Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • And brought this one/two into profit. Next please #Dax #Trading https://t.co/EonrFQ7PUm
  • Indizes Update: Gemäß 07:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: CAC 40: 0,65 % Dax 30: 0,62 % S&P 500: 0,51 % Dow Jones: 0,48 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/ebkzrTThad
  • RT @CHenke_IG: DAX heute – Deal or not Deal https://t.co/biN5wu74F0 #DAX30 #trading @SalahBouhmidi @DavidIusow @IGDeutschland https://t.…
  • Anleger sind sich aktuell nicht sicher, wohin die Reise gehen soll und warten auf Impulse. Es dürften ab heute einige kommen. https://t.co/GdB1CDRUh0 #DAX #DAX30 #DowJones #Aktien #Trading @SalahBouhmidi @CHenke_IG https://t.co/7sJxPE0EZ7
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 95,92 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 83,41 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/tzwyX9RkRr
  • ...and as I don’t want to go more into risk the reentered position hat a SL at break even as well. Make no more loss with a little chance for a win is priority now. Stay in the game. #tradingstrategy https://t.co/36TQDdwZ6L
  • Forex Update: Gemäß 04:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,07 % 🇨🇭CHF: 0,06 % 🇬🇧GBP: 0,06 % 🇪🇺EUR: 0,05 % 🇯🇵JPY: 0,04 % 🇦🇺AUD: 0,00 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/NWCMJkZUo0
  • In Kürze:🇯🇵 JPY Industrieproduktion (im Vergleich zum Vorjahr) (AUG F) um 04:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: N/A Vorher: -4.7% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-10-15
  • In Kürze:🇯🇵 JPY Index Dienstleistungssektor (im Vergleich zum Vormonat) (AUG) um 04:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 0.6% Vorher: 0.1% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-10-15
  • Indizes Update: Gemäß 04:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: CAC 40: 0,25 % S&P 500: 0,23 % Dow Jones: 0,22 % Dax 30: 0,19 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/37M1CoKqEo
Forex Analyse: Euro findet Gewinnunterstützung, US-BIP und FOMC anstehend

Forex Analyse: Euro findet Gewinnunterstützung, US-BIP und FOMC anstehend

2013-01-30 12:21:00
Ilya Spivak, Senior Währungsstratege
Teile:

Der Euro legte zu, als Banken mit den Rückzahlungen der LTRO Darlehen begannen und Liquidität minderten sowie Zinsen steigerten. US-BIP-Daten und die Zinssatzentscheidung der FOMC könnten der Risikoneigung schaden.

Gesprächsansätze

  • US-BIP des 4. Quartals, FOMC Politikankündigung könnten Risikoaversion auslösen
  • New Zealand Dollar zeigt vor RBNZ Zinssatzentscheidung Underperformance
  • Euro legt zu, da LTRO Rückzahlung Gewinnunterstützung liefert, Yen fällt

Ein weiterer relativ ruhiger Tag bei den europäischen Wirtschaftsdaten richtet die Aufmerksamkeit auf eine geschäftige US-Agenda. Von den BIP-Ziffern des vierten Quartals wird erwartet, dass sie zeigen, dass der Output um 1,2 Prozent zunahm verglichen mit dem Anstieg von 3,1 Prozent während den drei Monaten bis September 2012. Auf dies folgt rasch die Zinssatzentscheidung des FOMC .

Ben Bernanke und Gefolge scheinen absolut nicht dazu gewillt, etwas neues in den Politikmix nach der großen Veränderung im Dezember einzubringen. Die Rhetorik des Politikstatements könnte jedoch einen expansiveren Ton annehmen, falls die Zentralbank die Notwendigkeit sehen sollte, die Idee, dass die "Evans Regel" zu einem früheren Ende der Stimulus-Maßnahmen führen könnte, herunterzureden. Spekulationen über eine solches Ergebnis begannen nach der Veröffentlichung der Sitzungsprotokolle von Dezember.

Per Saldo könnte dies zu einer möglicherweise verletzlichen Umgebung führen, da niedriges Wachstum und ein mürrisches Statement der Fed anfangen könnten, kaltes Wasser auf die auftreibenden Sentimenttrends zu gießen. Dies ist umso bedrohlicher, wenn man in Betracht zieht, dass dies die Bühne für den anstehen Kampf über die "Sequestration” Ausgabenkürzungen in Washington D.C. darstellt und die Wahrnehmung von Belastbarkeit gegenüber eines weiteren Sparkurses schärft.

