Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Dollar verkauft nachdem Trader Fed Protokoll verarbeiten, Fokus auf Daten der Arbeitslosenanträge

Dollar verkauft nachdem Trader Fed Protokoll verarbeiten, Fokus auf Daten der Arbeitslosenanträge

2013-04-11 09:05:00
Ilya Spivak, Senior Währungsstratege
Teile:

Der US Dollar steht unter starkem Verkaufsdruck, nachdem die Trader das unterstützende Protokoll des Fed Meetings mit einem Achselzucken abtun und auf die Arbeitslosenanträge schauen, die die Wetten auf QE erhöhen.

Gesprächsansätze

  • US Dollar fällt, nachdem Trader FOMC Protokoll abschütteln, Arbeitslosenanträge im Fokus
  • New Zealand Dollar steigt, nachdem Finanzminister English eine Zinssatzerhöhung der RBNZ andeutet
  • Australischer Dollar schüttelt rasch enttäuschende Beschäftigungszahlen vom März ab

Der US Dollar sieht sich allgemeinem Verkaufsdruck ausgesetzt, da die Trader frühere Gewinne nach der Veröffentlichung der März-Protokolle des FOMC Meeting diskontieren. Es scheint, als wenn die Politiker eine Verringerung der Anlagenkäufe signalisierten und diese sogar mit zunehmender Verbesserung der Situation auf dem Arbeitsmarkt enden könnten. Dies löste einen abrupten Anstieg im Greenback inmitten von nachlassenden Verwässerungsängsten aus. Die Investoren scheinen noch nachzudenken, da die vagen Aussagen den schlechten NFP Zahlen der letzten Woche gegenübergestellt werden, was ein Hinweis darauf ist, dass die anti-QE Stimmung zu diesem Zeitpunkt nichts Neues ist.

Der Wirtschaftskalender ist relativ ruhig in der US Handelszeit, und die wöchentlichen Zahlen der Arbeitslosenanträge stehen in den Schlagzeilen einer sonst glanzlosen Agenda. Die Prognosen der Wirtschaftsexperten erwarten eine leichte Verbesserung bei den scharf beobachteten Zahlen der Erstanträge, aber eine negative Überraschung, zusammen mit der Abweichung der US Nachrichten in Bezug auf die Erwartungen seit Ende März, könnte die Wetten für ein weiteres QE der Fed QE stützen und den Greenback unter Druck setzen.

Der New Zealand Dollar zeigt hervorragende Leistung nach den Kommentaren von Finanzminister Bill English, der sagte, dass ein anhaltender Schub nach oben bei den Immobilienpreisen die Inflation steigern und eine Zinserhöhung der RBNZ auslösen könnte. English fügte ausdrücklich hinzu, dass “viele Exporteure” die stärkere Währung verkraften, und prognostiziert einen günstigeren Wechselkurs, wenn die US Geldpolitik beginnt sich zu straffen.

Der Australische Dollar fiel kurz in der Nacht nach enttäuschenden Stellenmarktdaten für März. Doch der Kurs erholte sich schnell, als die Trader die geringen Auswirkungen auf die RBA Geldpolitik verdauten. Während der 36,1 Tsd. netto Rückgang im Stellenmarkt den schlechtesten Wert in einer Dekade darstellt, enthüllt der monatliche Vergleich ein weitaus nachsichtigeres Bild. In der Tat wurde für das erste Quartal ein netto Stellenzuwachs von 51 Tsd. verzeichnet, der größte Anstieg in einem Jahr.

Möchten Sie Publikationen von Wirtschaftsdaten direkt auf Ihren Charts sehen? Probieren Sie diese App.

