Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • #Forextrading #COT #AUDUSD $AUDUSD https://t.co/ROiUlv1aOe
  • AUD/USD: Trading mit den #COT-Daten. Vorstellung einer Strategie. 👉https://t.co/miUNfb3me2 #AUDUSD #Forextrading #forexstrategy @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland @TimoEmden @RobbertM_IG https://t.co/ndlbgIgUmW
  • Nächster Versuch im Ölpreis #WTI. Den abgewürgten Rebound von letzter Woche noch gut in Erinnerung. Stop ist af BE. Ich traue dem Braten nicht so ganz, aber Trading ist nun mal nicht Glauben, sondern Methode. 1TG geplant im Bereich des 76.4 Fib-Levels. #Daytrading https://t.co/odUk4CwBHE https://t.co/JLjqUXz3Ls
  • I told you Boys 👇👇😉 $ETH https://t.co/Mx2RIO1ND0
  • Die Prognosefähigkeit der US Realrendite ist schon beachtlich. Jedes Hoch im Goldpreis in 2020 wurde einige Tage vorher bereits signalisiert. #Goldpreis #Gold #XAUUSD #Trading https://t.co/BAWL3d8HK4
  • Weekly Goldpreis Prognose: Noch nicht aus dem Gröbsten raus 👉https://t.co/WKKUARbEf2 #Gold #XAUUSD #Goldpreis $GLD #GC_F @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland @TimoEmden https://t.co/2GBXPDqcIa
  • #Gold vs. US Realrendite invertiert #XAUUSD #Goldpreis https://t.co/6gI9byOeE1
  • Aus der Analyse👇 "Ein intitialer Abpraller, kurz nach Eröffnung, sollte nicht ausgeschlossen werden". #DAX startet vor einem starken Widerstand. https://t.co/pxHcMCaTMK https://t.co/YWWGuMlp6W
  • Es muss nicht immer der #DAX sein, solange das Setup stimmt. 2TG bereits erfolgt. #EURUSD #Daytrading #Forex https://t.co/7JI2Rdaxu4
  • 🇩🇪Daily DAX Prognose: Wie soll es auch anders sein? 👉https://t.co/PFPM0psqOx #DAX #DAX30 $DAX #Aktien #Daytrading @SalahBouhmidi @CHenke_IG @TimoEmden @IGDeutschland https://t.co/kFp0Tb3PKY
US-Dollar und Politik Fed - Vorstellung vs. Realität

US-Dollar und Politik Fed - Vorstellung vs. Realität

Ilya Spivak, Head Strategist, APAC

Der US Dollar stürzte im Overnight Trade, nachdem Ben Bernanke die Absichten der Fed für den “Taper” der QE Anlagenkäufe erläuterte. Mehr in dieser Art wird erwartet.

Gesprächsansätze

  • US-Dollar fällt, da Bernanke Spekulationen über QE-“Taper” zügelt
  • Unterstützende Risikoneigung weist auf anhaltenden Dollar-Verkauf hin

Der US-Dollar fiel im Overnight-Handel und verlor durchschnittlich 1,5 Prozent gegenüber seinen wichtigsten Gegenwährungen, da die asiatischen Märkte auf die gestrigen “expansiven” Kommentare von dem Vorsitzenden der Federal Reserve, Ben Bernanke, reagierten. Der Zentralbankchef drängte Spekulationen über eine kurzfristige QE-Reduzierung zurück und erinnerte die Investoren, dass die "allgemeine Politikrichtung" sehr expansiv bleibt. Bernanke fügte hinzu, dass die Trends von Inflation und Arbeitsmarktwachstum signalisieren, dass mehr Stimulus durch die Fed notwendig ist.

Die Protokolle vom Juni FOMC Policy Meeting scheinen den Anstoß hinter dem Ton des Fed Vorsitzenden zu beleuchten. Die Offiziellen debattierten laut dem Protokoll mit spezifischer Wortwahl das Schicksal des Anlagekaufprogramms, doch hatten sie letztendlich das Gefühl, das es zu schwierig sei “die erwartete Information prägnant zu übermitteln”. Daher konzentrierte sich die Diskussion hauptsächlich darauf wie Bernanke die Absichten der Zentralbank in der Pressekonferenz nach der Sitzung erläutern sollte, wobei die meisten Teilnehmer betonten, dass er folgende Dinge tun solle:

  1. Klarstellen, dass jegliche Änderungen des Anlagenkaufprogramm weiterhin stark von der fortlaufenden Einschätzung des Wirtschaftsausblicks abhängen.
  2. Eine klare Unterscheidung zwischen "Zurückschraubung" und "Straffung" treffen und betonen, dass wahrscheinlich ein bedeutender Zeitraum zwischen dem Ende von QE und einem Anstieg des Benchmark Darlehenszinses liegt.