Treffenderweise weisen der risikogebundene Australische, Kanadische und New Zealand Dollar Underperformance auf, während es auf das Eventrisiko zugeht. Der Kiwi ist besonders stark betroffen, da die Trader die Politikankündigung der RBNZ später am Tag erwarten. Es werden keine größeren Veränderungen erwartet, aber Sorgen über eine kriegerische Haltung bezüglich des Wechselkurses scheinen in der Luft zu liegen.

Der Euro legte gleichermaßen stark zu, da die Banken mit den frühen Rückzahlungen der 3-jährigen LTRO Darlehen in Höhe von 137,2 Milliarden Euro begannen, die sie von der EZB Ende 2011 und Anfang 2012 erhalten hatten. Dies trägt zu der Minderung der Liquidität des Marktes bei, und die Märkte antworteten damit, die Gewinne nach oben zu treiben und dadurch anscheinend eine indirekt getriebene Unterstützung für eine einzelne Währung zu liefern. Der Japanische Yen fiel, während die asiatischen Aktien anstiegen und die Nachfrage nach einem regionalen Safe-Haven nachließ.

Asiatische Handelszeit:

GMT

WHRG

EREIGNIS

AKT

PROGNOSE

VORHERIG

21:45

NZD

Baugenehmigungen (im Monatsvergleich) (DEZ)

9,4%

6,0%

-5,2% (R+)

23:50

JPY

Einzelhandel (im Jahresvergleich) (DEZ)

0,4%

0,3%

1,2% (R-)

23:50

JPY

Einzelhandel, saisonbereinigt (im Monatsvergleich) (DEZ)

0,1%

0,4%

-0,1% (R-)

23:50

JPY

Umsätze großer Einzelhändler (DEZ)

0,0%

-1,0%

0,9%

0:00

AUD

DEWR freie Stellen Internetfachkräfte (im Monatsvergleich) (DEZ)

-2,8%

-3,4% (R+)

Europäische Handelszeit:

GMT

WHRG

EREIGNIS

ERWARTET/AKT

VORHERIG

WIRKUNG

7:00

CHF

UBS Verbrauchsindikator (DEZ)

1,34 (A)

1,23

Tief

8:00

EUR

Spanisches BIP - Konstant SA (im Jahresvergleich) (4.Quartal)

-1,8% (A)

-1,6%

Mittel

8:00

EUR

Spanisches BIP (Konstant saisonbereinigt) (im Quartalsvergleich) (4. Quartal)

-0,7% (A)

-0,3%

Mittel

8:00

CHF

KOF-Frühindikator für die Schweiz (JAN)

1,05 (A)

1,29

Mittel

9:30

GBP

Netto-Verbraucherkredite (DEZ)

0,6 Mrd. (A)

0,1 Mrd.

Tief

9:30

GBP

Gesicherte Netto-Kredite für Immobilien (DEZ)

1,0 Mrd. (A)

0.0 Mrd. (R+)

Tief

9:30

GBP

Hypothekengenehmigungen (DEZ)

55,8 Tsd. (A)

54,0 Tsd.

Mittel

9:30

GBP

M4 Geldmenge (im Jahresvergleich) (DEZ)

-1,0% (A)

-2,9% (R-)

Tief

9:30

GBP

M4 Geldmenge (im Monatsvergleich) (DEZ)

0,7% (A)

-0,2%

Tief

9:30

GBP

M4 Ex IOFCs 3M Annualisiert (DEZ)

3,8% (A)

4,8% (R+)

Tief

10:00

EUR

Wirtschaftsvertrauen in der Euro-Zone (JAN)

89,2 (A)

87,8 (R+)

Tief

10:00

EUR

Geschäftsklimaindikator für die Euro-Zone (JAN)

-1,09 (A)

-1,11 (R+)

Tief

10:00

EUR

Industrievertrauen in der Euro-Zone (JAN)

-13,9 (A)

-14,2 (R+)

Tief

10:00

EUR

Verbrauchervertrauen in der Euro-Zone (JAN F)

-23,9 (A)

-23,9

Mittel

10:00

EUR

Vertrauensindikator für den Dienstleistungssektor in der Euro-Zone (JAN)

-8,8 (A)

-9,8

Tief

Kritische Level

WHRG

UNTERSTÜTZUNG

WIDERSTAND

EUR/USD

1,3438

1,3634

GBP/USD

1,5708

1,5828

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.