Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • #Trading: Following - the trade history of this week. We only made a trade if #Bouhmidi Bands were triggered. 5 of 6 trades where in profit. We cut losses short and let profit grow. @DavidIusow @DailyFX @CHenke_IG @pejeha123 #DAX #USDJPY #GBPUSD https://t.co/o2mHW9mAlD
  • @SalahBouhmidi @Cryptonaut_01 @CHenke_IG Gut gemacht 👍 Den Markt würde, wenn überhaupt nur anfassen, wenn ich am Ende des Tages wieder raus wäre. Der letze Anstieg war für viele eine krasse Bullenfalle wie man hier auf #fintwit mitbekommt. Schade um das viele Geld. #BTC #BTCUSD
  • Rohstoffe Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 0,10 % Gold: -0,12 % Silber: -0,45 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/SA4LEuO0a8
  • #Bitcoin: In meinem heutigen #Webinar haben wir ein sehr kurzfristiges Setup auf Basis der Handelsspanne aufgebaut. Das Kursziel wurde noch im Webinar erreicht: https://t.co/60yXn0iA0W @DavidIusow @Cryptonaut_01 @CHenke_IG #Hodl #blockchain https://t.co/loak3ypBKv
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,68 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 81,51 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/G6I0HGr7t9
  • Indizes Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dow Jones: 0,36 % S&P 500: 0,20 % Dax 30: 0,19 % CAC 40: 0,18 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/BD2h5p8NyI
  • 🇺🇸 USD Baker Hughes U.S. Rig Count (NOV 22), Aktuell: 803 Erwartet: 797 Vorher: 806 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-22
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,61 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 81,34 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/DVCq0TDw1d
  • In Kürze:🇺🇸 USD Baker Hughes U.S. Rig Count (NOV 22) um 18:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 797 Vorher: 806 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-22
  • Rohstoffe Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: -0,06 % Silber: -0,36 % WTI Öl: -1,33 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/NW6WmNuo4l
Was muss geschehen, damit der USD/JPY schlußendlich über die 100er Marke läuft?

Was muss geschehen, damit der USD/JPY schlußendlich über die 100er Marke läuft?

2013-04-24 13:19:00
Jens Klatt, Marktstratege
Teile:

Viele Marktteilnehmer sind sich einig: der Bruch der 100er Marke im USD/JPY ist nur eine Frage der Zeit. Die 100er Marke im USD/JPY ist eine Schlüsselmarke und das Level dessen Überschreiten einen nächsten starken Aufwärtsimpuls nach sich ziehen dürfte.

Runde Marke (besonders psychologisch derart relevante, wie die 100er Marke) tendieren dazu als Stop-Level bzw. Einstiegs-Level genutzt zu werden und starke Bewegungen einzuleiten. Doch was bedarf es um diesen Impuls schlußendlich einzuleiten?

Was_muss_geschehen_damit_der_USDJPY_schlussendlich_ueber_die_100er_Marke_laeuft_body_aud2.jpg, Was muss geschehen, damit der USD/JPY schlußendlich über die 100er Marke läuft?

Hierfür scheinen zwei Wege (oder eine Kombination dieser) möglich:

1) Eine Erholung der Zinsen von US-Staatspapieren

Seit November 2012 bekommen wir im USD/JPY, begünstigt durch den aggressiven, expansiven, geldpolitischen Kurs des neuen japanischen Premiers Shinzo Abe und stetig, langsam anziehende US-Zinsen eine Rallye zu sehen. Nun, nachdem die Bank of Japan Anfang April ein unbegrenztes, pro Monat sieben Billionen umfassendes quantitatives und qualitatives Easing Programm geliefert hat, die US-Zinsen hingegen erneut abgekippt sind, kommt es zu einer Konsolidierung des Währungspaares knapp unter der 100er Marke.

Die Erholung der US-Zinsniveaus kam durh die jüngsten, durchwachsenen US-Konjunkturdaten ins Stocken, da die Marktteilnehmer von ihrer Einschätzung einer schneller als erwarteten Eindämmung von QE3 Absatnd nahmen. Erneut anziehende Zinsen würden dem USD/JPY entsprechenden Rückenwind liefern, der im USD/JPY schlußendlich einen Bruch der 100er Marke herbeiführen dürfte.

Was_muss_geschehen_damit_der_USDJPY_schlussendlich_ueber_die_100er_Marke_laeuft_body_dax4.jpg, Was muss geschehen, damit der USD/JPY schlußendlich über die 100er Marke läuft?

2) Die Japaner müssten beginnen ausländische Anleihen zu kaufen

Trotz dem aggressiven Anleiheaufkaufprogramm der Bank of Japan haben japanische Investoren offenbar noch nicht bzw. nur sehr verhalten begonnen japanische Anleihen zu verkaufen bzw. ausländische Anleihen zu kaufen. Seit dem 04. April, dem Tag der Ankündigung der aggressiven, quantitativen Maßnahmen der BoJ kann man sehen, dass japanische Investoren als Netto-Verkäufer ausländischer (anders als in Yen lautender) Staatspapiere auftraten.

Das ist insofern interessant, als dass die Erwartungshaltung nach dem 04. April eigentlich war, dass japanische Investoren auf JPY lautende Bonds verkaufen und auf andere Währungen lautende Bonds verstärkt nachfragen würden (und somit nahezu ohne Absicherung in ausländisch-lautenden Währungen investieren würden), da sie durch die Maßnahmen der BoJ keinerlei Befürchtungen bezüglich einer starken Aufwertung des JPY gegenüber anderen Währungen zu erwarten haben.

Wenn man so möchte, ist ein Trade im USD/JPY nichts weiter als der Glaube, dass japanische Investoren beginnen ihre Yen-Positionen aufzulösen und in anders lautende Währungen zu investieren. Eine Rallye im USD/JPY und smit ein Bruch der 100er Marke würde dann realitisch werden, würde es Anzeichen geben, dass japanische Investoren von einem Netto-Verkäufer zu einem Netto-Käufer ausländischer Bonds mutieren.

Vor dem Hintergrund der niedrigen Zinsen, die man auf JGBs erhält, scheint dies nur eine Frage der Zeit.

Eine DailyFX-Neuerung, unser Echtzeitnachrichten-Feed: http://www.dailyfx.com/deutsch/real_time_news/

Einen regen Informationsaustausch zum Thema Forex- und CFD-Trading, Diskussionen zum Speculative Sentiment Index (SSI) oder auch zum Thema Risk-Management findet ihr in unserem deutschen DailyFX-Forum unter http://forexforums.dailyfx.com/forex-forum-deutsch/ .

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.