Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • RT @zerohedge: Dow Jumps As Boeing Soars On Claims 737 MAX Deliveries "Could" Resume In December https://t.co/G7LqpwBNkm
  • RT @CHenke_IG: GBP/USD: Plötzliches Erwachen zur Mittagszeit https://t.co/bwHclORIpo #GBPUSD #Brexit #forex @SalahBouhmidi @DavidIusow @…
  • Neuer Education-Artikel ist vorhanden: "Vorteile einer Entry-Order" https://t.co/zgl0LtaV4M @DailyFX_DE #Trading #Forex @SalahBouhmidi @CHenke_IG https://t.co/TyccgCVYqK
  • Be patient. #WallStreet could follow same pattern as EU today. Initial Up-Move then selling. I am through with #Trading for the first. One profit-trade in #DAX under less liquidity is not bad imo. Good luck.
  • ..brought this one into profit. #DAX #DayTrading https://t.co/pSAZyMvUBi
  • GBP/USD Prognose: Brexit-News stabilisiert Pfund https://t.co/3PZGrX28Bm #GBP #GBPUSD #Farage #UKelection2019 #Brexit @SalahBouhmidi @CHenke_IG https://t.co/ps2XFmCedR
  • #Daytrading ist die schwierigste Form des Tradings. Wer erfolgreiche #Daytrader kennt weiss, welche Disziplin, Psychologie und strategisches Geschick dahinterstecken. Lernen Sie meine persönliche Strategie auf der WOT im Rahmen eines Vortrags am Freitag kennen. Anmeldelink ⬇️ https://t.co/HkhUdefwCA
  • RT @CHenke_IG: EUR/USD: Das nächste Aufbegehren https://t.co/Olvw8XfzA5 #EURUSD #forexsignals @SalahBouhmidi @DavidIusow @IGDeutschland…
  • As #DAX is breaking through support, I set the buy-stop order lower as well. Now at 13.188 with tp 20 points above. No advice! Just opinion and own #Daytrading #StockMarket $DAX https://t.co/vvoFGnDQxS
  • #Bitcoin: Der #BTCUSD konnte nur kurzfristig oberhalb der 9000 USD bestehen. Am Freitag wurde die Handelsspanne nach unten gebrochen und könnte für weiteren Abwärtsdruck sorgen. https://t.co/SbrKKwq4Mm @DavidIusow @CHenke_IG @Cryptonaut_01 #Hodl #Blockchain https://t.co/L0kxF4dCoK
Forex Analyse: Euro könnte nach Deutschen Beschäftigungszahlen fallen, Franken blickt auf BIP-Zahlen

Forex Analyse: Euro könnte nach Deutschen Beschäftigungszahlen fallen, Franken blickt auf BIP-Zahlen

2012-11-29 06:05:00
Ilya Spivak, Senior Währungsstratege
Teile:

The Euro könnte fallen, da ein schwacher deutscher Beschäftigungsbericht die Erwartungen auf Erleichterung der EZB stützt, während der Schweizer Franken gefährdet ist, falls die BIP-Zahlen des dritten Quartals enttäuschen.

Gesprächsansätze

  • Euro könnte fallen, nachdem schwacher deutscher Beschäftigungsbericht Wetten auf EZB Zinssenkungen steigen lässt
  • Enttäuschendes Schweizer BIP könnte Franken aufgrund expansive Geldpolitik befürwortendem SNB Ausblick belasten
  • Japanischer Yen wegen Lösung zum “Fiscal Cliff” verkauft, Abe beruhigt

Die deutschen Arbeitslosenzahlen stehen in den Schlagzeilen des Wirtschaftskalenders in der europäischen Handelszeit. Wirtschaftsexperten erwarten, dass die Wirtschaft im November 16.000 Arbeitsplätze verloren hat. Dies markiert eine leichte Verbesserung nach einem Rückgang um 20.000 im Vormonat, bestärkt aber weiterhin die steile Verschlechterung der Arbeitsmarktbedingungen in der zweiten Jahreshälfte. Forex Trader könnten das Resultat so auslegen, dass die Angst um die schlechte Situation in Randgebieten der Euro-Zone die Kernstaaten infiziert hat. Dies führt zu erhöhten Erwartungen gegenüber der EZB für Erleichterungen und zieht den Euro nach unten.

Die Zahlen des Schweizer Bruttoinlandprodukts sind ebenfalls fällig, und es wird erwartet, dass dieses im dritten Quartal um 0,2 Prozent angestiegen ist, nachdem es in den drei Monaten bis Juni um 0,1 Prozent gefallen war. Eine Publikation, die die Prognose bestätigt, passt gut zum Trenddurchschnitt für das vierte Quartal und bietet vielleicht nicht viel Impuls für die Volatilität des Schweizer Frankens. Ein enttäuschendes Resultat könnte jedoch die Besorgnis um den Einfluss der Rezession in der Euro-Zone auf den grenzüberschreitenden Handel mit der Schweiz steigen lassen und den Schweizer Franken belasten. Die Investoren befürworten, einen Währungsstimulus der SNB (einschließlich Maßnahmen, die die Währung direkt schwächen).