Asiatische Handelszeit:

GMT

WHRG

EREIGNIS

AKT

PROGNOSE

VORHERIG

22:30

NZD

Neuseeländischer Geschäfts-PMI (MÄRZ)

53,4

-

56,3

23:50

JPY

Japanische Geldmenge M2 (im Jahresvergleich) (MÄRZ)

3,0%

2,9%

2,9%

23:50

JPY

Japanische Geldmenge M3 (im Jahresvergleich) (MÄRZ)

2,5%

2,4%

2,4%

23:50

JPY

Inland-CGPI (im Monatsvergleich) (MÄRZ)

0,1%

0,2%

0,5%

23:50

JPY

Inland-CGPI (im Jahresvergleich) (MÄRZ)

-0,5%

-0,4%

-0,1%

23:50

JPY

Maschinenaufträge (im Jahresvergleich) (FEB)

-11,3%

-7,6%

-9,7%

23:50

JPY

Maschinenaufträge (im Monatsvergleich) (FEB)

7,5%

6,9%

-13,1%

1:00

AUD

Inflationserwartungen der Verbraucher (APR)

2,2%

-

2,3%

1:00

CNY

Aggregierte Finanzierung (CNY) (MÄRZ)

2540,0 Mrd.

1800,0 Mrd.

1065,9 Mrd. (R-)

1:00

CNY

Devisenreserven (MÄRZ)

$3440,0 Mrd.

$3361,0 Mrd.

$3311,6 Mrd. (R+)

1:00

CNY

Neue Yuan Darlehen (MÄRZ)

1060,0 Mrd.

900,0 Mrd.

620,0 Mrd.

1:00

CNY

Geldmenge - M0 (im Jahresvergleich) (MÄRZ)

12,4%

12,7%

17,2%

1:00

CNY

Geldmenge - M1 (im Jahresvergleich) (MÄRZ)

11,9%

9,4%

9,5%

1:00

CNY

Geldmenge - M2 (im Jahresvergleich) (MÄRZ)

15,7%

14,6%

15,2%

1:30

AUD

Veränderung der Beschäftigung (MÄRZ)

-36,1 Tsd.

-7,5 Tsd.

74,0 Tsd. (R+)

1:30

AUD

Arbeitslosenquote (MÄRZ)

5,6%

5,4%

5,4%

1:30

AUD

Entwicklung der Vollzeitbeschäftigung (MÄRZ)

-7,4 Tsd.

-

19,3 Tsd. (R+)

1:30

AUD

Entwicklung der Teilzeitbeschäftigung (MÄRZ)

-28,7 Tsd.

-

54,7 Tsd. (R+)

1:30

AUD

Erwerbsquote (MÄRZ)

65,1%

65,2%

65,3%

2:00

JPY

Tokio, durchschn. unbesetzte Bürostellen (%) (MÄRZ)

8,56

-

8,57

2:30

NZD

REINZ Immobilienverkäufe (im Jahresvergleich) (MÄRZ)

10,9%

-

7,5%

2:30

NZD

REINZ Immobilienpreisindex (im Monatsvergleich) (MÄRZ)

2,4%

-

1,6%

2:30

NZD

REINZ Immobilienpreisindex (MÄRZ)

3631,4

-

3544,9

Europäische Handelszeit:

GMT

WHRG

EREIGNIS

ERWARTET/AKT

VORHERIG

WIRKUNG

6:00

EUR

Deutscher Verbraucherpreisindex (im Monatsvergleich)

0,5% (A)

0,5%

Mittel

6:00

EUR

Deutscher Verbraucherpreisindex (im Jahresvergleich)

1,4% (A)

1,4%

Mittel

6:00

EUR

Deutscher VPI - EU Harmonisiert (im Monatsvergleich)

0,4% (A)

0,4%

Tief

6:00

EUR

Deutscher VPI - EU harmonisiert (im Jahresvergleich)

1,8% (A)

1,8%

Tief

8:00

EUR

EZB veröffentlicht Monatsbericht

-

-

Tief

9:00

EUR

Italien verkauft 7,5 Mrd. in 2016, 2017 und 2028 Bonds

-

-

Mittel

Kritische Levels:

WHRG

UNTERSTÜTZUNG

WIDERSTAND

EUR/USD

1,3041

1,3220

GBP/USD

1,5303

1,5423

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.