Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Indizes Update: Gemäß 08:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: CAC 40: 0,33 % Dax 30: 0,30 % Dow Jones: 0,13 % S&P 500: 0,11 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/XZUvWisI8E
  • #Daytrading plan for today: Waiting either for a break-out to the upside and validating rally-mode or waiting for a further break-down and forming a base within consolidation mode. Simple and nothing new. Stick to your plan. #DAX
  • #DAX Ausblick: Konsolidierung bleibt intakt,Trend auch https://t.co/30FuAoOjyW #DAX30 #Aktien #Trading #Forex #Finanzen @SalahBouhmidi @CHenke_IG https://t.co/jpZOOHUiM7
  • Good morning. #DAX Future despite the break-down yesterday still above relevant support, so no change here again. Consolidation valid, uptrend as well. #stocks https://t.co/0JmHkA9V2Q
  • Good morning. #DAX Future despite the break-down yesterday still above relevant support, so no change here again. Consolidation valid. #stocks https://t.co/GNXHaVU2XA
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,65 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 84,85 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/J113GqAX39
  • Forex Update: Gemäß 05:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇯🇵JPY: 0,06 % 🇪🇺EUR: 0,02 % 🇨🇦CAD: 0,00 % 🇨🇭CHF: -0,05 % 🇳🇿NZD: -0,11 % 🇦🇺AUD: -0,19 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/AzsymWh7N4
  • Indizes Update: Gemäß 05:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: CAC 40: 0,39 % Dax 30: 0,30 % Dow Jones: 0,15 % S&P 500: 0,12 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/1KvzsxPqSJ
  • Rohstoffe Update: Gemäß 03:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: -0,02 % Gold: -0,09 % WTI Öl: -0,21 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/AqyEkRXes9
  • Forex Update: Gemäß 03:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇯🇵JPY: 0,05 % 🇪🇺EUR: 0,01 % 🇨🇦CAD: -0,00 % 🇨🇭CHF: -0,07 % 🇳🇿NZD: -0,19 % 🇦🇺AUD: -0,23 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/MrL1NEXLZU
USD/JPY Strong bullish nach der BoJ-Sitzung

USD/JPY Strong bullish nach der BoJ-Sitzung

2013-04-04 10:43:00
Jens Klatt, Marktstratege
Teile:

Die Erwartungen der Marktteilnehmer waren sehr hoch, aber die Bank of Japan hat geliefert. Das Resultat war ein fast 300 Pip starker Run im Anschluss an die BoJ-Sitzung in den folgenden fünf Stunden mit weiterem Aufwärtspotential.

Das aktuelle Anleiheaufkaufprogramm, welches einerseits bis Ende 2013 den Aufkauf von Anleihen im Gegenwert von 101 Billionen Yen mit einer Laufzeit bis maximal drei Jahren und weiter den Aufkauf von JGBs im Gegenwert von 21,6 Billionen Yen pro Jahr mit einer Laufzeit von bis zu 30 Jahren beinhaltete, wurde angehalten, stattdessen einigte man sich auf ein unbegrenztes Aufkaufprogramm im Umfang von monatlich sieben Billionen Yen (58 Milliarden Euro) bis Anfang 2014, wo dann pro Montat Anleihen im Gegenwert von 13 Billionen Yen aufgekauft werden sollen. Betont hat man besonders, dass man die Duration des Anleihe-Portfolios ausdehnen wolle, sprich verstärkt auch langlaufende Japanese Government Bonds (JGBs) aufkaufen wolle. Zudem setzte man das Inflationsziel auf 2%, zu Erreichen in den kommenden zwei Jahren, fest.

Doch, woher kam die starke bullishe Action?

Ich persönlich tue mich schwer damit diese alleine auf die 8-zu-1 Mehrheit im BoJ-Rat bei der Einigung auf ein unbegrenztes Anleiheaufkauf zu suchen.

Denn: in Relation zu dem Aufkaufprogrammm, welches ab Anfang 2014 angestossen werden soll und 13 Billionen Yen pro Monat umfasst, ist das sieben Billionen Yen umfassende Aufkaufprogramm vergleichsweise klein.

Ich würde diese starke Reaktion auf zwei Komponenten zurückführen:

1) Die BoJ schaffte das „Banknoten-Prinzip“ ab, welches bestimmt, dass die umlaufende Banknoten-Menge einen bestimmten Betrag nicht übersteigen darf. Zwar wurde dieses bereits im Sommer 2012 erstmals überschritten, in Verbindung mit den nun angestoßenen quantitativen und qualitativen Maßnahmen bekommt die Abschaffung allerdings einen sogenannten „Wir machen keinen Spaß“-Charakter.

2) Viele Marktteilnehmer sind offensichtlich auf der falschen Seite erwischt worden. Die Action in den JGBs in den vergangenen Wochen und an den FX-Optionsmärkten deutete daraufhin, dass man hier verstärkt auf eine Enttäuschung wettete. Diese nun in den Verlust-laufenden „Wetten“ (bspw. geschriebene Puts auf den Yen-Future) müssen nun aggressiv abgesichert werden und katalysieren den starken Kaufdruck.

Charttechnisch befindet sich der USD/JPY zwar immer noch in einem Konsolidierungsmodus, aber einer Attacke auf das derzeitige Jahreshoch um 96,70 Yen und ein Bruch eben dieses würden den Weg in Richtung 101,30 Yen ebnen, Zwischenziele sind im Bereich 97,70, 98,80 und 99,60 Yen auszumachen.

Eine DailyFX-Neuerung, unser Echtzeitnachrichten-Feed: http://www.dailyfx.com/deutsch/real_time_news/

Einen regen Informationsaustausch zum Thema Forex- und CFD-Trading, Diskussionen zum Speculative Sentiment Index (SSI) oder auch zum Thema Risk-Management findet ihr in unserem deutschen DailyFX-Forum unter http://forexforums.dailyfx.com/forex-forum-deutsch/ .

USDJPY_Strong_bullish_nach_der_BoJ-Sitzung_body_aud2.jpg, USD/JPY Strong bullish nach der BoJ-Sitzung

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.