Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • #DAX - starts with heavy #coronavirus losses. The lower #Bouhmidi band was broken right at the beginning. But we see a first reversal movement. Short term goal is at 12446. @DavidIusow @CHenke_IG @TimoEmden #Trading #volatility https://t.co/gaueTnA8Zk
  • #DAX #DAX30 $DAX #Aktien #Trading https://t.co/SkAqiIPnZz
  • 🇩🇪Weekly DAX Prognose: Covid, US Wahl, EZB, Q3 BIP und Earnings https://t.co/sUO5EKmO3y #DAX #DAX30 $DAX #Trading #Aktien #Boerse #Finanzen @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland @TimoEmden https://t.co/GJ4kceBqvp
  • Guten Morgen. Deutsche #DAX Unternehmen, die ihre Berichte vorlegen in dieser Woche: #SAP #BASF #DeutscheBoerse #Volkswagen #Fresenius
  • #BTC - #Bitcoin reached the first target that I mentioned last week. Bullish momentum ongoing - but we could see a small retrace down back to 12700$ ~ 12300$ before hitting new highs this year. @CryptoMichNL @TimoEmden #cryptocurrencies $BTC @DavidIusow @tradingview https://t.co/BE3xAQIFqk
  • Bloß nicht auf dem Cash sitzen bleiben, ist die Devise. Selbst der Restaurants Index (meist durch #COVID19 betroffene Branche) auf einem ATH. Ob das mal gut geht? #Aktien https://t.co/mTC14t7HIp
  • #SAP legt morgen Quartalsbericht vor. Heute Abend jedoch bereits hat das Unternehmen die Jahresprognose für das Jahr kassiert $SAP #Aktien #earnings https://t.co/C5Ub71xtFk
  • Dass #Bitcoin mehr ein Risk-Asset ist als Safe-Haven, haben wir schon lange festgestellt. Auch die Konkurrenz zu Gold könnte früher oder später steigen. Doch wenn ein #BTc irgendwann 100k kostet, umso weniger macht es Sinn diesen als Tauschmittel, also als Währung zu betrachten. https://t.co/qNNvjDb3Zp
  • Wichtige #Earnings in der kommenden Woche #Apple #Amazon #Microsoft #Aktien #SP500 https://t.co/PRnCySwTv5
  • Kommende Woche Zinsentscheide von #BOJ #EZB #BOC + US, EU und DE Q3 BIP stehen an. EZB könnte dieses Mal dovisher werden und für Dezember eine Anpassung beim #QE ankündigen. #EURUSD #DXY
Forex Analyse: Euro könnte an enttäuschende deutsche ZEW-Daten vorbeisehen

Forex Analyse: Euro könnte an enttäuschende deutsche ZEW-Daten vorbeisehen

2012-12-11 08:06:00
Ilya Spivak, Head Strategist, APAC
Teile:

Der Euro wird wahrscheinlich am möglicherweise enttäuschenden Ergebnis der Messung des deutschen ZEW Investorenvertrauens vorbeisehen, bevor sich diese Woche die EU-Führung trifft.

Gesprächsansätze

  • Deutsches ZEW könnte enttäuschen, aber Euro wird kaum nachfolgen
  • US Dollar könnte steigen, da S&P 500 Futures auf risikoaversive Stimmung deuten

Die Deutsche ZEW Umfrage vom Dezember über das Investorenvertrauen steht heute im europäischen Wirtschaftskalender im Mittelpunkt. Prognosen deuten darauf hin, dass der nach vorne schauenden Erwartungsindex weiterhin bescheiden und das Sentiment alles in allem negativ bleibt, jedoch in kleinerem Rahmen. Die Messung hat die italienischen Anleihenerträge genau untersucht und deutet damit darauf hin, dass die Entwicklung der Schuldenkrise in der Eurozone der Haupt-Trendsetter ist.

