Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
WTI Öl
Gemischt
Dow Jones
Bärisch
Gold
Bullisch
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • $TSLA - The breakout from the bearish flag indicates a trend continuation. #Tesla is currently struggling to hold the EMA-200, and a loss would trigger the already activated price target based on the flag at around $500. #BTC #TSLA #mondaythoughts https://t.co/DciN9uDvLs
  • RT @Tinprimorac: Die wichtigsten Wirtschaftstermine der Woche im Überblick: https://t.co/yYnCwZpGwj
  • $BTC - Update: As expected we have tested the MA-200 and pulled back almost to 61,8-%-Retracement. If #Bitcoin can defeat this major support we could see a bottom formation here. https://t.co/16SvDW3sXi https://t.co/g5C2O1BiqY
  • #Bouhmidi bands show that only after the recapture of 48k, the upward rally can be continued again. In the short term, a break with the lower band at 44k could lead to further downward impulses. With a probability of 68%, #Bitcoin will trade today between $48,425-$44,486 #BTC https://t.co/mXuKK3hTj5
  • #EURNOK befindet sich in einem intakten Abwärtstrend. Die saisonale Schwäche des $EURNOK im Mai, die günstige charttechnische Ausgangslage und der steigende Ölpreis könnten die Krone bestärken. Erfahre auch u.a mehr #EURTRY in meinem Börsenbrief: https://t.co/6czZUuYRxg https://t.co/TFCsGIBxN1
  • #Bitcoin is in a key support area. February low and EMA-200 are crucial zones, where we might have started a temporary pullback heading north to 61,80-%- Retracement at 46871. $BTC #BTC https://t.co/RkobOofgft
  • #EURNOK - Our trade based on the divergence between #crudeoil and $EURNOK is heading our expected direction. #Euro could depreciate further and thus reduce the divergence. #Forex #OOTT #Norway https://t.co/Q9tQZT1WnE
  • #Trading - Mit @IGBank startet im Mai meine Mini-Serie: "Technische Analyse für Fortgeschrittene" - Die dreiteilige Seminarserie Am 26. Mai, 2. und 8. Juni, jeweils ab 18:00 Uhr | #Webinar | Kostenlos anmelden: https://t.co/gD11PSHx15 #Swiss #Zurich #Finance https://t.co/MdoZ817bXa
  • Jetzt klar, warum die Muffensausen kriegen. Hier der Bund-Future auf Monatsbasis. #Futures #Bonds #Bunds https://t.co/xs94mji73R https://t.co/v9y87KZYDy
  • Crypto update: #Bitcoin 47287.40 -1.99% #Ether 3578.34 -5.66% #BitcoinCash 1173.73 -2.33% #EOS 10.0743 -3.74% #Litecoin 302.64 -2.17% #Stellar 0.7222 +5.55% #Crypto 10 Index 24140 -3.48% #BTC #ETH #BCH #XLM #LTC
Ist Ausverkauf des Japanischen Yen letztlich in Nähe eines Bruchpunkts?

Ist Ausverkauf des Japanischen Yen letztlich in Nähe eines Bruchpunkts?

Ilya Spivak, Head Strategist, APAC

Wird der Japanische Yen letztlich die Triebkraft erhalten, um sich zu erholen, da die Investoren einen besorgten Blick darauf werfen, dass die US "Sequester" Ausgabekürzungen die Deadline erreichen?

Gesprächsansätze

  • Euro, Britisches Pfund sehen wahrscheinlich über ruhige europäische Datenagenda hinweg
  • Yen könnte anfangen zuzulegen, da Angst bezüglich US Finanzpolitik Finanzströme in sichere Häfen antreibt
  • Australischer Dollar Outperformer aufgrund chinesischer PMI Daten in asiatischer Handelszeit

Der Wirtschaftskalender ist während der europäischen Handelszeit relativ ruhig. Es wird erwartet, dass der UK PMI des Baugewerbes leicht bis auf 49,2 ansteigt - eine Kennzahl, die mit dem kurzfristigen Trenddurchschnitt übereinstimmt und daher wahrscheinlich bei dem Britischen Pfund keine bedeutende Reaktion hervorrufen wird. Währenddessen wird für den PPI Bericht der Eurozone prognostiziert, dass die Inflation bei allen Verkäufen im Jahresvergleich unverändert bei 2,1 Prozent bleibt, was dem Euro wenig Führung vor der Zinssatzentscheidung der EZB später in dieser Woche bietet.