Zurückblickend könnten jene FOMC Mitglieder, die fürchteten, dass “eine Aussage der Absicht den Umfang der Anlagekäufe zu verlangsamen... missverstanden werden könnte als… der erste Schritt in Richtung eines Abbruchs der hoch expansiven politischen Haltung der Fed”, richtig liegen. Tatsächlich lässt die Massen-Liquidation von QE-verbunden Wetten nach dem FOMC Meeting im Juni vermuten, dass die Märkte die Haltung der Fed als eine starke Verschiebung auf die restriktive Seite des Spektrums interpretiert haben.

Mit diesem Hintergedanken stellen die heutigen Kommentare von Herrn Bernanke keine Kehrtwende der Denkweise der Fed dar, sondern einen Versuch, die Auffassung des Marktes wieder anzugleichen. Die Realität der Absichten der Fed hat sich nicht verändert, aber die Volatilität bei den Anlagenpreisen nach der Rede von Bernanke zeigt, dass die Auffassung des Marktes zu diesen Absichten eine wichtige Neueinschätzung durchläuft.

Anscheinend wird mehr davon anstehen. Die europäischen Aktien schießen im frühen Handel weiter nach oben und die S&P 500 Futures liegen fast einen ganzen Prozentpunkt höher, da die Trader die Aussicht auf eine länger anhaltende Unterstützung durch die Fed bejubeln. Ein ruhiger Wirtschaftskalender bietet wenig, um das Momentum zu bremsen, was auf eine anhaltende Schwäche des US-Dollars hinweist.

Profitieren Sie vom Stimmungswechsel auf dem Markt mit dem DailyFX Speculative Sentiment Index

Asiatische Handelszeit:

GMT

WHRG

EREIGNIS

AKT

PROGNOSE

VORHERIG

22:30

NZD

Business NZ PMI (JUN)

54,7

-

59,0

22:45

NZD

Lebensmittelpreise (im Monatsvergleich) (JUN)

2,1%

-

0,3%

23:50

JPY

Maschinenaufträge (im Jahresvergleich) (MAI)

16,5%

3,3%

-1,1%

23:50

JPY

Maschinenaufträge (im Monatsvergleich) (MAI)

10,5%

1,9%

-8,8%

1:00

AUD

Inflationserwartungen der Verbraucher (JUL)

2,6%

-

2,3%

1:30

AUD

Veränderung der Beschäftigung (JUN)

10,3 Tsd.

0,0 Tsd.

-0,7 Tsd.

1:30

AUD

Arbeitslosenquote (JUNI)

5,7%

5,6%

5,6%

1:30

AUD

Erwerbsquote (JUN)

65,3%

65,2%

65,2%

1:30

AUD

Entwicklung der Vollzeitbeschäftigung (JUN)

-4,4 Tsd.

-

-6,8 Tsd.

1:30

AUD

Entwicklung der Teilzeitbeschäftigung (JUN)

14,8 Tsd.

-

6,1Tausend

2:00

JPY

Durchschnittliche Leerstände von Geschäftsräumen Tokio (%) (JUN)

8,46

-

8,33

2:47

JPY

Bank of Japan Zinssatzentscheidung

0,10%

0,10%

0,10%

2:47

JPY

BOJ 2014 Ziel für die Geldbasis

¥270 Bil.

¥270 Bil.

¥270 Bil.

Europäische Handelszeit:

GMT

WHRG

EREIGNIS

ERWARTET/AKT

VORHERIG

WIRKUNG

6:00

EUR

Deutscher Großhandelspreisindex (im Jahresvergleich)

0,7% (A)

-0,1%

Tief

6:00

EUR

Deutscher Großhandelspreisindex (im Monatsvergleich)

-0,4% (A)

-0,4%

Tief

6:30

JPY

Kuroda der BoJ hält Pressekonferenz ab

-

-

Hoch

8:00

EUR

EZB veröffentlicht Monatsbericht

-

-

Mittel

Kritische Level:

WHRG

UNTERSTÜTZUNG

WIDERSTAND

EUR/USD

1,2834

1,3128

GBP/USD

1,4900

1,5132

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.