Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Befindet sich der Australische Dollar am Rande einer größeren Erholung?

Befindet sich der Australische Dollar am Rande einer größeren Erholung?

2013-08-08 09:59:00
Ilya Spivak, Head Strategist, APAC
Teile:

Der Australische Dollar könnte vor einem bedeutenden Rebound stehen, da das Short-Interesse vor dem Hintergrund der Stabilisierung bei den chinesischen Wirtschaftsnachrichten steigt.

Gesprächsansätze

  • Australischer Dollar schüttelt schwache Stellendaten ab, verzeichnet Rallye mit chinesischen Handelszahlen
  • Steigendes Short-Interesse und stabilisierende chinesische Nachrichten könnten Aussie Rebound auslösen

Der Australische Dollar bot eine außerordentliche Leistung in einem sonst ereignislosen Overnight-Handel. Die Währung schüttelte eine enttäuschende Reihe Beschäftigungszahlen ab, die aufzeigten, dass die Wirtschaft im Juli 10.200 Stellen abgebaut hat, was das schlechteste Resultat in vier Monaten darstellt. Die Wirtschaftsexperten hatten vor der Ankündigung einen Anstieg um 5.000 erwartet. Eine reflexartige Reaktion senkte die Währung, aber die Verluste wurden gleich wieder annulliert.

Interessanterweise waren die Details des Berichts nicht wesentlich mehr ermutigend als die vorläufigen Kopfzahlen. Vollzeit- und Teilzeiteinstellungen gingen zurück, und ein leichter Fall der Arbeitslosenquote scheint seinen Ausschlag eher im Fall der Teilnahmerate als in einem robusten Arbeitsmarkt zu finden. Außerdem wurden die Juni-Zahlen allgemein tiefer revidiert.

Wie wir in unserer Wochenvorschau besprachen, scheint eine solche unlogische Leistung eine Verzögerung bei den Kapitalflüssen widerzuspiegeln, die den Short-Trade des Aussie versorgen. Einfach ausgedrückt bedeutet das, diejenigen Marktteilnehmer, die bei den aktuellen Levels im Short sein wollten sind es tatsächlich schon, was heißt, dass sich der Abwärtstrend erschöpft und ihm die Energie für eine Fortsetzung fehlt. Und wirklich, obwohl die letzten COT-Daten bei den spekulativen Netto-Shorts ein weiteres Rekordhoch aufzeigten, fiel die Wachstumsrate der Anti-AUD-Aussetzung im Wochenvergleich dramatisch ab.

Zudem hat der Rückgang beim Aussie in den letzten Monaten den Verfall des relativen geldpolitischen Ausblicks eng nachgezeichnet, was sich daraus entwickelt zu haben scheint, dass die Märkte ihren Ausblick für das chinesische Wirtschaftswachstum stark herabstuften. Daher ist es bemerkenswert, dass der chinesische Nachrichtenfluss im Vergleich zu den Erwartungen eine Stabilisierung aufzeigt. Falls dieses hilft den Abrutsch der chinesischen Wachstumswetten zum halten zu bringen, könnte es ebenso die kurzfristigen RBA Zinskürzungswetten zerstreuen und die Bühne für eine Aussie Erholung zerstreuen.

Nachdem sie den anfänglichen Fall nach dem Arbeitsmarktbericht wett gemacht hatte, ging die australische Einheit tatsächlich zu einer Rallye über, da China beeindruckend starke Handelsziffern veröffentlichte. Der Import stieg um 10,9 Prozent an, was den größten Anstieg im Jahresvergleich seit drei Monaten darstellt und andeutet, dass die Nachfrage von Australiens größtem Handelspartner weitaus belastbarer ist als erwartet (Ökonomen prognostizierten vor der Veröffentlichung einen mageren Anstieg über 1 Prozent). Der Kurs testet nun den Bereich oberhalb des kurzfristigen Chart-Widerstands und droht damit, einer größeren Aufwärtsbewegung die Tür zu öffnen.

Neu bei FX? Sehen Sie sich dieses Video an. Für live Marktaktualisierungen besuchen Sie den Real Time News Feed.