Der Japanische Yen gab im Overnight-Handel gegenüber seinen Hauptgegenstücken stark nach, da eine Rally bei den asiatischen Aktien die Nachfrage nach sicheren Währungen untergrub. Der MSCI Asien-Pazifik Regional Benchmark Index legte 0,8 Prozent zu, dank einer späten Rallye auf der Wall Street nach den wieder erwachten Hoffnungen, dass die USA das sogenannte "Fiscal Cliff" vermeiden könnte, nachdem der Sprecher des Repräsentantenhauses John Boehner sein Vertrauen auf einen Kompromiss ausdrückte. Pro expansive Geldpolitik Kommentare von Shinzo Abe, Führer der japanischen oppositionellen LDP Partei und vielleicht der nächste Premierminister, setzten die Währung weiter unter Druck. Abe wiederholte seine Absicht, die BOJ dazu zu bewegen, unbegrenzte geldpolitische Lockerung zu geben, bis das Inflationsziel von 2 Prozent erreicht sei.

Asiatische Handelszeit: Was geschah

GMT

WHRG

EREIGNIS

AKT

PROGNOSE

VORHERIG

23:50

JPY

Einzelhandel, saisonbereinigt (im Monatsvergleich) (OKT)

0,7%

1,0%

-3,5% (R+)

23:50

JPY

Einzelhandel (im Jahresvergleich) (OKT)

-1,2%

-0,8%

0,4%

23:50

JPY

Umsätze großer Einzelhändler (OKT)

-3,2%

-2,2%

-1,00%

0:00

NZD

ANZ Aktivitäten-Ausblick (NOV)

31,6

-

25,5

0:00

NZD

NBNZ Konjunkturoptimismus (NOV)

26,4

-

17,2

0:00

AUD

HIA Verkäufe von Neubauten (im Monatsvergleich) (OKT)

3,4%

-

-3,7%

0:30

AUD

Private Investitionsausgaben (3Q)

2,8%

2,0%

3,4%

1:30

JPY

BOJ Vorstandsmitglied Shirai spricht zu Unternehmer

-

-

-

Euro Handelszeit: Was zu erwarten ist

GMT

WHRG

EREIGNIS

PROGNOSE

VORHERIG

WIRKUNG

6:45

CHF

Bruttoinlandsprodukt (im Quartalsvergleich) (3Q)

0,2%

-0,1%

Hoch

6:45

CHF

Bruttoinlandsprodukt (im Jahresvergleich) (3Q)

0,9%

0,5%

Hoch

7:00

GBP

Landesweite Immobilienpreise, saisonbereinigt (im Monatsverglelich) (NOV)

0,1%

0,6%

Tief

7:00

GBP

Landesweite Immobilienpreise, nicht saisonbereinigt (im Jahresvergleich) (NOV)

-1,0%

-0,9%

Tief

8:55

EUR

Veränderung der deutschen Arbeitslosenzahl (NOV)

16 Tsd.

20 Tsd.

Hoch

8:55

EUR

Deutsche Arbeitslosenquote, saisonbereinigt (NOV)

6,9%

6,9%

Mittel

9:00

EUR

Italienischer Konjunkturoptimismus (NOV)

88

87,6

Tief

9:00

EUR

Italienischer Wirtschafts-Sentiment (NOV)

-

76,6

Tief

9:30

GBP

Gesicherte Netto-Kredite für Immobilien (OKT)

0,6 Mrd.

0,5 Mrd.

Mittel

9:30

GBP

Netto-Verbraucherkredite (OKT)

0,3 Mrd.

1,2 Mrd.

Tief

9:30

GBP

Hypothekengenehmigungen (OKT)

51,5 Tsd.

50,0 Tsd.

Tief

9:30

GBP

M4 Geldmenge (im Jahresvergleich) (OKT)

-

-3,5%

Tief

9:30

GBP

M4 Geldmenge (im Monatsvergleich) (OKT)

-

0,2%

Tief

9:30

GBP

M4 ex IOFCs 3M annualisiert (OKT)

-

7,4%

Tief

10:00

EUR

Geschäftsklimaindikator für die Euro-Zone(NOV)

-1,6

-1,62

Mittel

10:00

EUR

Wirtschaftsvertrauen in der Euro-Zone (NOV)

84,5

84,5

Tief

10:00

EUR

Verbrauchervertrauen in der Euro-Zone (NOV F)

-26,9

-26,9

Mittel

10:00

EUR

Vertrauensindikator für den Dienstleistungssektor in der Euro-Zone (NOV)

-12,5

-12,1

Tief

10:00

EUR

Industrievertrauen in der Euro-Zone (NOV)

-17,1

-18

Tief

11:00

GBP

CBI ausgewiesener Umsatz (NOV)

18

30

Tief

Kritische Levels **

WHRG

UNTERSTÜTZUNG

WIDERSTAND

EUR/USD

1,2903

1,2978

GBP/USD

1,5975

1,6066

** Intraday Unterstützungs- und Widerstandslevels werden von Pivot Punkten

abgeleitet

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.