Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 98,02 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 76,09 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/6lZK5YBWkr
  • USD/CAD IG Kundensentiment: Unsere Daten zeigen, dass Trader aktuell netto-long USD/CAD zum ersten Mal seit Nov 08, 2019 als USD/CAD in der Nähe von 1,32 gehandelt wurde. Eine konträre Indikation des Sentiments weist zu USD/CAD Schwäche. https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/oFrdj30FqT
  • 🇬🇧 GBP RICS-Hauspreisindex (NOV), Aktuell: -12.0% Erwartet: -5.0% Vorher: -6.0% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-12
  • 🇦🇺 AUD Inflationserwartungen der Verbraucher (DEC), Aktuell: 4.0% Erwartet: N/A Vorher: 4.0% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-12
  • 🇬🇧 GBP RICS-Hauspreisindex (NOV), Aktuell: -12 Erwartet: -5.0% Vorher: -5.0% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-12
  • 🇯🇵 JPY Maschinenaufträge (im Vergleich zum Vorjahr) (OCT), Aktuell: -6.1% Erwartet: -1.9% Vorher: 5.1% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-11
  • In Kürze:🇬🇧 GBP RICS-Hauspreisindex (NOV) um 00:01 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: -5.0% Vorher: -5.0% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-12
  • In Kürze:🇦🇺 AUD Inflationserwartungen der Verbraucher (DEC) um 00:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: N/A Vorher: 4.0% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-12
  • In Kürze:🇯🇵 JPY Maschinenaufträge (im Vergleich zum Vorjahr) (OCT) um 23:50 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: -1.7% Vorher: 5.1% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-11
  • Forex Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇦🇺AUD: 1,01 % 🇳🇿NZD: 0,61 % 🇨🇦CAD: 0,45 % 🇬🇧GBP: 0,29 % 🇯🇵JPY: 0,16 % 🇨🇭CHF: 0,15 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/JsiBw4tp6p
Gold findet zwischenzeitliche Unterstützung, Oil könnte aufgrund US-VPI folgen

Gold findet zwischenzeitliche Unterstützung, Oil könnte aufgrund US-VPI folgen

2013-02-21 12:24:00
Ilya Spivak, Senior Währungsstratege
Teile:

Die Gold- und Silberkurse fanden zwischenzeitliche Unterstützung, nach dem gestrigen Ausverkauf, da die Trader auf die schwachen US VPI-Daten schauen. Crude Oil und Kupfer könnten folgen.

Gesprächsansätze

  • Gold- und Silberkurse fanden zwischenzeitliche Unterstützung vor US-Inflationsbericht
  • Crude Oil und Kupfer könnten steigen, falls schwacher VPI restriktive Ausblicke der Fed bremst

Crude Oil und Kupfer folgten Gold und Silber gestern tiefer, wie erwartet, nach einer restriktiven Verschiebung des Tons, der in den Protokollen des FOMC Meeting vom Januar vorherrschte. Der Selloff in den zyklussensiblen Rohstoffen reflektierte die Sorgen über ein Auslaufen des Stimulus in der weltgrößten Wirtschaft, die sich in einer immer noch anfälligen Erholung befindet. Der Fall der Edelmetalle entsprach der nachlassenden Nachfrage nach Anti-Fiat Anlagen, und der US Dollar drückte höher, da Trader den Grad der Bedrohung durch die QE-Verdünnung auf die Benchmark-Währung für die kommenden Monate zurückschraubten.

in Kürze geraten die Ziffern des US-Verbraucherpreisindex in den Blickpunkt. Die allgemeine Prognose deutet im Jahresvergleich bei der wichtigen Inflationsrate auf einen kleinen Tick nach unten hin, ein Rückgang bis 1,6 Prozent im Januar gegenüber 1,7 Prozent im Vormonat. Das Ergebnis würde den dritten Rückgang in Folge markieren und ebenso die niedrigste Ziffer seit Juli 2012. Dies könnte der entstehenden restriktiven Verschiebung bei den Fed-Politikerwartungen der Trader einen leichten Schlag ins Gesicht verpassen. Gold und Silber finden bereits Unterstützung, bevor die VPI-Kennzahlen veröffentlicht werden. Crude Oil und Kupfer sinken weiter. Die Risikoaversion rauscht durch europäische Märkte - wobei sich enttäuschende PMI Ziffern der Eurozone mit ausbreitenden Auswirkungen der Veröffentlichung der Fed-Protokolle vermischen. Dies deutet an, dass sie aufholen sollten, sobald die Wall Street erneut online kommt.

WTI Crude Oil (NY Schlusskurs): $94,46 // -2,20 // -2,28%

Der Kurs brach unter die Unterstützung bei 95,14, dem 23,6% Fibonacci Retracement, und legte das 38,2% Level bei 99,91 frei. Ein weiterer Fall darunter zielt auf das 50% Fib bei 91,70. Das 95,14 Level dient nun als kurzfristige Unterstützung, und ein Bruch zurück darüber zielt auf den 98,02-21 Bereich (gekennzeichnet von der 23,6% Fib Expansion und dem Hoch vom 30. Januar).

Commodities_Gold_Finds_Interim_Support_Oil_May_Follow_on_US_CPI_body_Picture_3.png, Gold findet zwischenzeitliche Unterstützung, Oil könnte aufgrund US-VPI folgen

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

Spot Gold (NY Schlusskurs): $1564,55 // -40,50 // -3,52%

Der Kurs brach unter die Unterstützung bei dem Boden des fallenden Kanals ab Oktober und bei der 100% Fibonacci Expansion (1569,04). Verkäufer versuchen nun den Bereich bei 1538,71-39,35 herauszufordern, der durch die 123,6% Fib und den Schlusskurs vom 16. Mai 2012 markiert wird. Das Level bei 1569,04 wird erneut als kurzfristiger Widerstand angesehen. Bei einem Anstieg darüber gerät erneut das Kanal-Tief (1584,95) ins Visier.

Commodities_Gold_Finds_Interim_Support_Oil_May_Follow_on_US_CPI_body_Picture_4.png, Gold findet zwischenzeitliche Unterstützung, Oil könnte aufgrund US-VPI folgen

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

Spot Silver (NY Schlusskurs): $28,56 // -0,91 // -3,08%

Der Kurs brach durch die Unterstützung im 29,62-89 Bereich, gekennzeichnet von dem 61,8% Fibonacci Retracement und dem Hoch vom 6. Juni, um das 76,4% Level bei 28,28 herauszufordern. Ein weiterer Fall darunter zielt auf das Tief vom 28. Juni 2012 bei 26,11. Alternativ zielt eine Wende zurück über 29,89 auf die 50% Fib bei 30,71.

Commodities_Gold_Finds_Interim_Support_Oil_May_Follow_on_US_CPI_body_Picture_5.png, Gold findet zwischenzeitliche Unterstützung, Oil könnte aufgrund US-VPI folgen

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

COMEX E-Mini Kupfer (NY Schlusskurs): $3,608 // -0,042 // -1,15%

Der Kurs fiel weit unter die Unterstützung bei dem 50% Fibonacci Retracement (3,596) und fordert das 61,8% Level bei 3,551 heraus. Ein weiterer Fall darunter nimmt das 76,4% Fib bei 3,494 ins Visier. Alternativ rückt bei einer Umkehr über 3,596 die 38,2% Fib bei 3,642 in den Fokus.

Commodities_Gold_Finds_Interim_Support_Oil_May_Follow_on_US_CPI_body_Picture_6.png, Gold findet zwischenzeitliche Unterstützung, Oil könnte aufgrund US-VPI folgen

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.