0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Forex Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇭CHF: -0,30 % 🇯🇵JPY: -0,35 % 🇨🇦CAD: -0,56 % 🇪🇺EUR: -0,77 % 🇦🇺AUD: -1,06 % 🇳🇿NZD: -1,32 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/QqlF9sAYtn
  • Rohstoffe Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 0,85 % Gold: -1,55 % Silber: -2,47 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/mxQmqGVEUx
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 95,34 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 77,14 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/ICoqaQDXe6
  • Indizes Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: FTSE 100: 0,57 % CAC 40: 0,39 % Dax 30: 0,38 % Dow Jones: 0,02 % S&P 500: 0,01 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/7ukLNYyNOG
  • 🇺🇸 Consumer Credit Change (JUN) Aktuell: $8.95B Erwartet: $10B Vorher: $-18.28B https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-08-07
  • 🇺🇸 Consumer Credit Change (JUN) Aktuell: $8.95B Erwartet: $10B Vorher: $-18.2B https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-08-07
  • In Kürze:🇺🇸 Consumer Credit Change (JUN) um 19:00 GMT (15min) Erwartet: $10B Vorher: $-18.2B https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-08-07
  • Rohstoffe Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 0,24 % Gold: -1,48 % Silber: -3,25 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/akPcrTfwmj
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 95,71 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 76,54 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/WWxrAgMKUd
  • Indizes Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: FTSE 100: 0,02 % CAC 40: -0,05 % Dax 30: -0,09 % Dow Jones: -0,22 % S&P 500: -0,38 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/mF36WGGTrs
Rohstoffe: Crude Oil in Gefahr, aber der Goldkurs könnte Unterstützung finden

Rohstoffe: Crude Oil in Gefahr, aber der Goldkurs könnte Unterstützung finden

2013-01-15 13:02:00
Ilya Spivak, Head Strategist, APAC
Teile:

Crude Oil und Kupfer scheinen durch ein Aufflammen von Risikoaversion verletzlich zu sein, während der Goldkurs Unterstützung finden könnte, nachdem Bernanke keine Hinweise auf ein frühes QE-Ende gab.

Gesprächsansätze

  • Crude Oil und Kupfer gefährdet, nachdem Trader Auswirkungen der US Sparmaßnahmen abwägen
  • Gold und Silber halten Unterstützung, nachdem Bernanke keine Hinweise über frühes Ende der QE liefert

Die Rohstoffe legten im Overnight-Handel eine gemischte Performance ab. Der Kurs von Crude Oil und Kupfer zeigt keine überzeugende Richtung und reflektiert so die europäischen Aktien. Die S&P 500 Index Futures fallen jedoch zunehmend schneller, was andeutet, dass die Risikoaversion an Fahrt zunehmen und auf beide sentimentabhängige Anlagen drücken könnte, wenn die Wall Street online geht. Wir wir woanders erläutert haben, könnte sich die Stimmung verschlechtern, da die Trader anstehende Gegenwinde durch die US-Sparpolitik in Betracht ziehen, während der "Schuldendeckel" und die "Sequestration" näher kommen.

Die wahrscheinliche Reaktion von den Edelmetallen scheint jedoch etwas überschattet zu sein. Gold und Silber finden nominelle Unterstützung, nachdem Ben Bernanke die Gerüchte um ein frühes Ende des Stimulus mit seinen Bemerkungen an der University of Michigan letzten Abend nicht bestärkte, die nach den Protokollen des FOMC Meetings im Dezember aufgekommen waren. Dies weist darauf hin, dass ein Mangel an bedeutender Aufwärtsbewegungen beim US Dollar, mitten in einer Risikoaversion, den Anti-Fiat-Assets trotz einer anderweitigen Risikoaversion Unterstützung bieten könnte.

WTI Crude Oil (NY Schlusskurs): $94,14 // +0,58 // +0,62%

Der Kurs überwand den Trendlinienwiderstand ab Ende Februar und macht dadurch zuerst den Weg bis zu der Unterstützung, die nun als Widerstand agiert, bei 94,61 frei. Darüber rückt das Hoch des ansteigenden Kanals bei 96,01 ins Visier. Die Trendlinie nun bei 92,84 liefert nun erneut Unterstützung, ein Bruch darunter zielt auf die 92,00.

Commodities_Crude_Oil_at_Risk_But_Gold_Prices_May_Find_Support_body_Picture_4.png, Rohstoffe: Crude Oil in Gefahr, aber der Goldkurs könnte Unterstützung finden

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

Spot Gold (NY Schlusskurs): $1667,85 // +5,05 // +0,30%

Der Kurs hat sich zwischen einer starken steigenden Trendlinie von Mitte Mai 2012 und dem 38,2% Fibonacci Retracement bei 1674,78 verkeilt. Der Widerstand wird von einer fallenden Trendlinie vom Hoch am 23. November 2012 verstärkt. Ein Bruch darüber legt das 50% Fib bei 1689,95 frei. Alternativ zielt ein Rückgang unterhalb der Trendlinie (jetzt bei 1645,95) auf den Kanalboden bei 1616,31.

Commodities_Crude_Oil_at_Risk_But_Gold_Prices_May_Find_Support_body_Picture_3.png, Rohstoffe: Crude Oil in Gefahr, aber der Goldkurs könnte Unterstützung finden

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

Möchten Sie mehr über den RSI lernen? Schauen Sie dieses Video

Spot Silber (NY Schlusskurs): $31,05 // +0,58 // +1,91%

Der Kurs testet das 38,2% Fibonacci Retracement bei 31,19. Darüber rückt der Widerstand durch die Mittellinie des Kanals bei 31,53 und das 50% Level bei 31,80 ins Visier. Die kurzfristige Trendlinienunterstützung liegt bei 30,20 und in Folge bei dem Kanalboden bei 29,46.

Commodities_Crude_Oil_at_Risk_But_Gold_Prices_May_Find_Support_body_Picture_2.png, Rohstoffe: Crude Oil in Gefahr, aber der Goldkurs könnte Unterstützung finden

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

Möchten Sie mehr über den RSI lernen? Schauen Sie dieses Video

COMEX E-Mini Kupfer (NY Schlusskurs): $3,634 // -0,020 // -0,55%

Der Kurs testet unterhalb der Unterstützung bei 3,620, dem 50% Fibonacci Retracement. Diese Barriere wird von einem steigenden Kanal von Anfang November verstärkt, jetzt bei 3,588. Ein Bruch unterhalb des letztgenannten Levels legt das 38,2% Fib bei 3,569 frei. Der kurzfristige Widerstand liegt bei 3,671, dem 61,8% Retracement.

Commodities_Crude_Oil_at_Risk_But_Gold_Prices_May_Find_Support_body_Picture_1.png, Rohstoffe: Crude Oil in Gefahr, aber der Goldkurs könnte Unterstützung finden

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.

Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.