Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Volatilität beim Britischen Pfund, da BOE Inflationsbericht bekannt gibt

Volatilität beim Britischen Pfund, da BOE Inflationsbericht bekannt gibt

2013-08-07 05:38:00
Ilya Spivak, Head Strategist, APAC
Teile:

Das Britische Pfund scheint bereit für einen volatilen Tag, da die Trader sich auf das einstellen, was sich als eine große geldpolitische Veränderung entpuppen könnte, wenn der vierteljährliche Inflationsbericht der BOE enthüllt wird.

Gesprächsansätze

  • Pfund wird wahrscheinlich fallen, falls die BOE ihre “Forward Guidance” mit dem Inflationsbericht einführt
  • Japanischer Yen zeigt starke Leistung, während Nikkei im Overnight-Handel um beinahe 3 Prozent fällt

Alle Augen sind auf den vierteljährlichen Bericht der Bank of England in den europäischen Handelsstunden gerichtet. Die Zentralbank wies deutlich auf die Wichtigkeit der Publikation in ihrer geldpolitischen Juli-Stellungnahme hin: “[Der] Kanzler besteht darauf, dass das [MPC] eine Einschätzung vorlegt, zusammen mit dem August-Inflationsbericht, für den Fall der Übernahme einer Art von Vorwärts-Orientierung, einschließlich der möglichen Verwendung von mittelfristigen Schwellen. Diese Analyse wird eine wichtige Auswirkung auf die politischen Diskussionen des Komitees im August haben.”

Das Spekulationslevel, das die Veröffentlichung umgibt, wird nachdem die BOE sich gegen eine Vorwärts-Orientierung bei dem August MPC Meeting ausgesprochen hat, gewachsen sein. Auf der einen Seite könnte dies bedeutet haben, dass eine solche Bewegung hinsichtlich der steten Verbesserungen aus den UK Pressenotizen seit März als unnötig bewertet wurde. Natürlich wird das Britische Pfund wohl vorteilhaft reagieren, falls sich dies im Inflationsbericht als wahr erweisen sollte.

Auf der anderen Seite könnte die Bank es vorgezogen haben ein neues politisches Rahmenwerk zusammen mit einer detaillierten Begründung einzuführen. Solch eine Strategie scheint angemessen, falls die Zielsetzung der Politiker die Vermeidung einer von Spekulation getriebenen Volatilität war, wie jene, die nach dem Schritt der Fed das QE “Tapering” beim politischen Ausblick zum Juni Meeting des FOMC einzuführen, eingetreten war. Die US Zentralbank verbrachte die nachfolgenden Wochen damit nach Erklärungen zu suchen und die Finanzmärkte zu beschwichtigen, ein Schicksal, welches Mark Carney und Kollegen vielleicht gerade vermeiden wollten.

Sollte dies zutreffen, wird das Ausmaß der politischen Innovation, die im Inflationsbericht enthüllt wird, voraussichtlich wesentlich sein. Dies könnte in Form einer Bindung der Dauer einer Lockerungspolitik an Schwellen wie Zeit, bestimmte wirtschaftliche Ergebnisse oder beides sein. Der Sterling hat sich allgemein nach oben bewegt, zusammen mit der letzten Entwicklung der Zinsen, seitdem sich das BOE Meeting vom August als ein Non-Event herausstellte, was die Mäßigung der expansiven politischen Erwartungen zu reflektieren scheint. Die Evolution der 12-monatigen Policy-Erwartungen, die in den OIS Ständen einkalkuliert sind, zeigt eine ähnliche Dynamik. Dies bedeutet, dass die Einführung einer Vorwärts-Orientierung dieses Mal die Märkte wahrscheinlich zu Neupositionierungen veranlassen wird, was das Britische Pfund tiefer schicken würde.

