Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • In Kürze:🇺🇸 EIA Cushing Crude Oil Stocks Change (03/JUL) um 14:30 GMT (15min) Vorher: -0.263M https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-07-08
  • In Kürze:🇺🇸 EIA Distillate Stocks Change (03/JUL) um 14:30 GMT (15min) Erwartet: -0.075M Vorher: -0.593M https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-07-08
  • #Gold https://t.co/e2QIwqV5td
  • 🛢️Ölpreis WTI/Brent: Nachfragetrend verlangsamt sich https://t.co/RjCFGu8BqQ #Ölpreis #Oilprice #WTI #Brent #Trading #EIA @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland @DailyFX_DE https://t.co/svWf8J1Pnj
  • RT @IGDeutschland: Die #USEarnings Season steht vor der Tür. Wie können Händler darauf reagieren und welche Chancen und Risiken bringt dies…
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,83 %, während NZD/USD Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 71,78 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/RPuZEN5DjT
  • Rohstoffe Update: Gemäß 13:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 2,27 % Gold: 0,95 % WTI Öl: 0,31 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/HuEyR4ofPz
  • In Kürze:💶 ECB Guindos Speech um 14:00 GMT (15min) https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-07-08
  • I am expecting at least same PA as in EU. Trapping some bulls first and weaker to the evening. Or bears will roar earlier today. Lets see what they got for us. #SPY #DowJones $DJ
  • Indizes Update: Gemäß 13:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: 0,26 % Dow Jones: 0,18 % FTSE 100: -0,59 % Dax 30: -0,75 % CAC 40: -1,25 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/C2HoxbxWhz
Aussie Dollar sinkt, Yen zielt auf Kapitalisierung mit Risikoaversion

Aussie Dollar sinkt, Yen zielt auf Kapitalisierung mit Risikoaversion

2013-03-04 12:24:00
Ilya Spivak, Head Strategist, APAC
Teile:

Der Australische Dollar bleibt wahrscheinlich unter Druck, während der Japanische Yen seinen Weg nach oben zu finden scheint, da die Risikoaversion die Finanzmärkte beherrscht.

Gesprächsansätze

  • Australischer Dollar sinkt, da chinesische Nachrichten Sentiment belasten
  • Yen sucht Kapitalisierung beim Carry inmitten Risikoaversion
  • Gipfeltreffen der Eurogruppe wird für Hinweise auf die Zukunft Italiens beobachtet

Der Australische und New Zealand Dollar sind zu Beginn der Handelswoche leistungsschwach, nachdem enttäuschende Non-Manufacturing PMI-Daten aus China am Wochenende veröffentlicht wurden. Der Bericht zeigt, dass sich das Wachstum der Aktivitäten im Dienstleistungssektor auf das schwächste Ergebnis in fünf Monaten verlangsamt hat. Dies belastete die Risikoneigung in der asiatischen Handelszeit, und trieb die carry-gebundenen Hochzinswährungen zusammen mit den Aktienkursen nach unten. China kündigte ebenfalls Neuigkeiten im Immobilienmarkt an, einschließlich höheren Anzahlungen und Zinssätzen für Zweitwohungs-Hypotheken, was den Shanghai Composite stark fallen ließ und zur risikoaversiven Stimmung beitrug.

Der Aussie wurde besonders stark getroffen, da die Risikoaversion aufgrund zahlreicher enttäuschender Wirtschaftszahlen stieg. Am bemerkenswertesten sind die Baugenehmigungen, die im Januar unerwartet um 2,4 Prozent fielen. Eine ähnliche Entwicklung ist für die kommenden Stunden wahrscheinlich. Die S&P 500 Akienindex-Futures zeigen vor der Eröffnung der Wall Street stark nach unten, was darauf hinweist, dass die schlechte Stimmung in der asiatischen und europäischen Handelszeit fortgesetzt wird und Hochzins-FX-Bereich weiter zu bestrafen droht. Inzwischen könnte sich der Japanische Yen kapitalisieren, da die Trader die in der Hochzinswährung angelegten Carry Trades abwickeln.

Hinsichtlich anstehender Eventrisiken schauen alle Augen auf das Meeting der Finanzminister der Eurozone, das in Brüssel beginnen sollte. Es wird erwartet, dass nach der Sitzung eine Pressekonferenz vom kürzlich ernannten Führer der Eurogruppe Jeroen Dijsselbloem, EU Wirtschaftskommissionsmitglied Olli Rehn und ESM-Leiter Klaus Regling stattfindet. Unnötig zu sagen, dass die Trader sich stark auf irgendwelche Bemerkungen hinsichtlich der politischen Instabilität in Italien nach einer nicht schlüssigen Wahl konzentrieren werden. Eine Verlängerung der Laufzeiten für EFSF/ESM-Darlehen für Portugal und Irland, sowie ein Bailout für Zypern werden ebenfalls in der Agenda erwartet.

Asiatische Handelszeit:

GMT

WHRG

EREIGNIS

AKT

PROGNOSE

VORHERIG

1:00

CNY

PMI des nicht herstellenden Gewerbes (FEB)

54,5

-

56,2

23:30

AUD

TD Wertpapiere Inflation (im Monatsvergleich) (FEB)

0,0%

-

0,3%

23:30

AUD

TD Wertpapiere Inflation (im Jahresvergleich) (FEB)

2,4%

-

2,5%

23:50

JPY

Geldbasis (im Jahresvergleich) (FEB)

15,0%

-

10,9%

0:00

NZD

ANZ Rohstoffpreise (FEB)

1,0%

-

0,3%

0:01

GBP

Lloyds Business Barometer (FEB)

13

-

15

0:01

GBP

Hometrack-Umfrage Wohnungsbau (im Monatsvergleich) (FEB)

0,1%

-

0,0%

0:01

GBP

Hometrack-Umfrage Wohnungsbau (im Jahresvergleich) (FEB)

-0,1%

-

-0,3%

0:30

AUD

Baugenehmigungen (im Monatsvergleich) (JAN)

-2,4%

2,8%

-1,7% (R+)

0:30

AUD

Baugenehmigungen (im Jahresvergleich) (JAN)

9,9%

8,1%

12,4% (R+)

0:30

AUD

Betriebsergebnis Unternehmen (im Quartalsvergleich) (4Q)

-1,0%

-1,0%

-2,7% (R+)

0:30

AUD

Vorräte (4Q)

0,2%

0,6%

1,2% (R+)

0:30

AUD

ANZ Stellenangebote (im Monatsvergleich) (FEB)

3,0%

-

0,6% (R+)

0:30

JPY

Bestätigungs-Anhörung des BOJ Vors. Kanditat Kuroda

-

-

-

Europäische Handelszeit:

GMT

WHRG

EREIGNIS

ERWARTET/AKT

VORHERIG

WIRKUNG

9:30

EUR

Sentix-Anlegervertrauen in der Euro-Zone (MÄR)

-10,6 (A)

-3,9

Mittel

9:30

GBP

Baugewerbe PMI (FEB)

46,8 (A)

48,7

Mittel

10:00

EUR

PPI der Euro-Zone (im Monatsvergleich) (JAN)

0,6% (A)

-0,2%

Mittel

10:00

EUR

PPI der Euro-Zone (im Jahresvergleich) (JAN)

1,9% (A)

2,2%

Mittel

14:00

EUR

Finanzminister der Euro-Zone treffen sich in Brüssel

-

-

Hoch

Kritische Level:

WHRG

UNTERSTÜTZUNG

WIDERSTAND

EUR/USD

1,2896

1,3093

GBP/USD

1,4954

1,5154

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.