Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • #Prognose (#AUDUSD): Unterstützung vom Jahr 2015 im Visier. Erfahren Sie in meinem Beitrag mehr: https://t.co/tOU4eqqzR5 #forextrader @DavidIusow @CHenke_IG @4xguy #fx @IGDeutschland https://t.co/6AKsa1HX4V
  • 🇺🇸 USD Real Avg Weekly Earnings (YoY) (NOV), Aktuell: 1.1% Erwartet: N/A Vorher: 0.9% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-11
  • 🇺🇸 USD Real Avg Hourly Earning (YoY) (NOV), Aktuell: 1.1% Erwartet: N/A Vorher: 1.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-11
  • 🇺🇸 USD Consumer Price Index Ex Food and Energy (YoY) (NOV), Aktuell: 2.3% Erwartet: 2.3% Vorher: 2.3% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-11
  • 🇺🇸 USD Verbraucherpreisindex (im Vergleich zum Vorjahr) (NOV), Aktuell: 2.1% Erwartet: 2.0% Vorher: 1.8% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-11
  • 🇺🇸 USD Verbraucherpreisindex (im Vergleich zum Vormonat) (NOV), Aktuell: 0.3% Erwartet: 0.2% Vorher: 0.4% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-11
  • 🇺🇸 USD Consumer Price Index Ex Food and Energy (MoM) (NOV), Aktuell: 0.2% Erwartet: 0.2% Vorher: 0.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-11
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 98,02 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 75,49 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/9HAwsgsBj6
  • In Kürze:🇺🇸 USD Real Avg Hourly Earning (YoY) (NOV) um 13:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: N/A Vorher: 1.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-11
  • In Kürze:🇺🇸 USD Consumer Price Index Ex Food and Energy (YoY) (NOV) um 13:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 2.3% Vorher: 2.3% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-11
G20 wird kaum geldpolitisches Neuland betreten

G20 wird kaum geldpolitisches Neuland betreten

2013-02-15 07:50:00
Ilya Spivak, Senior Währungsstratege
Teile:

Die G20 werden bei ihrem zweitägigen Gipfeltreffen kaum politisches Neuland bei den "Währungskriegen" betreten. Der Euro könnte steigen, falls die wöchentliche LTRO-Rückzahlung hoch ausfällt.

Gesprächsansätze

  • G20-Meeting wird kaum Neuland bei FX-Interventionspolitik betreten
  • Euro Erholung möglich, falls wöchentliche LTRO-Rückzahlungen kürzliche Trends übersteigen
  • Yen legte in Asien zu, während Aktien fielen, Muto wird als Chef der BoJ gehandelt

Ein ruhiger europäischer Wirtschaftskalender zieht die Aufmerksamkeit auf den Beginn des Meetings der Finanzminister der G20 und Zentralbank-Vorsitzenden in Moskau. Obwohl die sogenannten "Währungskriege" im allgemeinen Interesse stehen, wird die Sitzung voraussichtlich in Bezug auf die Ziele ihres Ausgangs enttäuschen. Obschon die politischen Entscheidungsträger bestimmt genügend Lippenbekenntnisse hinsichtlich der Wichtigkeit eines flexiblen Wechselkurses bieten werden, wird wohl nichts Konkretes dabei herauskommen, wie üblich.

Da zunehmend mehr Länder eine offene oder de-facto abwertende Geldpolitik anwenden, wäre die Erwähnung einzelner Schuldiger sinnlos. Das Schluss-Kommuniqué wird höchstwahrscheinlich die bereits altbekannte und allgemeine Ablehnung einer FX-Manipulation beinhalten. Das ist nun schon seit einiger Zeit der Status Quo und bietet kaum ein auslösendes Moment für eine Orientierung.

Andernorts wird die Europäische Zentralbank die Menge ihrer wöchentlichen LTRO-Rückzahlungen bekanntgeben. Eine Summe, die den Bereich von €3,5-5 Milliarden übersteigt, wie in den letzten zwei Wochen erlebt, könnte den Euro anheben, da der Liquiditätsabfluss regionale Renditen höher treibt. Unnötig zu sagen, dass eine besonders geringe Rückzahlung das Gegenteil bewirken könnte, obwohl solch ein Ausgang ziemlich unwahrscheinlich scheint.

Der Japanische Yen war im Overnight-Handel ein leichter Outperformer und legte um 0,7 Prozent zu, da ein Ausverkauf bei asiatischen Aktien die Nachfrage nach der regionalen Safe-Haven-Währung antrieb. Der MSCI Asia Pacific Aktienindex fiel um 0,2 Prozent. Ein Bericht von Reuters, der besagt, dass Toshiro Muto der heißeste Kandidat ist, um das Amt des Gouverneurs der Bank of Japan von Maasaki Shirakawa Mitte März zu übernehmen, könnte ebenfalls dazu beigetragen haben. Herr Muto ist laut dem Economist vielleicht derjenige unter den drei wahrscheinlichen Kandidaten, der am wenigsten eine expansive Geldpolitik befürwortet.

Asiatische Handelszeit:

GMT

WHRG

EREIGNIS

AKT

PROGNOSE

VORHERIG

21:45

NZD

Einzelhandelsumsätze exkl. Inflation (im Quartalsvergleich) (4Q)

2,1%

1,4%

-0,2% (R+)

2:00

NZD

Anleihenbesitz von Ausländern (JAN)

66,7%

64,0%

4:30

JPY

Industrieproduktion (im Jahresvergleich) (DEZ F)

-7,9%

-7,8%

-5,5%

4:30

JPY

Industrieproduktion (im Monatsvergleich) (DEZ F)

2,4%

2,5%

-1,4%

4:30

JPY

Kapazitätsauslastung (im Monatsvergleich) (DEZ F)

2,9%

-

-0,2%

5:00

JPY

BoJ monatlicher Wirtschaftsbericht Februar

-

-

-

Europäische Handelszeit:

GMT

WHRG

EREIGNIS

PROGNOSE

VORHERIG

WIRKUNG

-

-

G20 Fin.Min. und Zentralbank-Vorsitzende treffen sich in Moskau

-

-

Hoch

9:30

GBP

Einzelhandelsumsätze exkl. Kfz-Benzin (im Monatsvergleich) (JAN)

0,5%

-0,3%

Mittel

9:30

GBP

Einzelhandelsumsätze exkl. Kfz-Benzin (im Jahresvergleich) (JAN)

1,6%

1,1%

Mittel

9:30

GBP

Einzelhandelsumsätze inkl. Kfz-Benzin (im Jahresvergleich) (JAN)

0,9%

0,3%

Tief

9:30

GBP

Einzelhandelsumsätze inkl. Kfz-Benzin (im Monatsvergleich) (JAN)

0,5%

-0,1%

Tief

10:00

EUR

Handelsbilanz der Euro-Zone, saisonbereinigt (€) (DEZ)

11,5 Mrd.

11,0 Mrd.

Tief

10:00

EUR

Handelsbilanz der Euro-Zone (€) (DEZ)

13,1 Mrd.

13,7 Mrd.

Tief

11:00

EUR

EZB kündigt 3-Jahres-LTRO-Rückzahlungen an

-

-

Mittel

Kritische Level

WHRG

UNTERSTÜTZUNG

WIDERSTAND

EUR/USD

1,3300

1,3441

GBP/USD

1,5465

1,5572

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.