Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • #DAX Kassa 15.190 gestriges Tief könnte nun im heutigen Handel wichtig werden. Startet der Index darunter, haben die Bären eventuell einen Vorteil. (Keine Anlageberatung) https://t.co/GCcrH9qIfk
  • $DJIA startete mit einem neuen Rekordhoch in den 9.Handelstag im Monat und läutet damit die beste Phase im Monat ein. Auch der $BTC konnte ein neues ATH erreichen - wie hat sich $COIN am ersten Handelstag geschlagen? Meld dich für meinen Börsenbrief an: https://t.co/QMG3gqxlA0 https://t.co/mM4vfUZWpm
  • Daten und #Earnings •DE VPI Mrz •USA Anträge auf Arbeitslosenhilfe •USA Philly FED Herstellungsindex Apr •USA Einzelhandelsumsätze Mrz •USA Industrieproduktion Mrz •#UnitedHealth, #BankofAmerica, #Cirigroup, #PepsiCo, #BackRock, #DeltaAirlines, #Alcoa
  • #Covid19 Fallzahlen und Impfstatus (Daten: RKI, ZDF, Bloomberg) Deutschland: 7 Tage Inzidenz: 160,1 (153,2), vollständig geimpft: 6,2 % (6,2 %) 👈 Stillstand 😏 USA: 7 Tage Inzidenz: 150,6 (145,4), vollständig geimpft: 23,1 % (22,7)
  • #Aktien Performance im Überblick: Mittwoch: #DAX CFD: -0,48 %, DAX Kassa - 0,17 % (15.210), S&P 500 Kassa -0,41 % (4.125) Donnerstag Asien: SCI -1,18 %, HSI -0,96 %, Nikkei +0,08 %, Kospi +0,39 %
  • Guten Morgen. Für die #Forex affinen. Mögliches kurzfristiges Short Setup im #USDCAD (Keine Anlageberatung) https://t.co/T5CyjDsaIW
  • Ik ben blij om @Weekendtraders te gast te hebben in onze opkomende #masterclass .Michael is net als ik ook een vriend van zijwaartse fasen - ik ben ook benieuwd naar zijn gedachten over de #Bouhmidi-banden. Meld je hier gratis aan: https://t.co/e77iyx6wHo #Beurs #Opties #Bears https://t.co/fb1pS90y6k
  • @DavidIusow 😊👌
  • Er will einfach dieses verdammte Oster-(Kassa)Gap zu machen. Danach wird`s mit Karacho und einem Short-Squeeze wieder aufwärts gehen. Kennen wir doch schon alles :-) Aber der Weg des größten Schmerzes für #Trader muss erst gegangen werden. Guten Nacht allen.
  • @SalahBouhmidi Ich shorte generell ungern. Liegt aber wahrscheinlich daran, dass ich Tiefs aus bestimmten Gründen Hochs vorziehe. Mögliche Lösung? Charts umdrehen. Übe aber noch :))
Forex Analyse: Dollar und Yen steigen mit zunehmendem Fokus auf Euro FinMin Meeting

Forex Analyse: Dollar und Yen steigen mit zunehmendem Fokus auf Euro FinMin Meeting

Ilya Spivak, Head Strategist, APAC

Der US Dollar und der Japanische Yen werden ihre nächtlichen Kursgewinne wohl aufgrund vom Zittern vor einem Meeting der Finanzminister der Euro-Zone, die den Griechenland-Bailout angehen wollen, ausweiten.

Gesprächsansätze

  • US Dollar und Yen steigen aufgrund von Ängsten vor Euro-Zone FinMin Meeting
  • S&P 500 Futures weisen auf wahrscheinlich fortgesetzte Risikoaversion hin

Der Japanische Yen und der US Dollar haben im Overnight-Handel an Leistung übertroffen, als Trader trotz einer Rallye in den asiatischen Aktienmärkten Schutz in den Safe-Haven Währungen suchten. Die Performance regionaler Aktien schien nach der starken Erholung der Wall Street Durchzugskraft zu reflektieren, während die Währungsmärkte ein beunruhigtes Auge auf das Meeting der Euro-Zone Finanzminister, welches zu einem späteren Zeitpunkt des heutigen Tages ansteht, werfen.

