Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
EUR/USD attackiert 200-Tagelinie – Draghi und US-Daten verheißen für Euro nichts gutes

EUR/USD attackiert 200-Tagelinie – Draghi und US-Daten verheißen für Euro nichts gutes

2013-06-25 13:12:00
Jens Klatt, Marktstratege
Teile:

Der EUR/USD scheint vor einer entscheidenden Marke für die kommenden Tage zu stehen. Im Tageschart attackiert der EUR/USD aktuell den 200-Tage-SMA, der derzeit noch als solider Support fungieren konnte und zumindest zum Wochenstart am Montag verteidigt werden konnte.

Die allerdigs sehr guten Daten zu den langlebigen Wirtschaftsgütern verleihen dem Greenback nun wieder ein wenig Rückenwind. In Verbindung mit dem auch gegenüber dem GBP, AUD und JPY schwächelnden Euro würde ein Bruch des 200er SMAs bzw. der 1,3070er Marke mit einem weiteren Verkauf zunächst in Richtung 1,2950 / 70 USD einhergehen.

Zudem dürften die Worte Mario Draghis am Dientsag den Euro-Bullen nicht gefallen haben: zur derzeitigen USD-Stärke gesellt sich auch mehr und mehr ein fundamental bearisher Ausblick bzgl. der zu erwartenden geldpolitischen Maßnahmen seitens der EZB auf ihren kommenden Sitzungen. So sagte Mario Draghi, dass der Ausstieg aus dem akkomodativen Kurs seitens der EZB noch in weiter Ferne liegt, da die Inflation weiter sehr niedrig, die Arbeitslosenquote im Euro-Raum hingegen weiter sehr hoch ist. Sobald in diesem Zusammenhang erneut Spekulationen bzgl der Ankündigung negativer Zinsen auf den kommenden EZB.-Sitzungen aufkommen, könnte der Euro gegenüber dem US-Dollar in (bearishe) Schwierigkeiten geraten.

Sollte die 200-Tage-Linie hingegen verteidigt werden können, besonders auf Schlusskursbasis, dann ist, wie Im Morning eeting angesprochen ein Rücklauf im EUR/USD in Richtung der 1,32er Region durchaus denkbar.

Wichtige Marken (26.06.2013)

Support:1,2950 / 70 | 1,3070

Resist:1,3230 / 00

EURUSD_attackiert_200-Tagelinie_Draghi_und_US-Daten_verheissen_fuer_Euro_nichts_gutes__body_Picture_1.png, EUR/USD attackiert 200-Tagelinie – Draghi und US-Daten verheißen für Euro nichts gutes

Eine DailyFX-Neuerung, unser Echtzeitnachrichten-Feed: http://www.dailyfx.com/deutsch/real_time_news/

Einen regen Informationsaustausch zum Thema Forex- und CFD-Trading, Diskussionen zum Speculative Sentiment Index (SSI) oder auch zum Thema Risk-Management findet ihr in unserem deutschen DailyFX-Forum unter http://forexforums.dailyfx.com/forex-forum-deutsch/ , speziell zum EUR/USD in unserem EUR/USD Talk.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.