Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Rohstoffe Update: Gemäß 11:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 0,25 % Gold: 0,01 % Silber: -0,71 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/0BkrICnD89
  • #NZDUSD - Rund 90% unserer erwarteten Korrketurbewegung auf Basis der SKS-Formation wurden erreicht. Der Kiwi zeigt eine bullische #divergenz im Bereich einer wichtigen Unterstützung im Bereich 0,6324 $ ~ 0,6310 $ https://t.co/pcjtcWdJ4T #forexsignals @DavidIusow #forex https://t.co/1jO3Cg7aZ6
  • Forex Update: Gemäß 11:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇭CHF: 0,07 % 🇪🇺EUR: -0,12 % 🇨🇦CAD: -0,30 % 🇯🇵JPY: -0,69 % 🇦🇺AUD: -0,73 % 🇳🇿NZD: -0,78 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/MtuobFnVtN
  • Indizes Update: Gemäß 11:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: -0,09 % S&P 500: -0,10 % CAC 40: -0,12 % Dow Jones: -0,13 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/7K9K9qRcBy
  • #volatility - Find here my daily updated #Bouhmidi Bands for #DAX #FX #OOTT #Gold: https://t.co/Ex5D9Nt6yH @DavidIusow @CHenke_IG @IGDeutschland https://t.co/5bvOp0UQmu
  • 🇬🇧 GBP Retail Sales Ex Auto Fuel (YoY) (JAN), Aktuell: 1.2% Erwartet: 0.5% Vorher: 0.7% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-20
  • In Kürze:🇬🇧 GBP Retail Sales Ex Auto Fuel (YoY) (JAN) um 09:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 0.5% Vorher: 0.7% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-20
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,20 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 82,49 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/AzhotazK7S
  • Rohstoffe Update: Gemäß 08:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: -0,05 % Gold: -0,14 % Silber: -0,79 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/C9MbYlTesy
  • Forex Update: Gemäß 08:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇭CHF: -0,00 % 🇪🇺EUR: -0,14 % 🇨🇦CAD: -0,18 % 🇯🇵JPY: -0,33 % 🇦🇺AUD: -0,58 % 🇳🇿NZD: -0,63 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/TzaAQLHcUH
US-Dollar in kritischem Bereich, SSI warnt vor Gegenbewegung im EUR/USD

US-Dollar in kritischem Bereich, SSI warnt vor Gegenbewegung im EUR/USD

2013-08-09 12:00:00
Jens Klatt, Marktstratege
Teile:

Beeindruckend was uns der Euro gegenüber dem US-Dollar im vergangenen Monat gezeigt hat, ausgehend von Bernankes „Zurückrudern“ am 11.07. Ausgehend vom Juli-Tief bei 1,2754 USD hat der EUR/USD in der Folge rund 5% zulegen können und wurde in seinem Hoch bei 1,3400 gehandelt.

Im EUR/USD hat sich bei FXCM im Speculative Sentiment Index (SSI) basiernd hierauf ein Sentiment-Extrem ausgebildet, welches zeigt, dass auf jeden Trader bei FXCM der den EUR/USD Long ist, rund vier kommen, welche den EUR/USD Short sind. Dies entspricht ausgehend von den SSI-Aufzeichnungen einem Extrem, was in diesem Masse erst einmal in 2007 zu verzeichnen gewesen ist.

(Am SSI interessiert? http://www.dailyfx.com/deutsch/forex_handelssignale?dfxplus=true)

US-Dollar_in_kritischem_Bereich_SSI_warnt_vor_Gegenbewegung_im_EURUSD__body_Picture_4.png, US-Dollar in kritischem Bereich, SSI warnt vor Gegenbewegung im EUR/USD

Was in der Grafik ein wenig untergeht ist die Tatsache, dass die Auflösung solcher Sentiment-Extreme in der Vergangenheit zumindest mit kurzzeitigen Korrekture, ab und gar sogar mit Trendumkehren einhergegangen ist.

Basiernd hierauf lohnt zudem ein Blick auf FXCMs USD Index, welcher in einen charttechnisch hochspannenden Bereich gelaufen ist (türkis):

US-Dollar_in_kritischem_Bereich_SSI_warnt_vor_Gegenbewegung_im_EURUSD__body_Picture_3.png, US-Dollar in kritischem Bereich, SSI warnt vor Gegenbewegung im EUR/USD

Warum ist das so spannend?

Der USD steht davor das erste Mal seit Januar 2012 wieder sechs Tage in Folge mit negativem Vorzeichen abzuschließen. Auch hier lässt sich von einem Sentiment-Extrem sprechen, welches für eine Korrekturbewegung im US-Dollar spricht bzw. ausgehend von welchem der US-Dollar seine seit Oktober 2012 bestehende Aufwärtsstruktur fortsetzt.

Für den EUR/USD bedeutet dies meines Erachtens für die kommende Handelswoche, dass dieser für eine Korrekturbewegung anfällig ist, welche das Währungspaar in den Bereich zwischen 1,3280 / 3300 USD zurücksetzen lassen könnte.

Mit dem Bruch des Aufwärtstrendkanals (schwarz) nach unten wäre gar ein Verkauf in Richtung des Bereichs zwischen 1,3150 / 70 USD denkbar.

Auf der Oberseite steht weiter das Juni-Hoch bei 1,3415 USD im Fokus und als signifikanter Widerstand auf der Agenda.

US-Dollar_in_kritischem_Bereich_SSI_warnt_vor_Gegenbewegung_im_EURUSD__body_Picture_2.png, US-Dollar in kritischem Bereich, SSI warnt vor Gegenbewegung im EUR/USD

Fundamentale Katalysatoren und Nachrichten finden sich besonders am Dienstag mit der ZEW-Konjunkturerwartung aus Deutschland und den Einzelhandelsumsätzen aus den USA am Dienstag. Zudem dürften die Inflationsdaten aus den USA Donnerstag aus den USA und bereits die BIP-Daten für das zweite Quartal 2013 der Euro-Zone bereits am Mittwoch für Aufsehen sorgen.

US-Dollar_in_kritischem_Bereich_SSI_warnt_vor_Gegenbewegung_im_EURUSD__body_Picture_1.png, US-Dollar in kritischem Bereich, SSI warnt vor Gegenbewegung im EUR/USD

Wichtige Marken (12.08. – 16.08.2013):

Support: 1,3150 / 70 | 1,3280 / 1,3300

Resist: 1,3415

Live-Trading-Setups für die FX-Märkte, Indizes, Rohstoffe, etc. unterhttp://www.dailyfx.com/deutsch/real_time_news/

Einen regen Informationsaustausch zum Thema Forex- und CFD-Trading, Diskussionen zum Speculative Sentiment Index (SSI) oder auch zum Thema Risk-Management findet ihr in unserem deutschen DailyFX-Forum unter http://forexforums.dailyfx.com/forex-forum-deutsch/ , speziell zum EUR/USD in unserem EUR/USD Talk.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.