0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Weitere Mehr ansehen
Dollar, Yen weiten Gewinne nach enttäuchenden PMI-Daten der Eurozone aus

Dollar, Yen weiten Gewinne nach enttäuchenden PMI-Daten der Eurozone aus

2013-04-23 06:05:00
Ilya Spivak, Head Strategist, APAC
Teile:

Der US Dollar und der Japanische Yen werden wahrscheinlich ihre Gewinne ausweiten, wenn die enttäuschenden PMI-Zahlen aus der Eurozone die Risikoaversion weiterhin stützen.

Gesprächsansätze

  • US Dollar und Yen steigen, nachdem schwache chinesische PMI-Daten Risikoaversion fördern
  • Sentiment könnte sich aufgrund der PMI-Zahlen der Eurozone weiter verschlechtern

Der US Dollar und der Japanische Yen waren im Overnight-Handel leistungsstark, nachdem die schwache Publikation des chinesischen Herstellungsindex PMI erneut die Ängste um eine globale Verlangsamung entfachte und die Risikoaversion stützte, was die Nachfrage nach sicheren Währungen steigerte. Die sentiment-empfindlichen Australischen und New Zealand Dollars gaben nach, und jede Währung fiel durchschnittlich um 0,4 Prozent gegenüber ihren Hauptgegenstücken.

Vorausschauend wendet sich die Aufmerksamkeit in der europäischen Handelszeit auf die vorläufigen Zahlen des PMIs der Eurozone von April. Es wird erwartet, dass der regionale Composite Index bei der Aktivität im Herstellungs- und Dienstleistungssektor gegenüber dem Vormonat unverändert rückgängig ist. Die Nachrichten aus der Eurozone sind jedoch in den letzten zwei Monaten zunehmend schlechter als die Prognosen. Dies deutet darauf hin, dass die Wirtschaftsexperten den Ernst der Rezession in der Region unterschätzen, was negative Überraschungen ermöglicht.

Enttäuschende PMI-Zahlen werden wahrscheinlich die Besorgnis um das Wachstum steigern, was eine breit angelegte Risikoaversion auslöst und die zyklusempfindlichen Währungen belastet, während der Greenback und der Yen unterstützt werden. S&P 500 index Futures zeigen zum Ende der asiatischen Handelszeit tiefer, was das risikoaversive Szenario stützt. Die Daten der Verkäufe neuer Immobilien der USA vom März und die Richmond Fed Herstellungsumfrage stehen am Nachmittag im Mittelpunkt.

Möchten Sie Publikationen von Wirtschaftsdaten direkt auf Ihren Charts sehen? Probieren Sie diese App.

Asiatische Handelszeit:

GMT

WHRG

EREIGNIS

AKT

PROGNOSE

VORHERIG

0:00

AUD

Conference Board Leitindex (FEB)

0,3%

-

0,1%

1:45

CNY

HSBC Flash Herstellungsindex PMI (APR)

50,5

51,5

51,6

5:00

JPY

Vertrauen Kleinunternehmen (APR)

49,4

-

49,7

Europäische Handelszeit:

GMT

WHRG

EREIGNIS

ERWARTET/AKT

VORHERIG

WIRKUNG

6:00

CHF

Handelsbilanz (CHF) (MÄRZ)

1,90 Mrd. (A)

2,00 Mrd.

Mittel

6:00

CHF

Exporte (im Monatsvergleich) (MÄRZ)

5,1% (A)

-0,7%

Tief

6:00

CHF

Importe (im Monatsvergleich) (MÄRZ)

2,0% (A)

-5,0%

Tief

6:45

EUR

Französischer Indikator für Konjunkturoptimismus (APR)

89

80

Tief

7:00

EUR

Französischer Herstellungsindex PMI (APR P)

44,1

44,0

Mittel

7:00

EUR

Französischer Dienstleistungsindex PMI (APR P)

42,0

41,3

Mittel

7:30

EUR

Deutscher Herstellungsindex PMI (APR A)

49,0

49,0

Hoch

7:30

EUR

Deutscher Dienstleistungsindex PMI (APR A)

51,0

50,9

Hoch

8:00

EUR

Herstellungsindex PMI der Euro-Zone (APR A)

46,7

46,8

Hoch

8:00

EUR

Dienstleistungsindex PMI der Euro-Zone (APR A)

46,5

46,4

Hoch

8:00

EUR

PMI Composite der Euro-Zone (APR A)

46,5

46,5

Hoch

8:00

EUR

Italienischer Verbrauchervertrauensindex (APR)

85,0

85,2

Tief

8:30

GBP

Öffentliche Finanzen (PSNCR) (£) (MÄRZ)

18,0 Mrd.

-1,5 Mrd.

Mittel

8:30

GBP

PSNB exkl. Interventionen (MÄRZ)

15,5 Mrd.

2,8 Mrd.

Tief

8:30

GBP

Nettokreditaufnahme des öffentlichen Sektors (£) (MÄRZ)

13,8 Mrd.

4,4 Mrd.

Tief

10:00

GBP

CBI Trends Gesamt-Orders (APR)

-13

-15

Tief

10:00

GBP

CBI Trends Verkaufspreise (APR)

5

5

Tief

10:00

GBP

CBI Konjunkturoptimismus (APR)

2

0

Mittel

Kritische Levels:

WHRG

UNTERSTÜTZUNG

WIDERSTAND

EUR/USD

1,3015

1,3168

GBP/USD

1,5232

1,5321

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.

Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.