Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • #Webinar - Der Reversal Trade mithilfe der #Bouhmidi-Bänder ist geglückt. Der #DAX schloss am Ende in der Bandbreite. Unser $DAX Turbo-Call wurde mit Erfolg geschlossen. $WTI setzt seinen saisonalen und technischen Trend fort. Morgen gibt es die Aufzeichnung zum Webinar. https://t.co/0Tafkal1jL https://t.co/UyQUJ7Lcao
  • Heute steht die Entscheidung an und die Korrektur im #EURCHF könnte enden (Keine Anlageberatung) #Forex https://t.co/XME5myyV7x https://t.co/rqLJ5ICF5x
  • RT @CHenke_IG: Das Inflationsgespenst ist zurückgekehrt und könnte heute den #DAX erneut erschrecken. #inflation #Aktien #boerse #trading…
  • #WTI #Brent #Opec https://t.co/SUC0uVoPrj
  • #Webinar - Live Trading: $Gold , #Forex , #DAX, #Bitcoin und was du noch auf dem Herzen hast - Meld dich an und sei morgen bei meiner Live-Trading Session um 14.30H vor der #WallStreet -Eröffnung dabei: https://t.co/xt9FQxD1ZD https://t.co/yzm2zQd8te
  • #WTI - Op basis van het seizoen en technische analyse verwachten wij dat de #olieprijs nog verder kan stijgen. Meer informatie in mijn analyse: https://t.co/nlmp3WgpJ6 #Grondstoffen #Energie #Shell https://t.co/7AhDOAX7Vd
  • #OOTT - Heute sorgt der Hackerangriff auf ein US-Pipelinebetreiber für Nervosität am Markt und schiebt die Ölsorten #WTI und #Brent weiter an. Doch auch charttechnische, saisonale und fundamentale Faktoren könnten für eine Fortsetzung der Rallye sprechen: https://t.co/tnHgBI8h1R https://t.co/l7nXnkvkdJ
  • #WTI - Its not only #ColonialPipeline that pushes #crudeoil prices up. Rising #commodity prices, the entry into the seasonally best period of the year, #OPEC and TA could continue to support #OOTT in the coming weeks. https://t.co/yIJmTP7UwT
  • De #goudprijs bereikte het koersdoel dat gebaseerd is op de dubbele bodemformatie aan het begin van de week, wat het opwaartse momentum in het edelmetaal bevestigt. Wat gaan we nu doen? Ontdek het in mijn analyse: https://t.co/xTF85qMPuJ #Goud #Beurs #Beleggen https://t.co/xCTyRCz655
  • $XAUUSD - Der #Goldpreis konnte zum Wochenauftakt das Kursziel auf Basis der W-Formation erreichen und bestätigt damit die Aufwärtsdynamik im sicheren Hafen. Wie geht es weiter? Erfahre in meiner Analyse: https://t.co/RmJ4nxfngk https://t.co/hWMw7gViZZ
Bahnt sich im EUR/JPY der Trade des Sommers an?

Bahnt sich im EUR/JPY der Trade des Sommers an?

Jens Klatt, Marktstratege

Die Situation im EUR/JPY stellt sich aufgrund der Entwicklung der Entwicklung an den Anleihemärkte und in diesem Zusammenhang im Bezug auf die Zinsen zweijähriger spanischer und italienischer Zinsen sehr spannend.

Die Grafik unten zeigt, dass sich seit Mitte Mai eine starke Divergenz aufgebaut, welche sich über kurz oder lang wohl in einem nachgebenden EUR/JPY mit Potential in Richtung der 120er Region auflösen könnte und mit dem Bruch des Juni-Tiefs um 125 Yen noch beschleunigen könnte.

Die Grafik zeigt die Inverse 2-jähriger Zinsen spanischer (orange) und italienischer (gelb) Schuldtitel. Fallen diese zwei Graphen heißt ides, dass die Zinsen steigen.

In der sind diese zwei Zinsentwicklung stark positiv zum EUR/JPY gewesen. Doch während infolge der stärker werdenden Volatilität an den globalen Bondmärkten und wieder aufkeimenden Ängsten bezüglich entsprechender Schieflagen im europäischen Bankensektor auch die Zinsen seit den Mai-bzw. Jahrestiefs anzogen, kann sich der Euro relativ zum Yen noch recht gut behaupten.

Bahnt_sich_im_EURJPY_der_Trade_des_Sommers_an_body_Picture_2.png, Bahnt sich im EUR/JPY der Trade des Sommers an?

(Quelle: www.bloomberg.com)

Ein Grund ist mit Sicherheit in der immer noch vorherrschenden Skepsis bezüglich der zu erwartenden Maßnahmen seitens der BoJ seitens der Marktteilnehmer zu suchen, welche Maßnahmen in der zweiten Hälfte 2013 noch unternommen werden den JPY weiter zu schwächen und Japan aggressiv aus der jahrelangen Rezession zu führen.

Zudem ist der JPY mit Abstand die zinssensitivste Währung der G10-Währungen und ist prädestiniert dafür als klasssiches Carry-Trade-Vehikel herangezogen zu werden.

Doch: es ist nicht damit zu rechnen, dass sich die Lage an den Zinsmärkten über kurz oder lang entspannt, eher ist meines Erachtens davon auszugehen, dass schon bald die Euro-Schuldenkrise wieder im Hauptfokus der Marktteilnehmer stehen dürfte. In Verbindung mit dem immr noch recht einseitig bearishen Yen-Sentiment und der Tatsache, dass langsam aber sicher historische Korrelationen sich wieder aufzubauen bzw. sich die Märkte diesbezüglich zu „normalisieren“ scheinen (anders: klassische Risk Off-Modi sind in der Vergangeneheit mit bullishen Verläufen für den USD und JPY einhergegangen und haben risikobehaftetere Assets wie Aktien, aber auch den Euro unter Druck gesetzt), riecht es demzufolge nach einem stärkeren Rücksetzer im EUR/JPY.

Mit der aufkommenden Nervosität durch die Andeutungen seitens der FED, über kurz oder lang QE3 zu reduzieren scheint hier der erste Dominostein zu kippen, der anschließend in Verbindung mit einem stark einsetzenden Risk-Off-Modus eine Auflösung des Yen-Sentiments einleiten und den EUR/JPY in Richtung seines Februar- und April-Tiefs um 119 Yen führen könnte.

Bahnt_sich_im_EURJPY_der_Trade_des_Sommers_an_body_Picture_1.png, Bahnt sich im EUR/JPY der Trade des Sommers an?

Eine DailyFX-Neuerung, unser Echtzeitnachrichten-Feed: http://www.dailyfx.com/deutsch/real_time_news/

Einen regen Informationsaustausch zum Thema Forex- und CFD-Trading, Diskussionen zum Speculative Sentiment Index (SSI) oder auch zum Thema Risk-Management findet ihr in unserem deutschen DailyFX-Forum unter http://forexforums.dailyfx.com/forex-forum-deutsch/ .

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.