Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
WTI Öl
Bullisch
Dow Jones
Bärisch
Gold
Bullisch
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • $TSLA - The breakout from the bearish flag indicates a trend continuation. #Tesla is currently struggling to hold the EMA-200, and a loss would trigger the already activated price target based on the flag at around $500. #BTC #TSLA #mondaythoughts https://t.co/DciN9uDvLs
  • RT @Tinprimorac: Die wichtigsten Wirtschaftstermine der Woche im Überblick: https://t.co/yYnCwZpGwj
  • $BTC - Update: As expected we have tested the MA-200 and pulled back almost to 61,8-%-Retracement. If #Bitcoin can defeat this major support we could see a bottom formation here. https://t.co/16SvDW3sXi https://t.co/g5C2O1BiqY
  • #Bouhmidi bands show that only after the recapture of 48k, the upward rally can be continued again. In the short term, a break with the lower band at 44k could lead to further downward impulses. With a probability of 68%, #Bitcoin will trade today between $48,425-$44,486 #BTC https://t.co/mXuKK3hTj5
  • #EURNOK befindet sich in einem intakten Abwärtstrend. Die saisonale Schwäche des $EURNOK im Mai, die günstige charttechnische Ausgangslage und der steigende Ölpreis könnten die Krone bestärken. Erfahre auch u.a mehr #EURTRY in meinem Börsenbrief: https://t.co/6czZUuYRxg https://t.co/TFCsGIBxN1
  • #Bitcoin is in a key support area. February low and EMA-200 are crucial zones, where we might have started a temporary pullback heading north to 61,80-%- Retracement at 46871. $BTC #BTC https://t.co/RkobOofgft
  • #EURNOK - Our trade based on the divergence between #crudeoil and $EURNOK is heading our expected direction. #Euro could depreciate further and thus reduce the divergence. #Forex #OOTT #Norway https://t.co/Q9tQZT1WnE
  • #Trading - Mit @IGBank startet im Mai meine Mini-Serie: "Technische Analyse für Fortgeschrittene" - Die dreiteilige Seminarserie Am 26. Mai, 2. und 8. Juni, jeweils ab 18:00 Uhr | #Webinar | Kostenlos anmelden: https://t.co/gD11PSHx15 #Swiss #Zurich #Finance https://t.co/MdoZ817bXa
  • Jetzt klar, warum die Muffensausen kriegen. Hier der Bund-Future auf Monatsbasis. #Futures #Bonds #Bunds https://t.co/xs94mji73R https://t.co/v9y87KZYDy
  • Crypto update: #Bitcoin 47287.40 -1.99% #Ether 3578.34 -5.66% #BitcoinCash 1173.73 -2.33% #EOS 10.0743 -3.74% #Litecoin 302.64 -2.17% #Stellar 0.7222 +5.55% #Crypto 10 Index 24140 -3.48% #BTC #ETH #BCH #XLM #LTC
G20 wird kaum geldpolitisches Neuland betreten

G20 wird kaum geldpolitisches Neuland betreten

Ilya Spivak, Head Strategist, APAC

Die G20 werden bei ihrem zweitägigen Gipfeltreffen kaum politisches Neuland bei den "Währungskriegen" betreten. Der Euro könnte steigen, falls die wöchentliche LTRO-Rückzahlung hoch ausfällt.

Gesprächsansätze

  • G20-Meeting wird kaum Neuland bei FX-Interventionspolitik betreten
  • Euro Erholung möglich, falls wöchentliche LTRO-Rückzahlungen kürzliche Trends übersteigen
  • Yen legte in Asien zu, während Aktien fielen, Muto wird als Chef der BoJ gehandelt

Ein ruhiger europäischer Wirtschaftskalender zieht die Aufmerksamkeit auf den Beginn des Meetings der Finanzminister der G20 und Zentralbank-Vorsitzenden in Moskau. Obwohl die sogenannten "Währungskriege" im allgemeinen Interesse stehen, wird die Sitzung voraussichtlich in Bezug auf die Ziele ihres Ausgangs enttäuschen. Obschon die politischen Entscheidungsträger bestimmt genügend Lippenbekenntnisse hinsichtlich der Wichtigkeit eines flexiblen Wechselkurses bieten werden, wird wohl nichts Konkretes dabei herauskommen, wie üblich.

