Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • $DJIA - #DowJones was able to break out of the range today and continue the upward trend. #MothersDay is just around the corner. Seasonally, we can see a positive trend on #WallStreet before and after Mother's Day. #MothersDay2021 https://t.co/KCpDBRNBuS
  • S&P #DowJones bringt #Bitcoin und #Ethereum Indizes an die #WallStreet (Was für eine Headline 😀) Danke für den coolen Beitrag @TimoEmden 👉https://t.co/rL3JRq6txa #Aktien #Kryptowaehrung #Blockchain
  • #USD auf Wochenbasis. Durchbruch durch das dritte Tief oder in Kürze wieder der Angriff nach oben? So oder so, beide Szenarien dürften eine Rolle für #Gold, #Silber und #EURUSD spielen m.E. https://t.co/F87ERGWQHf
  • #Ether - After reaching our target ($3100) based on ascending triangle we are now forming a tight trading range. A range breakout would activate the 2nd target at $4063. $ETH #Ethereum #ETHUSD https://t.co/JeeyD9CbU6
  • #EOS - Looks very interesting. From a chart perspective, we are reaching an important resistance area. We have not seen any attacks since 2018. A breach could unleash new momentum. However, we could see a pullback first. $EOS #EOSCOİN #EOSUSDT https://t.co/VUPv4bgEn0
  • #Litecoin - continues its intact upward trend. Higher highs and higher lows confirm the rally. The MA-200 is an important support that can be retested in this rallye. The next target zone is at the 161.8% Retracement - $414. $LTC #LTCUSD https://t.co/0a9RhbX69d
  • #Gold > 1.800
  • RT @RobbertM_IG: #ING boekte op het eerste gezicht goede resultaten, maar dat kwam vooral dankzij het voordeel van de TLTRO, zoals we voors…
  • #EURCHF (Chart auf Wochenbasis) könnte in Kürze eine gute Gelegenheit bieten, um auf den Trend in Richtung 1,15 aufzusteigen. (Keine Anlageberatung) #Forex https://t.co/fprNuQYqNg
  • #Bitcoin - #CryptocurrencyNews - The next saga continues: 👇👇👇 https://t.co/OrQqpZu3DT
Euro könnte fallen, da vertiefende Rezession Vermutungen einer Milderung der EZB antreibt

Euro könnte fallen, da vertiefende Rezession Vermutungen einer Milderung der EZB antreibt

Ilya Spivak, Head Strategist, APAC

Der Euro könnte fallen, da sich die wirtschaftliche Schrumpfung im vierten Quartal beschleunigt und dadurch die Erwartungen für einen EZB Stimulus antreibt und gewinnorientierte Unterstützung zerstört.

Gesprächsansätze

  • Euro könnte fallen, da vertiefende Rezession im 4. Quartal Wetten auf EZB Stimulus schürt
  • NZ Dollar entwickelte sich in Asien überdurchschnittlich, da starke Daten Zinserhöhung durch RBNZ vermuten lassen

Die Zusammenfassung der vorläufigen BIP-Ziffern der Eurozone vom vierten Quartal führen den Wirtschaftskalender in der europäischen Handelszeit an. Es wird erwartet, dass die regionalen zusammengefassten Daten eine zunehmende Verschlechterung zeigen, wobei das Output um 0,4 Prozent in den drei Monaten einschließlich Dezember 2012, verglichen mit einem Fall von 0,1 Prozent im vorherigen Quartal, gesunken ist. Währenddessen verengten die vorzeitigen Rückzahlungen der dreijährigen LTRO Fonds tatsächlich die Geldpolitik und minderten die Bilanz der EZB auf ein Minimum seit einem Jahr.

Gegen diesen Fall könnte die Rezession Vermutungen über eine Runde an geldpolitischer Lockerung antreiben, da die verlangsamende Aktivität auf den Preisanstieg drückt und das Deflationsrisiko verschlimmert. Solch eine Entwicklung könnte die zinsabhängige Unterstützung für den Euro zunichte machen und Druck auf die Einheitswährung auslösen. Natürlich würde eine Überraschung nach oben auf der BIP Seite einen gegenteiligen Effekt hervorrufen.

