Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • So #SPX has recovered nearly 50 % of the crash. Let this sink in. That means valuation is not nearly there where it should be, regarding the fact that we will get one of the worst recessions in the last decades. That recovery was so unreal. Short All in. No Advice.
  • 🇨🇦 CAD Baugenehmigungen (im Vergleich zum Vormonat) (FEB), Aktuell: -7.3% Erwartet: -4.0% Vorher: 3.3% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-08
  • 🇨🇦 CAD Baugenehmigungen (im Vergleich zum Vormonat) (FEB), Aktuell: -7.3% Erwartet: -4.0% Vorher: 4.0% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-08
  • 🇨🇦 CAD Baugenehmigungen (im Vergleich zum Vormonat) (FEB), Aktuell: -7.3% Erwartet: -3.5% Vorher: 4.0% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-08
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 95,72 %, während USD/CAD Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 68,74 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/X876D0RhAJ
  • 🇨🇦 CAD Wohnbaubeginne (MAR), Aktuell: 195.2k Erwartet: 170.0k Vorher: 210.1k https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-08
  • Forex Update: Gemäß 12:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇬🇧GBP: 0,23 % 🇦🇺AUD: 0,14 % 🇳🇿NZD: -0,04 % 🇨🇦CAD: -0,14 % 🇨🇭CHF: -0,16 % 🇪🇺EUR: -0,18 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/5PBSmLhQCY
  • In Kürze:🇨🇦 CAD Baugenehmigungen (im Vergleich zum Vormonat) (FEB) um 12:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: -3.5% Vorher: 4.0% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-08
  • In Kürze:🇨🇦 CAD Wohnbaubeginne (MAR) um 12:15 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 170.0k Vorher: 210.1k https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-08
  • 🇺🇸 USD MBA Hypothekenanträge (APR 3), Aktuell: -17.9% Erwartet: N/A Vorher: 15.3% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-08
Aussie Dollar fällt, da schwache Daten Wetten auf RBA-Zinskürzung schüren

Aussie Dollar fällt, da schwache Daten Wetten auf RBA-Zinskürzung schüren

2013-07-30 06:51:00
Ilya Spivak, Head Strategist, APAC
Teile:

Der Australische Dollar fiel, nachdem der Juni-Bericht zu den Baugenehmigungen die Erwartungen nicht erfüllte, was die Wetten auf eine Zinskürzung durch die RBA bei dem Meeting im August schürte.

Gesprächsansätze

  • Australischer Dollar fällt, da verpasste Zahl der Baugenehmigungen RBA Zinskürzungswetten schürt
  • Euro könnte schwächeln, da Verlangsamung des deutschen VPI expansive EZB Spekulationen stützt
  • US Dollar macht weiter, falls Juni-Bericht zum Verbrauchervertrauen schlecht ausfällt

Der Australische Dollar zeigte im Overnight-Handel eine schlecht Performance und rutschte im Durchschnitt bis zu 1,4 Prozent gegen seine Top-Gegenstücke ab, nachdem enttäuschende Daten zu den Baugenehmigungen die Erwartungen auf eine Zinskürzung durch die RBA schürten. Die Genehmigungen fielen im Juni um 6,9 Prozent, was den größten Fall in einem Monat seit Juli 2012 darstellt. Die Trader kalkulieren nun eine 90 prozentige Chance einer 25 Basispunkt Zinskürzung beim nächsten Policy Meeting ein, die höchste Einschätzung in zwei Monaten. Der Japanische Yen schwächte ab, während die asiatischen Aktien stiegen, was die Nachfrage für Carry-Trades, die in der anhaltend niedrig verzinsten Währung finanziert werden, stützte.

Die Juli-Daten zum deutschen Verbraucherpreisindex titeln den Wirtschaftskalender in der europäischen Handelszeit. Den Erwartungen nach wird die Hauptkennzahl für die Inflation im Jahresvergleich auf 1,7 Prozent fallen, eine mäßige Veränderung zu dem sechsmonatigen Hoch mit 1,8 Prozent aus dem Vormonat. Der Euro folgt weiterhin den geldpolitischen Erwartungen, was als ein Hinweis darauf zu verstehen ist, dass eine schwache Kennzahl auf der Einheitswährung lasten könnte, da die Trader eine größere Wahrscheinlichkeit einer expansiven EZB einkalkulieren, wenn die Zentralbank später in dieser Woche ihre monatliche geldpolitische Bekanntgabe macht.

