäische Handelszeit:

GMT

WHRG

EREIGNIS

ERWARTET/AKT

VORHERIG

WIRKUNG

8:30

GBP

Einzelhandelsumsätze exkl. KFZ (im Monatsvergleich) (JUL)

0,6%

0,2%

Mittel

8:30

GBP

Einzelhandelsumsätze exkl. KFZ (im Jahresvergleich) (JUL)

2,7%

2,1%

Mittel

8:30

GBP

Einzelhandelsumsätze inkl. KFZ (im Monatsvergleich) (JUL)

0,7%

0,2%

Mittel

8:30

GBP

Einzelhandelsumsätze inkl. KFZ (im Jahresvergleich) (JUL)

2,4%

2,2%

Mittel

Kritische Level:

WHRG

Unterst. 3

Unterst. 2

Unterst. 1

Pivot Punkt

Widerst. 1

Widerst. 2

Widerst. 3

EUR/USD

1,3176

1,3217

1,3236

1,3258

1,3277

1,3299

1,3340

GBP/USD

1,5242

1,5366

1,5433

1,5490

1,5557

1,5614

1,5738

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.