Die Flaute beim datenverbundenen Eventrisiko könnte den Tradern ermöglichen daran zu denken, dass die “Sequester” Ausgabekürzungen Ende des Monats in der US den Auslösepunkt erreichen. Während ein weiterer Deal in der letzten Minute, ähnlich dem, der zur Minderung der Auswirkungen der Steuererhöhungen am Jahresende getroffen wurde, wahrscheinlich scheint, scheinen weitere Sparmaßnahmen beinahe sicher zu sein.

Der allgemeine Nachrichtenfluss an US-Wirtschaftsdaten war bezüglich der Erwartungen in den letzten Wochen zunehmend enttäuschend, was die Besorgnisse über die Widerstandskraft der Erholung bei wesentlichen finanziellen Engpässen steigert. Solche Sorgen könnten beginnen, die Risikoaversion zu schüren, welche in die FX Märkte überschwappen könnte, indem sie Finanzströme in Richtung sicherer Häfen zum Japanischen Yen leitet, um eine Korrektur des dramatischen Ausverkaufs seit Mitte 2012 zu erzwingen.

Die Forex Märkte konsolidierten sich im Overnight-Handel, wobei sich die meisten Majors wenig gegenüber dem US-Dollar veränderten. Der Australische Dollar war ein leichter Outperformer und stieg im Durchschnitt um 0,2 Prozent an, nachdem der Wert für den chinesischen nicht-herstellungsbezogenen PMI weiter steigt und das höchste Level seit 5 Monaten erreicht. China ist Australiens größter Handelspartner, und eine dortige sich beschleunigende Wirtschaftsaktivität ist ein gutes Vorzeichen für die Ausblicke bezüglich der Exportnachfrage Australiens.

Asiatische Handelszeit:

GMT

WHRG

EREIGNIS

AKT

PROGNOSE

VORHERIG

1:00

CNY

Nicht-herstellungsbezogener PMI (JAN)

56,2

-

56,1

23:30

AUD

TD Wertpapiere Inflation (im Monatsvergleich) (JAN)

0,3%

-

0,4%

23:30

AUD

TD Wertpapiere Inflation (im Jahresvergleich) (JAN)

2,5%

-

2,4%

23:50

JPY

Geldbasis (im Jahresvergleich) (JAN)

10,9%

-

11,8%

0:01

GBP

Lloyds Business Barometer (JAN)

15

-

20

0:30

AUD

Baugenehmigungen (im Monatsvergleich) (DEZ)

-4,4%

1,0%

3,4% (R+)

0:30

AUD

Baugenehmigungen (im Jahresvergleich) (DEZ)

9,3%

14,9%

14,1% (R+)

0:30

NZD

ANZ Rohstoffpreise (JAN)

0,3%

-

1,0%

0:30

AUD

ANZ Stellenangebote (im Monatsvergleich) (JAN)

-0,9%

-

-2,8% (R-)

Europäische Handelszeit:

GMT

WHRG

EREIGNIS

PROGNOSE

VORHERIG

WIRKUNG

7:00

CHF

UBS Real Estate Bubble Index (4.Quartal)

-

1,02

Tief

9:30

EUR

Sentix-Anlegervertrauen in der Euro-Zone (FEB)

-1,7

-7

Tief

9:30

GBP

PMI Baugewerbe (JAN)

49,2

48,7

Mittel

10:00

EUR

Erzeugerpreisindex der Euro-Zone (im Monatsvergleich) (DEZ)

-0,2%

-0,2%

Mittel

10:00

EUR

Erzeugerpreisindex der Euro-Zone (im Jahresvergleich) (DEZ)

2,1%

2,1%

Mittel

Kritische Level

WHRG

UNTERSTÜTZUNG

WIDERSTAND

EUR/USD

1,3493

1,3797

GBP/USD

1,5674

1,5927

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.