Der Fokus schwenkt dann zu dem US Wirtschaftskalender, auf dem die Juli-Zahl zum Verbrauchervertrauen dabei helfen wird, die Spekulationen um die Absichten der Fed, die Größe der QE-Anlagekäufe zu “tapern”, zu unterrichten. Insgesamt scheinen die US Wirtschaftsergebnisse in den letzten Wochen ihr Momentum im Vergleich zu den Erwartungen zu verlieren. Dies öffnet die Türe für eine enttäuschende Statistik, die die Wahrscheinlichkeit einer baldigen Reduzierung des Stimulus untergräbt und einen erneuten Abwärtsdruck auf den US Dollar erzeugt.

Neu bei FX? Sehen Sie sich dieses Video an. Für live Marktaktualisierungen besuchen Sie den Real Time News Feed.

Asiatische Handelszeit:

GMT

WHRG

EREIGNIS

AKT

PROGNOSE

VORHERIG

22:45

NZD

Baugenehmigungen (im Monatsvergleich) (JUNI)

-4,0%

-

1,0%

23:30

JPY

Haushaltsausgaben (im Jahresvergleich) (JUN)

-0,4%

1,4%

-1,6%

23:30

JPY

Verhältnis Stellen zu Bewerbern (JUN)

0,92

0,91

0,90

23:30

JPY

Arbeitslosenquote (JUN)

3,90%

4,00%

4,10%

23:50

JPY

Industrieproduktion (im Jahresvergleich) (JUN P)

-4,8%

-2,6%

-1,1%

23:50

JPY

Industrieproduktion (im Monatsvergleich) (JUN P)

-3,3%

-1,5%

1,9%

1:30

AUD

Baugenehmigungen (im Monatsvergleich) (JUN)

-6,9%

2,0%

-4,3%

1:30

AUD

Baugenehmigungen (im Jahresvergleich) (JUN)

-13,0%

0,0%

-2,2%

3:05

AUD

RBA Gouverneur Stevens spricht in Sydney

-

-

-

4:00

JPY

Produktion Kraftfahrzeuge (im Jahresvergleich) (JUN)

-9,5%

-

-6,2%

5:00

JPY

Vertrauen Kleinunternehmen (JUL)

49,4

-

49,6

Europäische Handelszeit:

GMT

WHRG

EREIGNIS

ERWARTET/AKT

VORHERIG

WIRKUNG

6:00

EUR

Deutsches GfK Verbrauchervertrauen (AUG)

7,0 (A)

6,8

Tief

7:00

EUR

Spanisches BIP (im Quartalsvergleich) (2Q P)

-0,1%

-0,5%

Mittel

7:00

EUR

Spanisches BIP (im Jahresvergleich) (2Q P)

-1,8%

-2,0%

Mittel

8:30

GBP

Lloyds Business Barometer (JUL)

-

36

Tief

9:00

EUR

Wirtschaftsvertrauen in der Euro-Zone (JUL)

92,5

91,3

Tief

9:00

EUR

Industrievertrauen in der Euro-Zone (JUL)

-10,2

-11,2

Tief

9:00

EUR

Verbrauchervertrauen in der Euro-Zone (JUL F)

-17,4

-17,4

Mittel

9:00

EUR

Geschäftsklimaindikator für die Euro-Zone (JUL)

-0,54

-0,68

Tief

9:00

EUR

Vertrauensindikator für den Dienstleistungssektor in der Euro-Zone (JUL)

-8,9

-9,5

Tief

12:00

EUR

Deutscher Verbraucherpreisindex (im Monatsvergleich) (JUL P)

0,3%

0,1%

Hoch

12:00

EUR

Deutscher Verbraucherpreisindex (im Jahresvergleich) (JUL P)

1,7%

1,8%

Hoch

12:00

EUR

Deutscher Verbraucherpreisindex - EU harmonisiert (im Monatsvergleich) (JUL P)

0,3%

0,1%

Tief

12:00

EUR

Deutscher Verbraucherpreisindex - EU harmonisiert (im Jahresvergleich) (JUL P)

1,8%

1,9%

Tief

Kritische Level:

WHRG

UNTERSTÜTZUNG

WIDERSTAND

EUR/USD

1,3209

1,3321

GBP/USD

1,5276

1,5392

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.