Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • LOL this thread is epic https://t.co/9KbZWPN5vX
  • Die #Coronakrise lässt die #FED - Bilanz explodieren. Die gegenwärtige aktue Geldspritze lässt die der Finanzkrise 2008 im Schatten und schiebt die Bilanz auf ein Rekordwert von über 5 Billionen Dollar. @DavidIusow #FX #DAX https://t.co/m1x3BIjTUw
  • @SalahBouhmidi @CHenke_IG Wie die meisten Banken. Die Frage ist, ob der Aktienmarkt diese Prognosen schon eingepreist hat. Das ist mMn notwendig, um positiv in die anschließende Erholung zu schauen.
  • Clear direction since 31. of March, after all window-dressing flows ended. No need to overcomplicate. Risk-Management is more important than thinking about if I am right or wrong. This time I was right. +400 points booked and still shorting this market. #DAX #DAX30 #Trading https://t.co/T6zZPOBn2Z
  • Laut #DB Global Research #Prognosen , wird durch den #Coronavirus die gegenwärtige Rezession schlimmer sein als zur #Finanzkrise 2008 - we will see #Optimism first..... @CHenke_IG @DavidIusow #DAX30 #GDP https://t.co/HrJEzHxtSG
  • OPEC+ meeting unlikely to take place on Monday https://t.co/93DsJi7X4c #crudeoil #oott @DavidIusow
  • RT @aeberman12: Negative Brent-WTI premium will kill U.S. crude exports & add to storage. Spot premium increased from -$5.43 to -$4.94 on A…
  • RT @FirstSquawk: OPEC+ EMERGENCY MEETING LIKELY TO BE POSTPONED TO APRIL 8 OR 9 - OPEC SOURCES #oott
  • Difference between #claims and #NFP is that claims are showing real unemployment whereby in NFPs ppl are included who weren’t paid but still are employed. Therefore NFPs are volatile. Corrections welcome. Thx. #Recession2020 #Economy #Stocks https://t.co/BnPzpMHCbL
  • RT @JavierBlas: REPORTAGE: “Every ship is now loaded to the gills” — the floating oil storage play, and how a few traders are making money…
Gold fällt, da Inflations-Hedge-Nachfrage nach FOMC im Sande verläuft

Gold fällt, da Inflations-Hedge-Nachfrage nach FOMC im Sande verläuft

2013-06-20 12:15:00
Ilya Spivak, Head Strategist, APAC
Teile:

Der Goldkurs fiel auf seinen tiefsten Stand seit fast drei Jahren, nachdem die Federal Reserve eine künftige Reduzierung des Stimulus andeutete, was die Nachfrage nach Inflationsschutz senkte.

Gesprächsansätze

  • Gold und Silber fallen, da Inflations-Hedge-Nachfrage nach FOMC im Sande verläuft
  • Crude Oil, Kupfer tauchen inmitten von Risikoaversion gemeinsam mit den europäischen Aktien ab

Die Rohstoffkurse stehen mit der breiten Risikoaversion vor der Eröffnung der Wallstreet unter starkem Druck, da die Märkte auf die gestrige geldpolitische Ankündigung des FOMC reagieren.Fed-Vorsitzender Ben Bernanke sagte, die politischen Entscheidungsträger könnten unter Umständen dieses Jahr die monatlichen Asset Purchases verringern und sie bis Mitte 2014 ganz absetzen.

Die Aussicht auf eine Kürzung der politischen Unterstützung für die weltgrößte Wirtschaft vor dem Hintergrund einer drohenden Rezession in Europa und einer Verlangsamung in China lastet auf den globalen Erholungserwartungen, was die Zyklus-sensiblen Crude Oil und Kupfer Kurse zusammen mit den europäischen Aktien nach unten schickt. Gold und Silber gaben ebenso nach, da die Aussicht auf reduzierte Lockerung die Inflations-Hedge-Nachfrage nach Edelmetallen untergräbt und dem US-Dollar Auftrieb gibt.

Die S&P 500 Index Futures zeigen stark nach unten, was darauf hindeutet, dass sich die Investoren bei der Eröffnung des nordamerikanischen Devisenhandels auf eine Fortsetzung vorbereiten. Der wöchentliche Datensatz von den Arbeitslosenanträgen der USA steht in den Schlagzeilen des Wirtschaftskalenders, und es wird eine geringe Erhöhung auf 340 Tsd. auf dem anfänglichen Anwendungsmaßstab erwartet. Die Verkäufe vorhandener Immobilien vom Mai und die Composite Führindikatoren sind ebenfalls fällig. Schwache Ergebnisse im Kontext der Betonung der Fed über die datenabhängige Natur der künftigen Politik könnte kurzfristig den risikoaversiven Stoß dämpfen, aber ein starkes Momentum hinter den aktuellen Trends wird wahrscheinlich viel bessere Resultate fordern, um einen anhaltende Blockade zu gewährleisten.

Crude Oil Technische Analyse (WTI)- Der Kurs prallt von dem Widerstand bei 98,47 ab, um die Unterstützung bei 96,56-97,09 herauszufordern, markiert durch die 50% Fibonacci Expansion und eine fallende Trendlinie ab Ende Januar. Ein Fall darunter macht den Weg bis zu dem 38,2% Level bei 95,71 frei. Alternativ nimmt eine Umkehr oberhalb des Widerstands die 76,4% Barriere bei 100,18 ins Visier.

Commodities_Gold_Swoons_as_Inflation-Hedge_Demand_Fizzles_After_FOMC_body_Picture_3.png, Gold fällt, da Inflations-Hedge-Nachfrage nach FOMC im Sande verläuft

Tageschart- Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

Gold Technische Analyse (Spot)- Der Kurs tauchte stark nach unten ab, um den Bereich unterhalb der 76,4% Fibonacci Expansion bei 1309,16 zu testen. Ein bestätigter Bruch unter diese Grenze bei Tagesschluss macht den Weg bis zu dem 100% Level bei 1273,77 frei. Kurzfristiger Widerstand liegt bei 1331,05, dem 61,8% Fib, gefolgt von der 50% Expansion bei 1348,74.

Commodities_Gold_Swoons_as_Inflation-Hedge_Demand_Fizzles_After_FOMC_body_Picture_4.png, Gold fällt, da Inflations-Hedge-Nachfrage nach FOMC im Sande verläuft

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

Silber Technische Analyse (Spot)- Der Kurs testet unterhalb der Unterstützung bei 20,21, der 61,8% Fibonacci Expansion, und ein Bruch auf Tagesschlussbasis darunter zielt auf das 76,4% Level bei 19,24. Der kurzfristige Widerstand liegt bei 21,17, der 50% Fib, gefolgt von der 38,2% Marke bei 22,03.

Commodities_Gold_Swoons_as_Inflation-Hedge_Demand_Fizzles_After_FOMC_body_Picture_5.png, Gold fällt, da Inflations-Hedge-Nachfrage nach FOMC im Sande verläuft

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

Kupfer Technische Analyse (COMEX E-Mini)- Der Kurs testet unterhalb der Unterstützung bei 3,132, der 38,2% Fibonacci Expansion, und ein Schlusskurs darunter legt das 50% Level bei 3,044 frei. Der kurzfristige Widerstand liegt bei 3,241, der 23,6% Fib.

Commodities_Gold_Swoons_as_Inflation-Hedge_Demand_Fizzles_After_FOMC_body_Picture_6.png, Gold fällt, da Inflations-Hedge-Nachfrage nach FOMC im Sande verläuft

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.