Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Ein paar Gründe, warum es im Sommer bei #Aktien zu einer Korrektur kommen könnte 👇. Gerne Vorschläge pro und contra 😉 https://t.co/MtMFE3zMdQ
  • #Aktien profitierten teilweise davon, dass viele während #Corona zu Hause blieben (Ausgaben in #Investments anstatt in Freizeit). Würde doch bedeuten, dass zumindest diese Nachfrage im Rahmen der Wiedereröffung geringer ausfällt oder nicht? Aktien-Hype .würde abebben mMn
  • Bitcoin nach Kursschock wieder auf Erholungstour 👉https://t.co/4BxmegmZsj #BTCUSD #Bitcoin #Kryptowaehrungen #Kryptowaehrung #Krypto #Blockchain @TimoEmden https://t.co/wzu5LFMfxG
  • RT @KeineWunder: Sichtbare Entspannung (auf hohem Niveau) in den Top-3-Bundesländern: Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt... Passt zur Entwi…
  • #DAX Kassa https://t.co/NASjsg13Xg
  • #DAX https://t.co/hPZLAQiYsi
  • Daily DAX Prognose: Korrektur im Trend 👉https://t.co/XIqSCPNCe1 #DAX #DAX30 $DAX #Aktien #Daytrading https://t.co/hjpyJdM7yX
  • Hier noch mal der #DAX CFD etwas längerfristiger. Wie gestern schon gesagt, zwischen 300-350 sollte es zu einer Erholung kommen. Diese haben wir jetzt. Möglicher Start für die Trendfortsetzung mMn. #Daytrading https://t.co/MIuhkXIXKY https://t.co/JmgNp772ci
  • Heute Zahlen zu #Netflix. Interesting Fact. Die Aktie gehört zu den volatilsten aus dem #SP500 Index, im Rahmen der Quartalsberichte. Im Durchschnitt gewann oder verlor sie um 12 % seit 2002. BTW: Analysten hoben gestern die Prognosen an. #Aktien https://t.co/whGsacy7oH
  • #DAX CFD kurzfristig. Können wir die 15.400 heute wieder nehmen, wäre es positiv für die weitere Erholung mMn. https://t.co/GhjvErtx3s
Forex Analyse: Dollar könnte wegen Mangel an "Fiscal Cliff" Fortschritt Gewinne ausweiten

Forex Analyse: Dollar könnte wegen Mangel an "Fiscal Cliff" Fortschritt Gewinne ausweiten

Ilya Spivak, Head Strategist, APAC

Der US Dollar könnte seine Gewinne auf dem Rücken der Risikoaversion inmitten der Zeichen eines weiteren Stillstands ausweiten, da die US Offiziellen sich schwer tun, ein baldiges drohendes "Fiscal Cliff" abzuwenden.

Gesprächsansätze

  • US Dollar könnte Gewinne wegen Mangel an Fortschritten in den “Fiscal Cliff” Verhandlungen ausweiten
  • Japanischer Yen korrigiert höher über Nacht, nach gestrigem 6-Monate Tief
  • US Industrieproduktionszahlen werden kaum große Reaktionen vom Markt erfahren

Die Forex-Märkte konsolidierten in einem ruhigen Overnight-Handel, da die Trader auf Orientierungshilfe von den Gerüchten eines Meetings zwischen US Präsident Barack Obama und Kongressführern wegen eines drohenden "Fiscal Cliff"-Fiasko warteten. Der Japanische Yen stieg minimal, da sich der Kurs nach zwei Tagen aggressiven Verkäufen korrigierte, was den Durchschnittskurs-Index der Währung gegenüber seinen führenden Gegenstücke auf sein tiefstes Resultat in sechs Monaten brachte.

Da die Wahlen nun aus dem Weg sind, muss der wiedergewählte demokratische Präsident ein Abkommen mit dem gespaltenen Kongress zurecht schustern, um das Einsetzten der starken Steuererhöhungen und Ausgabenkürzungen, die am Ende des Kalenderjahres automatisch ausgelöst werden, abzuwenden. Das Congressional Budget Office (CBO) schätzt, dass falls die starke Dosis Sparsamkeit durchgelassen wird, dies das US BIP Wachstum in 2013 um heftige 0,6 Prozent kürzen wird, was die Wirtschaft in der ersten Hälfte des Jahres wieder in die Rezession kippen würde.

In einer Zeit, in der die Investoren hoffen, dass eine sich stabilisierende US Erholung die Gegenwinde aus Europa und Asien ausgleichen wird, wirkt sich die Aussicht auf ein solches Szenario entschieden schlecht auf das Markt Sentiment aus. Das bedeutet, dass die Trader die Kommentare von US Offiziellen in der kommenden Woche genau beobachten werden. Zeichen eines anhaltenden Stillstands werden wohl risikoscheue Tendenzen steigern und den mit Sicherheit verbundenen US Dollar gegen die meisten Hauptwährungen fördern.

Der Wirtschaftskalender ist in der europäischen Handelszeit ziemlich ereignislos, mit den Zahlen zur US Industrieproduktion als letztes bemerkenswerte Ereignis bis zum Wochenende. Die Erwartungen weisen auf ein Wachstum um 0,2 Prozent im Oktober hin. Dies würde eine Verlangsamung der Steigerung um 0,4 Prozent markieren, die im Vormonat registriert wurde, steht aber im Einklang mit dem 12 Monate Durchschnitt bei 0,23 Prozent. Falls diese Veröffentlichung den Erwartungen entspricht, wird sich in Bezug auf Volatilität nicht viel tun. S&P 500 Futures zeigen vorsichtig nach unten und warnen vor einer risikoabgeneigten Stimmung, die bis zur Eröffnung der Handelszeit in Europa herrscht.

Asiatische Handelszeit: Was geschah

GMT

WHRG

EREIGNIS

AKT

PROGNOSE

VORHERIG

Keine Angabe

Euro Handelszeit: Was zu erwarten ist

GMT

WHRG

EREIGNIS

PROGNOSE

VORHERIG

WIRKUNG

7:00

EUR

Pkw-Neuzulassungen (OKT)

-

-10,8%

Tief

9:00

EUR

Italienische Handelsbilanz Eu (€) (SEP)

-

374 Mio.

Tief

9:00

EUR

Italienische Handelsbilanz (Gesamt) (€) (SEP)

-

-598 Mio.

Tief

9:00

EUR

Leistungsbilanz der Euro-Zone, nicht saisonbereinigt (€) (SEP)

-

7,2 Mrd.

Tief

9:00

EUR

Leistungsbilanz der Euro-Zone, saisonbereinigt (€) (SEP)

-

8,8 Mrd.

Tief

10:00

EUR

Handelsbilanz der Euro-Zone (€) (SEP)

10,0 Mrd.

6,6 Mrd.

Tief

10:00

EUR

Handelsbilanz der Euro-Zone, saisonbereinigt (€) (SEP)

9,5 Mrd.

9,9 Mrd.

Tief

Kritische Level

WHRG

UNTERSTÜTZUNG

WIDERSTAND

EUR/USD

1,2739

1,2816

GBP/USD

1,5808

1,5888

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.