Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Pressekonferenz wird spannend. #EZB #Eurusd https://t.co/qAEdFtK25Z
  • Hm. Na dann wartet ihr mal bis Dezember. #EZB bleibt beim Status Quo. https://t.co/BxemXyVUsL
  • RT @FirstSquawk: US GDP (QOQ) (Q3) ACTUAL: 33.1% VS -31.4% PREVIOUS; EST 31.0%
  • Heute Zahlen von $APPL $AMZN $TWTR $FB $GOOGL. Hier die Erwartungen sowie die durchschnittlichen Kursreaktionen der jeweiligen #Aktien. #Apple #Facebook #Twitter #Alphabet #Amazon. @thanks to @JMcQueenFX https://t.co/NDXR9qmMIZ
  • #WTI #Brent #CL_F #OPEC #Oelpreis https://t.co/u0L95TqItD
  • 🛢️Brent, WTI: Nur schlechte News für den #Ölpreis 👉https://t.co/sZWypG0GRw #Brent #WTI #Libya #Lockdowns #CrudeOil @SalahBouhmidi @IGDeutschland @TimoEmden @CHenke_IG https://t.co/971ttWLplw
  • Wo nimmt die #OPEC eigentlich ihren Optimismus für die Prognose her? Insbesondere für das Angebot https://t.co/rmUABgoRZO https://t.co/T5S1Wq1S1f
  • "Libya’s National Oil Corporation expects crude output to increase from a current 500,000 barrels per day to 1 million a month from now — far higher than analysts’ estimates." 😱 In einem Monat. WTF #Oelpreis #Brent #WTI #OOTT https://t.co/V2Yr9XxuFC
  • #Oelpreis bricht ein. Hauptsächlicher Grund sicherlich die #Lockdowns, doch US Produktion stieg per letzte Woche stark an. Ölbestände ohne SPR sind weiterhin obehalb des 5J-Durchschnitts. #Brent #WTI https://t.co/entpDYjwWe
  • RT @IGNederland: In aanloop naar de #verkiezingen neemt de marktvolatiliteit al enkele dagen toe. Dit geeft #traders zowel mogelijkheden al…
Forex Analyse: SNB wahrscheinlich abwartend, EU-Gipfeltreffen beginnt

Forex Analyse: SNB wahrscheinlich abwartend, EU-Gipfeltreffen beginnt

2012-12-13 06:05:00
Ilya Spivak, Head Strategist, APAC
Teile:

Die Schweizer Nationalbank wird wahrscheinlich ihre geldpolitische Haltung beibehalten, während die EU-Führer kritisch ein zweitägiges Gipfeltreffen in Brüssel beginnen.

Gesprächsansätze

  • SNB wird wahrscheinlich Zinssätze beibehalten, EUR/CHF-Untergrenze bei Policy Meeting unverändert
  • EU-Gipfeltreffen beginnt, Programm zur gemeinsamen Einlagenversicherung im Fokus
  • Japanischer Yen wurde aufgrund Rallye der asiatischen Aktien wegen US Fed Stimuluserweiterung verkauft

Eine geldpolitische Stellungnahme der Schweizer Nationalbank (SNB) steht in den Schlagzeilen der Wirtschaftsagenda in der europäischen Handelszeit. Thomas Jordan und Konsorten werden voraussichtlich den Zielzinssatz unverändert in der Größenordung von 0,0-0,25 Prozent und die Untergrenze des EUR/CHF bei 1,20 beibehalten. Dies setzt eine altbekannte Ermahnung hinzu, dass die Barriere mit "äußerster Entschlossenheit" verstärkt wird.