Der Japanische Yen überragte im Overnight-Handel, gestützt von einer Abwicklung von Carry Trades, die in mit der anhaltend niedrig verzinslichen Währung finanziert sind, da sich die Risikoneigung auflöste. Der Nikkei 225 Benchmark Aktienindex stürzte um beinahe 3 Prozent. Die Bewegung reflektiert eventuell Erwartungen, dass die Bank of Japan sich gegen eine Erweiterung der Stimulus-Maßnahmen entscheiden könnte, während die Offiziellen heute ihr zweitägiges Policy Meeting begannen.

Neu bei FX? Sehen Sie sich dieses Video an. Für live Marktaktualisierungen besuchen Sie den Real Time News Feed.

Asiatische Handelszeit:

GMT

WHRG

EREIGNIS

AKT

PROGNOSE

VORHERIG

22:45

NZD

Durchschnittliche Stundenlöhne (im Quartalsvergleich) (2Q)

0,4%

0,6%

1,0%

22:45

NZD

Private Löhne exkl. Überstunden (im Quartalsvergleich) (2Q)

0,4%

0,5%

0,4%

22:45

NZD

Privatgehälter inkl. Überzeit (im Quartalsvergleich) (2Q)

0,5%

0,5%

0,3%

22:45

NZD

Arbeitslosenquote (2Q)

6,4%

6,3%

6,2%

22:45

NZD

Veränderung der Beschäftigung (im Quartalsvergleich) (2Q)

0,4%

0,3%

1,7%

22:45

NZD

Veränderung der Beschäftigung (im Jahresvergleich) (2Q)

0,7%

0,7%

0,3%

22:45

NZD

Erwerbsquote (im Quartalsvergleich) (2Q)

68,0%

67,9%

67,9%

23:30

AUD

AiG Baugewerbe-Index (JULI)

44,1

-

39,5

23:50

JPY

Offizielle Reserven (JULI)

$1254,0 Mrd.

-

$1238,7 Mrd.

1:30

AUD

Hypotheken (JUN)

2,7%

2,0%

1,7%

1:30

AUD

Investitionsdarlehen (JUN)

-0,5%

-

1,1%

1:30

AUD

Beleihungswert (im Monatsvergleich) (JUN)

2,1%

-

2,2%

Europäische Handelszeit:

GMT

WHRG

EREIGNIS

ERWARTET/AKT

VORHERIG

WIRKUNG

5:45

CHF

SECO Verbrauchervertrauen (JUL)

-1

-5

Tief

7:00

CHF

Fremdwährungsrücklage (CHF) (JUL)

431,0 Mrd.

434,8 Mrd.

Tief

7:15

CHF

Verbraucherpreisindex (im Monatsvergleich) (JUL)

-0,4%

0,1%

Mittel

7:15

CHF

Verbraucherpreisindex (im Jahresvergleich) (JUL)

-0,1%

-0,1%

Mittel

7:15

CHF

VPI - EU Harmonisiert (im Monatsvergleich) (JUL)

-

0,2%

Tief

7:15

CHF

VPI - EU Harmonisiert (im Jahresvergleich) (JUL)

-

0,2%

Tief

8:30

GBP

Lloyds Beschäftigungsvertrauen (JUL)

-

-33

Tief

9:30

GBP

Bank of England Inflationsbericht

-

-

Hoch

10:00

EUR

Deutsche Industrieproduktion (im Monatsvergleich) (JUN)

0,3%

-1,0%

Mittel

10:00

EUR

Deutsche Industrieproduktion (im Jahresvergleich) (JUN)

-0,3%

-1,0%

Mittel

Kritische Level:

WHRG

Unterst. 3

Unterst. 2

Unterst. 1

Pivot Punkt

Widerst. 1

Widerst. 2

Widerst. 3

EUR/USD

1,3137

1,3214

1,3260

1,3291

1,3337

1,3368

1,3445

GBP/USD

1,5238

1,5298

1,5323

1,5358

1,5383

1,5418

1,5478

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.