Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Gold
Bärisch
EUR/USD
Gemischt
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Yen könnte ansteigen, während Euro fällt, da Ängste bezüglich Zypern Liquidation auslösen

Yen könnte ansteigen, während Euro fällt, da Ängste bezüglich Zypern Liquidation auslösen

Ilya Spivak, Head Strategist, APAC

Ende der Woche könnte sich der Japanische Yen, inmitten breit basierter Liquidation von Wetten auf risikoreiche Anlagen aufgrund mit Zypern verbundenen Sorgen, überdurchschnittlich entwickeln.

Gesprächsansätze

  • Deutsche IFO-Daten werden kaum Aufmerksamkeit von Ängsten der Eurokrise ablenken
  • Markt könnte zu Liquidations-Modus übergehen, um dem Zypern-Wochenendrisiko auszuweichen
  • Japanischer Yen bereit zuzulegen, während Euro und Aussie aufgrund Risikoaversion fallen

Die Märzausgabe der deutschen IFO-Umfrage über den Konjunkturoptimismus führt in der europäischen Handelszeit einen ansonsten begrenzten Wirtschaftskalender an. Es wird erwartet, dass der Geschäftsklimaindex für den fünften Monat in Folge ansteigt und das höchste Level seit 11 Monaten erreicht. Es ist jedoch unwahrscheinlich, dass die leichte Verbesserung die Aufmerksamkeit des Forex-Marktes auf sich richten kann, da die Investoren den Fokus weiterhin scharf auf die Nachrichten aus Zypern richten.

Die Europäische Zentralbank (EZB) gab der gebeutelten Inselnation bis Montag Zeit, um eine Übereinkunft über den EU-Bailout-Plan zu erzielen, bevor sie den Zugang für zypriotische Banken zu Möglichkeiten einer Notfallfinanzierung abschneidet. Zypern muss 5,8 Milliarden Euro auftreiben, um weitere 10 Milliarden Euro an Rettungsfonds von der sogenannten "Troika" (EU/EZB/IWF) freizuschalten.

Der Umriss eines solchen Deals bleibt von Unsicherheit umwölkt, da die Politiker darum kämpfen, einen neuen Pfad für die Zukunft zu finden, nachdem ein Plan, eine Einbehaltung von Bankguthaben anzuwenden, Anfang der Woche fehlschlug. Die Trader werden möglicherweise bedeutend risikoreichen Anlagen über das Wochenende aus dem Weg gehen, da sie bereits vor fünf Tagen durch das mit Zypern verbundene Eventrisiko überrascht wurden. Dies deutet an, dass in den letzten Stunden der Woche Positionen aufgelöst werden könnten, was auf dem Euro und sentiment-verbundenen Währungen (besonders der Australische Dollar) lasten könnte, während dies den Japanischen Yen inmitten einer Auflösung von Carry Trades nach oben drückt.

Asiatische Handelszeit:

GMT

WHRG

EREIGNIS

AKT

PROGNOSE

VORHERIG

21:00

NZD

ANZ NZ Stellenanzeigen (im Monatsvergleich) (FEB)

1,0%

-

-0,6% (R+)

21:45

NZD

Netto-Migration saisonbereinigt (FEB)

500

-

370 (R+)

23:00

AUD

Conference Board Leitindex (JAN)

0,2%

-

-0,2% (R-)

1:35

CNY

MNI Flash Geschäftssentimentindikator (MÄRZ)

58,39

-

60,98

Europäische Handelszeit:

GMT

WHRG

EREIGNIS

PROGNOSE

VORHERIG

WIRKUNG

7:45

EUR

Französische Löhne (im Quartalsvergleich) (4.Q. F)

-

0,2%

Tief

7:45

EUR

Produktionsausblick französischer Unternehmen (MÄRZ)

-

2

Tief

7:45

EUR

Indikator für französische Produktionsprognose (MÄRZ)

-26

-36

Tief

7:45

EUR

Französischer Indikator für Konjunkturoptimismus (MÄRZ)

91

90

Tief

9:00

EUR

Deutscher IFO-Index - Geschäftsklima (MÄRZ)

107,8

107,4

Mittel

9:00

EUR

Deutscher IFO-Index - aktuelle Bewertung (MÄRZ)

110,5

110,2

Mittel

9:00

EUR

Deutscher IFO-Index Erwartungen (MÄRZ)

105,0

104,6

Mittel

Kritische Levels:

WHRG

UNTERSTÜTZUNG

WIDERSTAND

EUR/USD

1,2867

1,2942

GBP/USD

1,5104

1,5225

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.