Die Politiker haben vor, die problematische Thematik des Griechenland-Bailout anzugehen. Athen hat darum gerungen, eine Übereinkunft mit der sogenannten “Troika” (EU, ECB, IMF) hinsichtlich der Freigabe der letzten Bailout Tranche zu erreichen. Fortgesetztes Versagen ein Abkommen zu sichern, das den baldigen Fluss von Rettungsgeldmitteln wieder beginnen lässt und die Kosten einer zweijährigen Fristverlängerung für Griechenland zu Erreichung der Budgetvorgaben zahlt, wird sicherlich die mit dem Land verbundenen Risiken neu entfachen.

Obwohl Griechenland ein sehr kleiner Teil des Euro-Zone ist, wird es als Präzedenzfall für das Auseinandersetzen der Währungsunion mit Schuldenkrisen angesehen. Investoren werden mangelnden Fortschritt, der die Ängste um einen schlechten Ausgang der Griechenland-Angelegenheit wieder hochbringt, schnell auf Länder wie Spanien übertragen, was in den Finanzmärkten das Sentiment belastet. S&P 500 Futures zeigen tiefer und verstärken somit die Wahrscheinlichkeit einer risikogehemmten Stimmung in den kommenden Stunden. Zudem ist dies als Hinweis für eine weiterhin gute Unterstützung des Dollar und Yen zu sehen.

Asiatische Handelszeit: Was geschah

GMT

WHRG

EREIGNIS

AKT

PROGNOSE

VORHERIG

23:00

AUD

Conference Board Leitindex (SEP)

-0,3%

-

-0,8%

0:30

AUD

Sitzungsprotokolle der Reservebank (NOV)

-

-

-

2:00

CNY

China - gegenwärtiges FDI (im Jahresvergleich) (OKT)

-0,2%

1,0%

-6,8%

3:14

JPY

Bank of Japan Zinsentscheid (NOV 20)

0,1%

-

0,1%

4:30

JPY

Aktivitätsindex aller Industrien (im Monatsvergleich) (SEP)

-0,3%

-0,5%

0,0% (R-)

5:30

JPY

Nationale Kaufhausumsätze (im Jahresvergleich) (OKT)

-2,4%

-

-0,2%

5:30

JPY

Tokyo Kaufhausumsätze (im Jahresvergleich) (OKT)

-1,5%

-

0,7%

7:00

JPY

Umsätze Convenience-Geschäfte (im Jahresvergleich) (OKT)

-2,1%

-

-1,6%

Euro Handelszeit: Was zu erwarten ist

GMT

WHRG

EREIGNIS

ERWARTET/AKT

VORHERIG

WIRKUNG

7:00

CHF

Handelsbilanz (Schweizer Franken) (OKT)

2,82 Mrd. (A)

1,93 Mrd.

Mittel

7:00

CHF

Exporte (im Monatsvergleich) (OKT)

-16,5% (A)

2,9%

Tief

7:00

CHF

Importe (im Monatsvergleich) (OKT)

-8,2% (A)

4,6%

Tief

7:00

EUR

Deutsche Erzeugerpreise (im Monatsvergleich) (OKT)

0,0%(A)

0,3%

Mittel

7:00

EUR

Deutsche Erzeugerpreise (im Jahresvergleich) (OKT)

1,5%(A)

1,7%

Mittel

16:00

EUR

Euro-Zone Finanzminister treffen sich bzgl. Griechenland

-

-

Hoch

Kritische Level

WHRG

UNTERSTÜTZUNG

WIDERSTAND

EUR/USD

1,2698

1,2846

GBP/USD

1,5862

1,5948

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.