Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • 🇪🇺 EUR German Consumer Price Index EU Harmonized (YoY) (OCT F), Aktuell: 0.9% Erwartet: 0.9% Vorher: 0.9% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-13
  • 🇪🇺 EUR Deutscher Verbraucherpreisindex (im Vergleich zum Vorjahr) (OCT F), Aktuell: 1.1% Erwartet: 1.1% Vorher: 1.1% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-13
  • In Kürze:🇪🇺 EUR German Consumer Price Index EU Harmonized (YoY) (OCT F) um 07:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 0.9% Vorher: 0.9% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-13
  • In Kürze:🇪🇺 EUR Deutscher Verbraucherpreisindex (im Vergleich zum Vorjahr) (OCT F) um 07:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 1.1% Vorher: 1.1% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-13
  • But as long as we are one low higher I would not rule out that trend is still valid. #DAX https://t.co/ZfPCSR21Bb
  • Good morning. #Dax Future in correction mode again. Couldn’t break above 13.300 and the upper trend channel line. I doubt that there is potential for a rebound before cash opens. Let’s see how it plays out. #Aktien #Dax30 https://t.co/DICgYuMZDh
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,56 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 86,36 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/nxgkMvMR4q
  • Forex Update: Gemäß 05:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 1,11 % 🇨🇭CHF: 0,21 % 🇪🇺EUR: 0,06 % 🇬🇧GBP: 0,03 % 🇯🇵JPY: -0,06 % 🇨🇦CAD: -0,09 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/84QHGcJ35T
  • Indizes Update: Gemäß 05:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dow Jones: -0,25 % S&P 500: -0,26 % CAC 40: -0,50 % Dax 30: -0,58 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/ugbPetH6Iu
  • Rohstoffe Update: Gemäß 03:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 0,51 % Gold: 0,11 % WTI Öl: -0,17 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/3OtDmIcVIi
Yen bereit Anstieg auszuweiten, da US BIP Wachstumsängste nicht mindern kann

Yen bereit Anstieg auszuweiten, da US BIP Wachstumsängste nicht mindern kann

2013-04-26 06:05:00
Ilya Spivak, Senior Währungsstratege
Teile:

Der Japanische Yen scheint bereit seinen Anstieg auszuweiten, da die US BIP Daten des ersten Quartals die Bedenken der Märkte über eine globale Verlangsamung nicht erleichtern können.

Gesprächsansätze

  • Ruhiger europäischer Kalender lenkt die Aufmerksamkeit auf den 1Q US BIP Bericht
  • Japanischer Yen sollte steigen, falls US Wachstum scheitert Risikotrends zu stützen

Ein ruhiger Wirtschaftskalender in den europäischen Handelsstunden wird die Märkte wohl auf den US BIP Bericht des ersten Quartals vorausschauen lassen. Die Erwartungen lassen vermuten, dass das Output mit einer jährlichen Geschwindigkeit von 3 Prozent wuchs, was eine starke Erholung von dem schwachen 0,4 Prozent Anstieg in den drei Monaten bis einschließlich Dezember 2012 darstellt. Das Ergebnis wird jedoch der Risikoneigung vielleicht nicht viel Unterstützung bieten, falls eine bedeutende Überraschung zur Oberseite fehlt.

Viel der Schwäche, die kürzlich durch die Märkte geisterte und sie hinsichtlich des Ausblicks für eine US Erholung verunsicherte, entstand aus den März-Daten. Das bedeutet, dass die kumulative BIP Zahl unweigerlich in Richtung des weitaus ermutigenderen Ergebnisses der ersten zwei Monate des Jahres verzerrt sein wird. An diesem Punkt stellt dies zugegeben alte Neuigkeiten dar und wird die Sorgen über einen weiteren anstehenden globalen Abschwung möglicherweise nicht lindern.

Tatsächlich deuten die S&P 500 Futures vor der Eröffnungsglocke auf der Wall Street tiefer, ein Hinweis auf die risikoaversive Stimmung vor der BIP-Bekanntgabe. Das hervorstechende Ergebnis nach einer Statistik, die das Sentiment nicht untermauern konnte, wird wahrscheinlich eine weitere Erholung für den Japanischen Yen darstellen, da ein Auflösen von Carry Trades Anstiege in der Finanzierungswährung der Wahl ermutigt. Die Währungseinheit befindet sich bereits im Aufschwung nach einer status-quo BOJ Policy Bekanntgabe über Nacht.

Asiatische Handelszeit:

GMT

WHRG

EREIGNIS

AKT

PROGNOSE

VORHERIG

22:45

NZD

Handelsbilanz (NZ$) (MÄRZ)

718 Mio.

470 Mio.

414 Mio.

22:45

NZD

Exporte (NZ$) (MÄRZ)

4,42 Mrd.

4,28 Mrd.

3,90 Mrd.

22:45

NZD

Importe (NZ$) (MÄRZ)

3,70 Mrd.

3,82 Mrd.

3,46 Mrd.

22:45

NZD

Handelsbilanz seit Jahresbeginn (NZ$) (MÄRZ)

-525 Mio.

-883 Mio.

-1057 Mio.

23:30

JPY

Nationaler VPI (im Jahresvergleich) (MÄRZ)

-0,9%

-0,8%

-0,7%

23:30

JPY

Nationaler VPI exkl. frische Nahrungsmittel (im Jahresvergleich) (MÄRZ)

-0,5%

-0,4%

-0,3%

23:30

JPY

Nationaler VPI exkl. Nahrung, Energie (im Jahresvergleich) (MÄRZ)

-0,8%

-0,8%

-0,9%

23:30

JPY

Tokio VPI (im Jahresvergleich) (APR)

-0,7%

-0,8%

-1,0%

23:30

JPY

Tokio VPI exkl. frische Nahrungsmittel (im Jahresvergleich) (APR)

-0,3%

-0,4%

-0,5%

23:30

JPY

Tokio VPI exkl. Nahrung, Energie (im Jahresvergleich) (APR)

-0,7%

-0,7%

-0,8%

1:35

CNY

MNI Business Sentiment Indikator (APR)

58,5

-

58,2

4:45

JPY

Bank of Japan Monetary Policy Entscheidung

0,10%

-

0,10%

Europäische Handelszeit:

GMT

WHRG

EREIGNIS

ERWARTET/AKT

VORHERIG

WIRKUNG

6:00

EUR

Deutscher Import-Preis-Index (im Monatsvergleich) (APR)

-0,1% (A)

0,3%

Tief

6:00

EUR

Deutscher Import-Preis-Index (im Jahresvergleich) (APR)

-2,3% (A)

-1,6%

Tief

6:45

EUR

Französischer Indikator für Verbrauchervertrauen (APR)

84 (A)

84

Tief

7:00

CHF

KOF-Frühindikator für die Schweiz (APR)

1,02 (A)

1,00

Mittel

8:00

EUR

Euro-Zone M3, saisonbereinigt (im Jahresvergleich) (MÄRZ)

2,6% (A)

3,1%

Tief

8:00

EUR

Euro-Zone M3, saisonbereinigt (3M) (MÄRZ)

3,0% (A)

3,4%

Tief

Kritische Levels:

WHRG

UNTERSTÜTZUNG

WIDERSTAND

EUR/USD

1,2969

1,3074

GBP/USD

1,5306

1,5521

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.