Die wirtschaftliche Leistung hat sich im dritten Quartal merklich verbessert, während effektiv das Tempo der Deflation entsprechend der Prognose der SNB bei -0,5 Prozent in derselben Zeitspanne lag. Die Ängste vor der Schuldenkrise der Euro-Zone - ein Schlüsselfaktor für den Druck auf den Wechselkurs - sind seit dem letzten SNB Meeting ebenfalls zurückgegangen, und die italienischen und spanischen 10-Jahres-Anleihen ergaben materiell tiefere Erträge. Dies deutet darauf hin, dass die Zentralbank nun vielleicht einsieht, etwas dringender handeln zu müssen.

In der Zwischenzeit werden die EU-Führer ihr zweitägiges Gipfeltreffen abhalten. Die politischen Entscheidungsträger werden sich mit einer Anzahl weiterer komplizierter Probleme auseinandersetzen müssen, die die Währungsunion auf der Basis von Präsident Herman Van Rompuys “Baustein”-Vorschlag vertiefen sollte. Dieses Treffen wird schon seit langem als die Frist angesehen, um nach monatelangem Feilschen endgültige Vereinbarungen zu treffen. Also werden die Trader auf Nachrichten mit bahnbrechenden Schlagzeilen warten. Eine Vereinbarung über die Übergabe der Bankenaufsicht an die EZB ist bereits veröffentlicht worden, und die Schaffung eines Einlagenversicherungsprogramms für die ganze Region steht als wichtiger Punkt noch an.

Der Japanische Yen stürzte im Overnight-Handel und fiel ganze 0,5 Prozent gegenüber seinen Hauptgegenstücken, nachdem der regionale Aktienmarkt stieg und die Nachfrage nach sicheren Anlagen verminderte. Der MSCI Asien-Pazifik legte 0,3 Prozent zu, nachdem die Federal Reserve ihre Stimulus-Anstrengungen ausweitete und die Hoffnung auf eine Erholung der Export-Nachfrage der USA steigen ließ.

Asiatische Handelszeit: Was geschah

GMT

WHRG

EREIGNIS

AKT

PROGNOSE

VORHERIG

21:00

NZD

ANZ NZ Stellenanzeigen (im Monatsvergleich) (NOV)

-0,8%

-

-0,9% (R-)

21:30

NZD

Business NZ PMI (NOV)

48,8

-

50,3 (R-)

21:45

NZD

Lebensmittelpreise (im Monatsvergleich) (NOV)

-0,8%

-

-0,6%

0:00

NZD

ANZ Verbrauchervertrauen (im Monatsvergleich) (DEZ)

0,5%

-

3,3%

0:00

NZD

ANZ Verbrauchervertrauensindex (DEZ)

114,7

-

114,1

0:00

AUD

Inflationserwartungen der Verbraucher (DEZ)

1,8%

-

2,2%

0:30

AUD

Verkäufe neuer Kraftfahrzeuge (im Monatsvergleich) (NOV)

0,0%

-

-2,5%

0:30

AUD

Verkäufe neuer Kraftfahrzeuge (im Jahresvergleich) (NOV)

9,7%

-

8,6%

5:00

JPY

Tokyo Verkauf von Eigentumswohnungen (im Jahresvergleich) (NOV)

-

-

-14,4%

Euro Handelszeit: Was zu erwarten ist

GMT

WHRG

EREIGNIS

PROGNOSE

VORHERIG

WIRKUNG

6:45

CHF

SECO Wirtschaftsprognosen für Dezember 2012 (DEZ)

-

-

Mittel

8:15

CHF

Produzenten& Import Preise (im Monatsvergleich) (NOV)

-0,3%

-0,1%

Mittel

8:15

CHF

Produzenten& Import Preise (im Jahresvergleich) (NOV)

1,0%

0,4%

Mittel

8.30

CHF

Zinssatzentscheidung der Schweizerischen Nationalbank (13. DEZ)

0,0%

0,0%

Hoch

9:00

EUR

EZB veröffentlicht Monatsbericht (DEZ)

-

-

Hoch

Kritische Level

WHRG

UNTERSTÜTZUNG

WIDERSTAND

EUR/USD

1,3014

1,3157

GBP/USD

1,6062

1,6282

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.