Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,82 %, während USD/CAD Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 70,18 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/EMmVXu0I2x
  • Rohstoffe Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 1,90 % Gold: 1,88 % WTI Öl: -4,97 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/iqf7CeQRgo
  • Dow Jones IG Kundensentiment: Unsere Daten zeigen, dass Trader aktuell netto-long Dow Jones zum ersten Mal seit Okt 03, 2019 als Dow Jones in der Nähe von 26.200,30 gehandelt wurde. Eine konträre Indikation des Sentiments weist zu Dow Jones Schwäche. https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/HRrqY47wwz
  • After a beat of expectations on PMIs in the last week and on Ifo index today, #DAX broke down further and not even tried to rebound. Good example for the fact that fundamentals are just information and also can be noise. #Trading https://t.co/RPju5AKyGi
  • Forex Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇯🇵JPY: 0,97 % 🇪🇺EUR: 0,13 % 🇨🇭CHF: 0,06 % 🇦🇺AUD: -0,20 % 🇬🇧GBP: -0,27 % 🇨🇦CAD: -0,41 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/DZ1cSziJ0X
  • Indizes Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: CAC 40: -0,08 % Dax 30: -0,10 % S&P 500: -3,03 % Dow Jones: -3,13 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/HcQp3SlA7p
  • #DAX is heading for its biggest daily loss since 22 September 2015 due to fears of the spreading #coronavirus in #Europe and South Korea. At that time, the leading index plunged by 3.8 percent in the context of the #VW #dieselgate. @DavidIusow @IGDeutschland https://t.co/Cb7jfIcoo4
  • 🇪🇺🇨🇦Das ging schnell #EURCAD bricht nach oben aus und erreicht binnen einiger Tage den nächsten Widerstandsbereich. #Forextrading #TechnischeAnalyse https://t.co/UGapIcAB90 https://t.co/Iz9jClBRRj
  • #USDJPY - The rapid, if brief, move in $USDJPY above 112 #Yen last week led some people to question whether the #jpy is still a safe haven currency. USDJPY looks too high – my model suggests a move towards 109 is likely. @DavidIusow @CHenke_IG @CHenke_IG #forextrader https://t.co/fBUNTu2hHb
  • Forex Update: Gemäß 15:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇯🇵JPY: 0,88 % 🇨🇭CHF: 0,09 % 🇪🇺EUR: 0,08 % 🇦🇺AUD: -0,12 % 🇨🇦CAD: -0,22 % 🇬🇧GBP: -0,26 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/wSMgLhQrKc
Euro könnte in PMI-Daten Unterstützung finden, Zinssatzentscheidung der SNB steht an

Euro könnte in PMI-Daten Unterstützung finden, Zinssatzentscheidung der SNB steht an

2013-06-20 05:58:00
Ilya Spivak, Senior Währungsstratege
Teile:

Der Euro könnte Unterstützung finden, da die Flash-PMI-Zusammenfassung von Juni gegen erweiterten Stimulus durch die EZB spricht. Es ist unwahrscheinlich, dass die Zinssatzentscheidung der SNB politische Innovation bietet.

Gesprächsansätze

  • Euro könnte abprallen, da sich PMIs weiter erholen und dadurch Wetten auf Lockerung durch EZB mindern
  • Schweizer Franken wird wahrscheinlich keine Volatilität in einer Status-quo-Ankündigung der SNB finden
  • NZ-Dollar blieb in Asien zurück, da schwache BIP-Daten Risikoaversion nach FOMC verstärkten

Der vorläufige Satz von PMI-Ziffern der Eurozone für Juni führt in der europäischen Handelszeit den Wirtschaftskalender an. Es wird erwartet, dass dieses zusammengesetzte Maß für den dritten Monat in Folge ansteigt und zeigt, dass die Aktivität im Herstellungs- und Dienstleistungssektor mit dem langsamsten Tempo seit Januar schrumpfte. Solch ein Ausgang wird die allgemeinen Prognosen unterstützen, die andeuten, dass sich das Wachstum in der Währungsunion langsam erholt, nachdem es im ersten Quartal einen Boden erreicht hatte. Dies könnte die Wetten auf eine kurzfristige Erweiterung der Stimulusbemühungen der EZB mindern und dem Euro etwas Auftrieb geben, da die Kurse weiter die Eingangsgewinn-Spread nachverfolgen.

Von der Schweizerischen National Bank (SNB) wird erwartet, dass diese das Ziel für ihren Benchmark Darlehenssatz in der Range von 0,0-0,25 Prozent beibehält, während der Boden für den EUR/CHF bei 1,20 bleibt. Der Fall eines Status-quo-Ausgangs scheint überzeugend. Tatsächlich fiel seit dem letzten Treffen der Zentralbank Mitte März die wichtige Inflationsrate nicht weiter in negatives Gebiet zurück, und die Wirtschaftsnachrichten verbesserten sich relativ zu den Erwartungen. Die jüngste Verschlechterung der europäischen Finanzierungsbedingungen wurde jedoch durch einen Pullback des EUR/CHF widergespiegelt; dies deutet an, dass Thomas Jordan und Gefolge wahrscheinlich nicht die expansive Rhetorik beiseite lassen werden. Per Saldo stünde dies für ein Status-quo-Ergebnis, das wenig bezüglich anhaltender Volatilität für den Schweizer Franken bietet.