Der Neuseeland Dollar entwickelte sich im Overnight-Handel überdurchschnittlich und legte im Durchschnitt um 0,5 Prozent gegenüber seinen wichtigsten Gegenwährungen aufgrund der Veröffentlichung von unterstützenden Wirtschaftsdaten zu. Der neuseeländische Business-PMI sprang auf 55,2 und zeigte, dass die Aktivität des Herstellungssektors im Januar am schnellsten seit acht Monaten zulegte. Abgesehen davon stieg der ANZ Verbrauchervertrauen Index um 2,3 Prozent und erreichte das höchste Level seit Juni 2010. Trader kalkulieren nun eine Zinssatzerhöhung der RBNZ um 25 Basispunkte ein, und weisen zum ersten Mal seit April letzten Jahres auf eine Verengung hin (gemäß Daten der Credit Suisse).

Asiatische Handelszeit:

GMT

WHRG

EREIGNIS

AKT

PROGNOSE

VORHERIG

21:30

NZD

Neuseeländischer Geschäfts-PMI (JAN)

55,2

-

50,4 (R+)

21:45

NZD

Lebensmittelpreise (im Monatsvergleich) (JAN)

1,9%

-

-0,20%

23:50

JPY

BIP (im Quartalsvergleich) (4Q P)

-0,1%

0,1%

-1,0% (R-)

23:50

JPY

BIP annualisiert (4Q P)

-0,4%

0,4%

-3,8% (R-)

23:50

JPY

Nominales BIP (im Quartalsvergleich) (4Q P)

-0,4%

0,0%

-1,1% (R-)

23:50

JPY

BIP Deflator (im Jahresvergleich) (4Q P)

-0,6%

-0,6%

-0,8%

0:00

NZD

ANZ Verbrauchervertrauensindex (FEB)

121,0

-

118,3

0:00

NZD

ANZ Verbrauchervertrauen (im Monatsvergleich) (FEB)

2,3%

-

3,1%

0:00

AUD

Inflationserwartungen der Verbraucher (FEB)

2,2%

-

2,0%

4:00

JPY

Tokyo Verkauf von Eigentumswohnungen (im Jahresvergleich)

-5,4%

-

-3,0%

5:00

JPY

Bank of Japan Zinssatzentscheidung

0,10%

0,10%

0,10%

Europäische Handelszeit:

GMT

WHRG

EREIGNIS

PROGNOSE

VORHERIG

WIRKUNG

6:30

EUR

Französischer BIP (im Quartalsvergleich) (4Q P)

-0,2%

0,1%

Mittel

6:30

EUR

Französisches BIP (im Jahresvergleich) (4Q P)

-0,2%

0,0%

Mittel

7:00

EUR

Deutscher BIP, saisonbereinigt (im Quartalsvergleich) (4Q P)

-0,5%

0,2%

Hoch

7:00

EUR

Deutsches BIP, arbeitstäglich bereinigt (im Jahresvergleich) (4Q P)

0,5%

0,9%

Hoch

7:00

EUR

Deutscher BIP, nicht saisonbereinigt (im Jahresvergleich) (4Q P)

0,2%

0,4%

Hoch

9:00

EUR

EZB veröffentlicht Monatsbericht

-

-

Mittel

9:00

EUR

Italienisches BIP, saisonbereinigt und arbeitstäglich bereinigt (im Quartalsvergleich) (4Q P)

-0,6%

-0,2%

Mittel

9:00

EUR

Italienischer BIP, saisonbereinigt und arbeitstäglich bereinigt (im Jahresvergleich) (4Q P)

-2,2%

-2,4%

Mittel

10:00

EUR

BIP der Euro-Zone, saisonbereinigt (im Quartalsvergleich) (4Q A)

-0,4%

-0,1%

Hoch

10:00

EUR

BIP der Euro-Zone, saisonbereinigt (im Jahresvergleich) (4Q A)

-0,7%

-0,6%

Hoch

Kritische Level

WHRG

UNTERSTÜTZUNG

WIDERSTAND

EUR/USD

1,3372

1,3506

GBP/USD

1,5481

1,5646

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.