Da zunehmend mehr Länder eine offene oder de-facto abwertende Geldpolitik anwenden, wäre die Erwähnung einzelner Schuldiger sinnlos. Das Schluss-Kommuniqué wird höchstwahrscheinlich die bereits altbekannte und allgemeine Ablehnung einer FX-Manipulation beinhalten. Das ist nun schon seit einiger Zeit der Status Quo und bietet kaum ein auslösendes Moment für eine Orientierung.

Andernorts wird die Europäische Zentralbank die Menge ihrer wöchentlichen LTRO-Rückzahlungen bekanntgeben. Eine Summe, die den Bereich von €3,5-5 Milliarden übersteigt, wie in den letzten zwei Wochen erlebt, könnte den Euro anheben, da der Liquiditätsabfluss regionale Renditen höher treibt. Unnötig zu sagen, dass eine besonders geringe Rückzahlung das Gegenteil bewirken könnte, obwohl solch ein Ausgang ziemlich unwahrscheinlich scheint.

Der Japanische Yen war im Overnight-Handel ein leichter Outperformer und legte um 0,7 Prozent zu, da ein Ausverkauf bei asiatischen Aktien die Nachfrage nach der regionalen Safe-Haven-Währung antrieb. Der MSCI Asia Pacific Aktienindex fiel um 0,2 Prozent. Ein Bericht von Reuters, der besagt, dass Toshiro Muto der heißeste Kandidat ist, um das Amt des Gouverneurs der Bank of Japan von Maasaki Shirakawa Mitte März zu übernehmen, könnte ebenfalls dazu beigetragen haben. Herr Muto ist laut dem Economist vielleicht derjenige unter den drei wahrscheinlichen Kandidaten, der am wenigsten eine expansive Geldpolitik befürwortet.

Asiatische Handelszeit:

GMT

WHRG

EREIGNIS

AKT

PROGNOSE

VORHERIG

21:45

NZD

Einzelhandelsumsätze exkl. Inflation (im Quartalsvergleich) (4Q)

2,1%

1,4%

-0,2% (R+)

2:00

NZD

Anleihenbesitz von Ausländern (JAN)

66,7%

64,0%

4:30

JPY

Industrieproduktion (im Jahresvergleich) (DEZ F)

-7,9%

-7,8%

-5,5%

4:30

JPY

Industrieproduktion (im Monatsvergleich) (DEZ F)

2,4%

2,5%

-1,4%

4:30

JPY

Kapazitätsauslastung (im Monatsvergleich) (DEZ F)

2,9%

-

-0,2%

5:00

JPY

BoJ monatlicher Wirtschaftsbericht Februar

-

-

-

Europäische Handelszeit:

GMT

WHRG

EREIGNIS

PROGNOSE

VORHERIG

WIRKUNG

-

-

G20 Fin.Min. und Zentralbank-Vorsitzende treffen sich in Moskau

-

-

Hoch

9:30

GBP

Einzelhandelsumsätze exkl. Kfz-Benzin (im Monatsvergleich) (JAN)

0,5%

-0,3%

Mittel

9:30

GBP

Einzelhandelsumsätze exkl. Kfz-Benzin (im Jahresvergleich) (JAN)

1,6%

1,1%

Mittel

9:30

GBP

Einzelhandelsumsätze inkl. Kfz-Benzin (im Jahresvergleich) (JAN)

0,9%

0,3%

Tief

9:30

GBP

Einzelhandelsumsätze inkl. Kfz-Benzin (im Monatsvergleich) (JAN)

0,5%

-0,1%

Tief

10:00

EUR

Handelsbilanz der Euro-Zone, saisonbereinigt (€) (DEZ)

11,5 Mrd.

11,0 Mrd.

Tief

10:00

EUR

Handelsbilanz der Euro-Zone (€) (DEZ)

13,1 Mrd.

13,7 Mrd.

Tief

11:00

EUR

EZB kündigt 3-Jahres-LTRO-Rückzahlungen an

-

-

Mittel

Kritische Level

WHRG

UNTERSTÜTZUNG

WIDERSTAND

EUR/USD

1,3300

1,3441

GBP/USD

1,5465

1,5572

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.