Asiatische Handelszeit:

GMT

WHRG

EREIGNIS

AKT

PROGNOSE

VORHERIG

23:50

JPY

Wohnungsbaudarlehen (im Jahresvergleich) (2Q)

3,2%

-

3,2%

23:50

JPY

Leistungsbilanz gesamt (¥) (JUNI)

336,3 Mrd.

400,0 Mrd.

540,7 Mrd.

23:50

JPY

Bereinigte gesamte Leistungsbilanz (¥) (JUNI)

646,2 Mrd.

711,8 Mrd.

623,3 Mrd.

23:50

JPY

Handelsbilanz - BOP Basis (¥) (JUNI)

-139,2 Mrd.

-128,7 Mrd.

-906,7 Mrd.

23:50

JPY

BoP Saldo der Leistungsbilanz (im Jahresvergleich) (JUNI)

-20,3%

-3,5%

58,1%

23:50

JPY

Bankdarlehen exkl. Trusts (JULI)

2,3%

2,3%

2,2%

23:50

JPY

Bankdarlehen inkl. Trusts (im Jahresvergleich) (JULI)

2,0%

1,9%

1,9%

0:00

NZD

QV Immobilienpreise (im Jahresvergleich) (JULI)

8,1%

-

7,6%

1:30

AUD

Veränderung der Beschäftigung (JULI)

-10,2 Tsd.

5,0 Tsd.

9,3 Tsd.

1:30

AUD

Arbeitslosenquote (JUL)

5,7%

5,8%

5,7%

1:30

AUD

Entwicklung der Vollzeitbeschäftigung (JUL)

-6,7 Tsd.

-

-5,1 Tsd.

1:30

AUD

Entwicklung der Teilzeitbeschäftigung (JUL)

-3,5 Tsd.

-

14,4 Tsd.

1:30

AUD

Erwerbsquote (JULI)

65,1%

65,3%

65,3%

2:00

JPY

Durchschn. Bürovakanzen in Tokio (JUL)

8,29

-

8,46

3:00

JPY

Bank of Japan 2014 Geldbasis-Ziel

¥270 Bil.

¥270 Bil.

¥270 Bil.

3:05

CNY

Handelsbilanz (JUL)

$17,82 Mrd.

$26,90 Mrd.

$27,12 Mrd.

3:05

CNY

Exporte (im Jahresvergleich) (JUL)

5,1%

2,0%

-3,1%

3:05

CNY

Importe (im Jahresvergleich) (JUL)

10,9%

1,0%

-0,7%

4:30

JPY

Insolvenzen (im Jahresvergleich) (JULI)

-0,1%

-

-8,0%

5:00

JPY

Eco Watchers Umfrage: aktuell (JULI)

52,3

53,5

53

5:00

JPY

Eco Watchers Umfrage: Prognose (JULI)

53,6

54,1

53,6

Europäische Handelszeit:

GMT

WHRG

EREIGNIS

AKT

PROGNOSE

VORHERIG

5:45

CHF

Arbeitslosenquote (JUL)

3,0%

2,9%

2,9%

5:45

CHF

Arbeitslosenquote, saisonbereinigt (JUL)

3,2%

3,2%

3,2%

6:00

EUR

Deutsche Handelsbilanz (€) (JUN)

16,9 Mrd.

15,0 Mrd.

13,6 Mrd.

6:00

EUR

Deutsche Leistungsbilanz (€) (JUN)

17,3 Mrd.

16,0 Mrd.

11,2B

6:00

EUR

Deutsche Importe, saisonbereinigt (im Monatsvergleich) (JUN)

-0,8%

0,5%

1,4%

6:00

EUR

Deutsche Exporte, saisonbereinigt (im Monatsvergleich) (JUN)

0,6%

0,9%

-2,0%

6:30

JPY

Gouverneur Kuroda der BoJ hält Pressekonferenz ab

-

-

-

6:30

AUD

Währungsreserven (A$)

55,5 Mrd.

-

51,9 Mrd.

8:00

EUR

EZB veröffentlicht Monatsbericht

-

-

-

Kritische Level:

WHRG

Unterst. 3

Unterst. 2

Unterst. 1

Pivot Punkt

Widerst. 1

Widerst. 2

Widerst. 3

EUR/USD

1,3158

1,3237

1,3286

1,3316

1,3365

1,3395

1,3474

GBP/USD

1,4759

1,5084

1,5286

1,5409

1,5611

1,5734

1,6059

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.