0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Forex Update: Gemäß 14:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇦🇺AUD: 0,35 % 🇯🇵JPY: 0,17 % 🇨🇭CHF: 0,16 % 🇪🇺EUR: 0,01 % 🇳🇿NZD: -0,02 % 🇬🇧GBP: -0,19 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/N8f0I3DdRl
  • Indizes Update: Gemäß 14:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dow Jones: 0,19 % S&P 500: 0,10 % CAC 40: -0,06 % FTSE 100: -0,07 % Dax 30: -0,57 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/XpaEzMpO1T
  • Rohstoffe Update: Gemäß 14:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 0,57 % Gold: 0,15 % WTI Öl: -0,08 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/b6iz09JAK0
  • 🇺🇸 Factory Orders MoM (JUN) Aktuell: 6.2% Erwartet: 5% Vorher: 7.7% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-08-04
  • 🇺🇸 Factory Orders MoM (JUN) Aktuell: 6.2% Erwartet: 5% Vorher: 8% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-08-04
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 95,32 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 74,95 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/jBq6JjCv3K
  • Gold hat sich an die 2.000 USD herangewagt. Nur ein Vorgeschmak auf das, was da noch kommt? https://t.co/dWvWHO2nR2 #Gold #XAUUSD $GDX #Goldprice #ETF $GC @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland https://t.co/RgJ1Kfahpy
  • In Kürze:🇺🇸 Factory Orders MoM (JUN) um 14:00 GMT (15min) Erwartet: 5% Vorher: 8% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-08-04
  • 🇨🇦 Markit Einkaufsmanagerindex Produktion (JUL) Aktuell: 52.9 Vorher: 47.8 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-08-04
  • Indizes Update: Gemäß 13:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dow Jones: -0,15 % S&P 500: -0,28 % FTSE 100: -0,33 % CAC 40: -0,38 % Dax 30: -0,81 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/bMJzYaT7OC
Forex Analyse: Umkehr der Risikotrends könnte Yen antreiben, überbrückend US-Dollar

Forex Analyse: Umkehr der Risikotrends könnte Yen antreiben, überbrückend US-Dollar

2013-01-29 10:15:00
Ilya Spivak, Head Strategist, APAC
Teile:

Der Japanische Yen ist bereit zu steigen, aber der US Dollar könnte versagen zu kapitalisieren, da die Risikoneigung in den Finanzmärkten abnimmt.

Gesprächsansätze

  • Aussie, Kiwi-Dollar stiegen aufgrund von Risikoneigung und unterstützenden Daten
  • US-Verbrauchervertrauen auf Fünf-Monats-Tief im Januar
  • Sentiment-Wende könnte Japanischen Yen antreiben und US-Dollar umgehen

Der Australische und der New Zealand Dollar stiegen im Overnight-Handel dank einer ansteigenden Risikoneigung und einer Reihe von unterstützender Daten. Auf der Datenfront brachte der Bericht zur Neuseeländischen Handelsbilanz vom Dezember einen unerwarteten Überschuss von monatlich NZ$486 Millionen, während das Defizit seit Jahresbeginn auf NZ$1,21 Milliarden schrumpfte. In der Zwischenzeit verbuchte der australische NAB Verbrauchervertrauensindex seinen größten monatlichen Anstieg in über zehn Jahren. Der leitende NAB Wirtschaftsexperte, Alan Oster, führte dies auf “Verbesserungen in den globalen Finanz- und Aktienmärkten” zurück.

Ein weiterer ruhiger Tag bezüglich des europäischen Eventrisikos rückt erneut die US-Agenda in den Blickpunkt. Das Verbrauchervetrauen von Januar steht im Fokus, wobei ein dritter folgender Rückgang erwartet wird, um das niedrigste Level seit fünf Monaten zu erreichen. Die S&P 500 Index Futures zeigen nach unten und sprechen für eine vorsichtige risikoaversive Stimmung, bevor an der Wall Street der Handel eröffnet wird. So ein Ergebnis könnte den Japanischen Yen antreiben, aber eine parallele Unterstützung für den US-Dollar scheint fraglich. Tatsächlich weisen entsprechende Korrelationsstudien darauf hin, dass sich die Verbindung zwischen dem Greenback und den Sentimenttrends in den letzten Monate löst.

Asiatische Handelszeit:

GMT

WHRG

EREIGNIS

AKT

PROGNOSE

VORHERIG

21:45

NZD

Handelsbilanz (NZ$) (DEZ)

486 Mio.

-105 Mio.

-590 Mio. (R+)

21:45

NZD

Handelsbilanz seit Jahresbeginn (NZ$) (DEZ)

-1208 Mio.

-1870 Mrd.

-1393 Mrd. (R+)

21:45

NZD

Importe (NZ$) (DEZ)

3,58 Mrd.

4,13 Mrd.

4,42 Mrd. (R-)

21:45

NZD

Exporte (NZ$) (DEZ)

4,07 Mrd.

3,98 Mrd.

3,83 Mrd. (R+)

23:00

AUD

Conference Board Leitindex (NOV)

-0,2%

-

0,2%

0:30

AUD

NAB Konjunkturoptimismus (DEZ)

3

-

-9

0:30

AUD

NAB Geschäftsbedingungen (DEZ)

-4

-

-6

5:00

JPY

Vertrauen Kleinunternehmen (JAN)

44,3

-

43,8

Europäische Handelszeit:

GMT

WHRG

EREIGNIS

ERWARTET/AKT

VORHERIG

WIRKUNG

7:00

EUR

Deutscher Import-Preis-Index (im Monatsvergleich) (DEZ)

-0,5% (A)

0,0%

Tief

7:00

EUR

Deutscher Import-Preis-Index (im Jahresvergleich) (DEZ)

0,3% (A)

1,1%

Tief

7:00

EUR

Deutsche GfK-Umfrage zum Verbrauchervertrauen (FEB)

5,8 (A)

5,7

Tief

7:45

EUR

Französischer Indikator für Verbrauchervertrauen (JAN)

86,0 (A)

86,0

Tief

Kritische Level

WHRG

UNTERSTÜTZUNG

WIDERSTAND

EUR/USD

1,3401

1,3480

GBP/USD

1,5646

1,5774

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.

Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.