Der US-Dollar entwickelte sich im Overnight-Handel überdurchschnittlich und legte gegenüber all seinen wichtigsten Gegenwährungen zu, da die asiatischen Märkte auf die gestrige Ankündigung zur Geldpolitik des FOMC reagierten. Der Vorsitzende der Fed, Ben Bernanke, sagte, dass die politischen Entscheidungsträger voraussichtlich dieses Jahr damit beginnen werden, das Volumen der monatlichen Anlagenkäufe zu reduzieren, wobei anvisiert wird, diese bis Mitte 2014 zu beenden. Der New Zealand Dollar trug die Last des Ausverkaufs, da die allgemeine Risikoaversion mit einer Enttäuschung bezüglich der BIP-Ziffer für das erste Quartal verbunden war.

Profitieren Sie vom Stimmungswechsel auf dem Markt mit dem DailyFX Speculative Sentiment Index

Asiatische Handelszeit:

GMT

WHRG

EREIGNIS

AKT

PROGNOSE

VORHERIG

22:45

NZD

Bruttoinlandsprodukt (im Quartalsvergleich) (1Q)

0,3%

0,5%

1,5%

22:45

NZD

Bruttoinlandsprodukt (im Jahresvergleich) (1Q)

2,4%

2,5%

3,2%

1:30

AUD

RBA Devisengeschäft (A$) (MAI)

490 Mio.

-

382Mio.

1:30

AUD

RBA FX Transaktionen Regierung (MAI)

-515 Mio.

-

-624 Mio.

1:30

AUD

RBA FX Transaktionen Andere (MAI)

33M

-

64M

1:45

CNY

HSBC Flash Herstellungs-PMI (JUN)

48,3

49,1

49,2

5:00

JPY

Supermarkt-Umsatz (im Jahresvergleich) (MAI)

-1,2%

-

-1,9%

5:00

JPY

Index der gesamtwirtschaftlichen Aktivität (APR F)

95,3

-

94,8

5:00

JPY

Leitindex (APR F)

99,0

-

99,3

Europäische Handelszeit:

GMT

WHRG

EREIGNIS

ERWARTET/AKT

VORHERIG

WIRKUNG

6:00

CHF

Handelsbilanz (CHF) (MAI)

2,40 Mrd.

1,70 Mrd.

Mittel

6:00

CHF

Exporte (im Monatsvergleich) (MAI)

-

-7,6%

Tief

6:00

CHF

Importe (im Monatsvergleich) (MAI)

-

-0,9%

Tief

6:00

EUR

Deutsche Erzeugerpreise (im Monatsvergleich) (MAI)

-0,1%

-0,2%

Tief

6:00

EUR

Deutsche Erzeugerpreise (im Jahresvergleich) (MAI)

0,3%

0,1%

Tief

7:00

EUR

Französischer Herstellungsindex PMI (JUN P)

47,0

46,4

Tief

7:00

EUR

Französischer Dienstleistungsindex PMI (JUN P)

44,8

44,3

Tief

7:00

JPY

Umsätze Convenience-Geschäft (im Jahresvergleich) (MAI)

-

-2,6%

Tief

7:30

CHF

Zinssatzentscheidung der Schweizerischen Nationalbank

0,0%

0,0%

Hoch

7:30

CHF

Boden für EUR/CHF der Schweizerischen National Bank

1,20

1,20

Hoch

7:30

EUR

Deutscher Herstellungsindex PMI (JUN A)

49,9

49,4

Hoch

7:30

EUR

Deutscher Dienstleistungsindex PMI (JUN A)

50,0

49,7

Hoch

8:00

EUR

Herstellungsindex PMI der Euro-Zone (JUN A)

48,6

48,3

Hoch

8:00

EUR

Dienstleistungsindex PMI Euro-Zone (JUN A)

47,5

47,2

Hoch

8:00

EUR

Gesamtindex PMI der Euro-Zone (JUN A)

48,1

47,7

Hoch

8:30

GBP

Einzelhandelsumsätze exkl. Benzin (im Monatsvergleich) (MAI)

1,0%

-1,4%

Mittel

8:30

GBP

Einzelhandelsumsätze exkl. Benzin (im Jahresvergleich) (MAI)

0,5%

0,2%

Mittel

8:30

GBP

Einzelhandelsumsätze inkl. Benzin (im Monatsvergleich) (MAI)

0,8%

-1,3%

Tief

8:30

GBP

Einzelhandelsumsätze inkl. Benzin (im Jahresvergleich) (MAI)

0,2%

0,5%

Tief

10:00

GBP

CBI Trends Gesamtorder (JUN)

-12

-20

Tief

10:00

GBP

CBI Trends Verkaufspreise (JUN)

4

4

Tief

14:00

EUR

Verbrauchervertrauen in der Euro-Zone (JUN A)

-21,5

-21,9

Mittel

Kritische Level:

WHRG

UNTERSTÜTZUNG

WIDERSTAND

EUR/USD

1,3170

1,3387

GBP/USD

1,5310

1,5624

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.