Die Zinsen des Benchmarks der italienischen 10-Jahresschulden sind in diesem Monat gestiegen, was auf eine Wiederaufnahme der Finanzierungsanstrengungen weist und davor warnt, dass die ZEW Zahlen die Erwartungen enttäuschen könnten. Dies könnte den Euro kurzfristig unter Druck setzen, ist aber wohl langfrisitg eher unwahrscheinlich. Tatsächlich sind die Erträge an sich ein viel aktuellerer Indikator des Investorenvertrauens in die Anstrengungen zur Krisenbewältigung in der Eurozone als die ZEW-Zahlen. Außerdem werden die Trader vor dem Gipfeltreffen der EU-Führer in dieser Woche kaum auf eine feste, richtungsweisende Tendenz bauen.

Auf der Sentiment-Seite zeigen die S&P 500 Futures nach unten und deuten auf eine risikoaversive Stimmung vor der europäischen Handelszeit hin. Der sicherheitsverbundene US Dollar könnte hiermit Raum schaffen, um gegenüber den meisten seiner Gegenstücke vorzurücken. Das Trading war im Overnight-Handel still, die Hauptwährungen blieben in engen Konsolidierungs-Ranges blockiert.

Asiatische Handelszeit: Was geschah

GMT

WHRG

EREIGNIS

AKT

PROGNOSE

VORHERIG

17:00

NZD

REINZ Immobilienverkäufe (im Jahresvergleich) (NOV)

24,1%

-

32,6%

17:00

NZD

REINZ Immobilienpreis-Index (im Monatsvergleich) (NOV)

1,4%

-

1,5%

17:00

NZD

REINZ Immobilienpreis-Index (NOV)

3544,4

-

3495,1

21:00

NZD

Arbeitskräfteumfrage in Neuseeland (1Q)

15%

-

19%

21:00

AUD

Australische Arbeitskräfteumfrage (1Q)

7%

-

9%

21:45

NZD

Kartenausgaben in Neuseeland - Einzelhandel (im Monatsvergleich) (NOV)

0,5%

0,5%

0,4%

21:45

NZD

Kartenausgaben in Neuseeland (im Monatsvergleich) (NOV)

0,7%

-

0,5%

23:00

NZD

QV Immobilienpreise (im Jahresvergleich) (NOV)

5,7%

-

5,7%

23:50

JPY

Geldreserve in Japan M2 (im Jahresvergleich) (NOV)

2,1%

2,3%

2,3%

23:50

JPY

Geldreserve in Japan (im Jahresvergleich) (NOV)

1,9%

1,9%

2,0%

0:00

JPY

Arbeitskräfteumfrage in Japan (1Q)

-

11

11,0%

0:01

GBP

RICS-Hauspreisindex (NOV)

-9,0%

-5,0%

-7,0%

0:30

AUD

NAB Geschäftsbedingungen (NOV)

-5

-

-5

0:30

AUD

NAB Konjunkturoptimismus (NOV)

-9

-

-1

2:00

CNY

New Yuan Darlehen (NOV)

522,9 Mrd.

550,0 Mrd.

505,2 Mrd.

Euro Handelszeit: Was zu erwarten ist

GMT

WHRG

EREIGNIS

ERWARTET/AKT

VORHERIG

WIRKUNG

6:30

EUR

Französischer Nicht-Agrar-Arbeitsmarktbericht (im Quartalsvergleich) (3Q F)

-0,3% (A)

-0,3%

Tief

7:00

EUR

Deutscher Großhandelspreisindex (im Monatsvergleich) (NOV)

-0,7% (A)

-0,6%

Tief

7:00

EUR

Deutscher Großhandelspreisindex (im Jahresvergleich) (NOV)

3,2% (A)

4,6%

Tief

10:00

EUR

Deutsche ZEW-Umfrage (aktuelle Situation) (DEZ)

6,0

5,4

Mittel

10:00

EUR

Deutsche ZEW-Umfrage (Wirtsch. Sentiment) (DEZ)

-11,5

-15,7

Hoch

10:00

EUR

ZEW-Umfrage der Euro-Zone (Wirtsch. Sentiment) (DEZ)

-

-2,6

Mittel

Kritische Level

WHRG

UNTERSTÜTZUNG

WIDERSTAND

EUR/USD

1,2899

1,2989

GBP/USD

1,6027

1,6110

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.