Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • #DollarIndex reaches 2019 high. #DXY #USD https://t.co/MqwassIkSH
  • #DollarIndex reaches 2018 high. #DXY #USD https://t.co/MqwassIkSH https://t.co/QBamPaoYQN
  • RT @FirstSquawk: IMF SAYS PROJECTED RECOVERY IN GLOBAL GROWTH IS "HIGHLY FRAGILE;" RISKS INCLUDE RENEWED TRADE TENSIONS, FURTHER SPREAD OF…
  • 🇨🇦 CAD Verbraucherpreisindex (im Vergleich zum Vorjahr) (JAN), Aktuell: 2.4% Erwartet: 2.3% Vorher: 2.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-19
  • 🇺🇸 USD Building Permits (MoM) (JAN), Aktuell: 9.2% Erwartet: 2.1% Vorher: -3.7% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-19
  • 🇺🇸 USD Housing Starts (MoM) (JAN), Aktuell: -3.6% Erwartet: -12.0% Vorher: 17.7% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-19
  • 🇺🇸 USD Building Permits (MoM) (JAN), Aktuell: 9.2% Erwartet: 2.1% Vorher: -3.9% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-19
  • 🇺🇸 USD Housing Starts (MoM) (JAN), Aktuell: -3.6% Erwartet: -12.0% Vorher: 16.9% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-19
  • 🇨🇦 CAD Consumer Price Index n.s.a. (MoM) (JAN), Aktuell: 0.3% Erwartet: 0.2% Vorher: 0.0% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-19
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,92 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 80,11 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/h8iZGODDjJ
Yen gewinnt, Aussie fällt, da sich Märkte für US-Arbeitsmarktdaten positionieren

Yen gewinnt, Aussie fällt, da sich Märkte für US-Arbeitsmarktdaten positionieren

2013-06-07 07:32:00
Ilya Spivak, Senior Währungsstratege
Teile:

Inmitten von Befürchtungen, dass die US-Arbeitsmarktdaten, die Federal Reserve ermutigen, die Größe ihres Stimulusprogramms zu reduzieren, legte der Japanische Yen zu, während der Australische Dollar fiel.

Gesprächsansätze

  • Yen gewinnt, Aussie Dollar fällt, da sich Märkte für US-Arbeitsmarktdaten positionieren
  • US-Dollar wird nachgeben, falls schwache NFP Ergebnisse auf Wetten einer QE-Reduzierung durch Fed lasten

Im Overnight-Handel ergriff Risikoaversion die Währungsmärkte, da sich die Investoren für den US-Arbeitsmarktbericht für Mai (der um 12:30 GMT veröffentlicht wird) und die Möglichkeit, dass dieser die Federal Reserve ermutigen könnte, das Volumen ihrer QE3 Anlagenkäufe zu reduzieren, positionierten. Der sentiment-gebundene Australische Dollar und New Zealand Dollar litten unter starkem Ausverkauf, während sich der Japanische Yen inmitten einer Auflösung von Carry Trades, die auf der beständig niedrig-verzinsten Währung basieren, überdurchschnittlich entwickelte.

Eine Reduzierung des Stimulus wird als nachteilig für die Geschwindigkeit der Erholung in der weltgrößten Wirtschaft und als allgemeine Extension der Risikoneigung interpretiert, besonders wenn man die Rolle der expansiven Geldpolitik in Betracht zieht, dazu beizutragen, die Anlagenpreise hochzutreiben. Erwartungen deuten an, dass die US-Beschäftigungszahlen ex-Agrar (NFP) im Mai um 163.000 zunahmen im Vergleich zu 165.000 im Vormonat.

Eine erwartungsgemäße Publikation würde unter die 3- und 6-monatigen Trenddurchschnitte fallen - beide schweben nun über der scharf beobachteten 200 Tsd./Monat-Schwelle - und ebenso unter den 12-monatigen Durchschnitt bei 173 Tsd. Dies würde den Forderungen, das Lockerungsprogramm der Fed zurückzuschrauben, einen Dämpfer aufsetzen, das Sentiment antreiben und auf dem US-Dollar gegenüber seinen wichtigsten Gegenwährungen lasten.

Die Entwicklung des Markts über Nacht deutet jedoch an, dass die Trader ein ausreichend bedeutsames Risiko einer Überraschung nach oben sehen, um risiko-geneigte Positionen zu kürzen. Tatsächlich schwanken die S&P 500 Futures vor der Veröffentlichung in einer abgehackten Range und betonen dadurch die Unsicherheit in den Finanzmärkten.

Profitieren Sie vom Stimmungswechsel auf dem Markt mit dem DailyFX Speculative Sentiment Index

Asiatische Handelszeit:

GMT

WHRG

EREIGNIS

AKT

PROGNOSE

VORHERIG

23:30

AUD

AiG Baugewerbe-Index (MAI)

35,3

-

35,2

23:50

JPY

Offizielle Reserven (MAI)

$1250,2 Mrd.

-

$1258,0 Mrd.

5:00

JPY

Index der gesamtwirtschaftlichen Aktivität (APR P)

94,8

94,9

93,8

5:00

JPY

Leitindex (APR P)

99,3

98,8

98,0

Europäische Handelszeit:

GMT

WHRG

EREIGNIS

ERWARTET/AKT

VORHERIG

WIRKUNG

6:00

EUR

Deutsche Handelsbilanz (€)(APR)

18,1 Mrd. (A)

18,8 Mrd.

Tief

6:00

EUR

Deutsche Leistungsbilanz (€)(APR)

17,6 Mrd. (A)

20,4 Mrd.

Tief

6:00

EUR

Deutsche Importe, saisonbereinigt (im Monatsvergleich) (APR)

2,3% (A)

0,7%

Tief

6:00

EUR

Deutsche Exporte, saisonbereinigt (im Monatsvergleich) (APR)

1,9% (A)

0,5%

Tief

6:00

EUR

Deutsche Arbeitskosten, arbeitstäglich bereinigt (im Jahresvergleich) (1.Q.)

3,9% (A)

3,1%

Tief

6:00

EUR

Deutsche Arbeitskosten, saisonbereinigt (im Quartalsvergleich) (1.Q.)

1,1% (A)

0,9%

Tief

6:30

AUD

Währungsreserven (A$) (MAI)

51,7 Mrd. (A)

49,8 Mrd.

Tief

6:30

EUR

Bundesbank veröffentlicht BIP, Inflations-Prognosen

-

-

Mittel

7:00

CHF

Fremdwährungsrücklage (CHF) (MAI)

441,4 Mrd.(A)

436,1 Mrd.

Mittel

8:30

GBP

BoE/GfK Inflation nächste 12 Monate (MAI)

-

3,6%

Tief

8:30

GBP

Warenbilanz (£) (APR)

-8800M

-9056 Mio.

Mittel

8:30

GBP

Handelsbilanz Nicht-EU (£) (APR)

-3550 Mio.

-3470 Mio.

Tief

8:30

GBP

Handelsbilanz Gesamt (£) (APR)

-3000 Mio.

-3130 Mio.

Tief

10:00

EUR

Deutsche Industrieproduktion (im Monatsvergleich) (APR)

0,0%

1,2%

Mittel

10:00

EUR

Deutsche Industrieproduktion (im Jahresvergleich) (APR)

-0,7%

-2,5%

Mittel

10:00

EUR

EZB gibt 3-jährige LTRO Rückzahlung bekannt

-

3,1 Mrd.

Tief

Kritische Level:

WHRG

UNTERSTÜTZUNG

WIDERSTAND

EUR/USD

1,3112

1,3343

GBP/USD

1,5427

1,5729

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.