Verpassen Sie keinen Artikel von Ilya Spivak

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Ilya Spivak abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Gold könnte zusammen mit dem S&P 500 steigen da die Wirtschaftszahlen darauf hinweisen, dass die US-Wirtschaft sich im Oktober weiterhin verbessert hat. Crude Oil schaut auf die Bestandszahlen als Orientierungshilfe.

Gesprächsansätze

  • Gold und Silber können mit Aktien steigen, da Richmond Fed Umfrage Stimmung anheizt
  • Technisches Setup von Kupfer steigert Wahrscheinlichkeit eines Bounce mit allgemeinen Risikotrends
  • Crude Oil geht weiterhin eigenen Weg, API Bestandsbericht im Fokus

Rohstoffpreise versuchen weiterhin, sich am US-Eventrisiko zu orientieren, während Trader die Wahrscheinlichkeit abwägen, dass der vorsichtige Aufwind in Nordamerika die schwerfällige Konjunktur in Europa und Asien ausgleichen kann. Auf der Ebene der Wirtschaftsdaten liegt das Hauptaugenmerk auf dem Richmond Fed-Index über die Aktivitäten des verarbeitenden Gewerbes. Die Erwartungen sehen eine Verbesserung im Oktober vor, mit der Aussicht, dass die positiven Veröffentlichungen vom September sich weiterhin auswirken. Ein Blick auf die Einkommeszahlen: konjunkturempfindliche Namen mit globalem Fußabdruck, darunter United Parcel Service, EI du Pont de Nemours und Ryder System, stehen im Mittelpunkt, während die Märkte weiterhin an der Feineinstellung ihres globalen Wachstums-Ausblicks arbeiten.

Per Saldo gibt es eine Risiko unterstützende Mischung von Veröffentlichungen, die Gold und Silber stützen, bei der die Kurse den allgemeinen Sentiment Trends weiterhin folgen (was in einer bedeutenden Korrelation mit dem S&P 500 reflektiert wird). Kupferpreise sind in der ähnlichen Lage, und können von solch einem Szenario profitieren, da die Korrelationsstudien darauf hinweisen, dass die Risikoneigung wieder an Einfluss gewonnen hat. Unnötig zu sagen, dass enttäuschende Resultate bei der Daten- oder Ertragsseite in der Gleichung entgegengesetzte Resultate erzielen würden.

Crude Oil bleibt weiterhin abseits von der allgemeinen Dynamik um Risk-on/Risk-off, die viele Benchmark Assets in den Finanzmärkten leitet. Daher könnten sich die wöchentlichen Bestandszahlen von API als wichtiger herausstellen. Der Monatstrend hat seit August auf einen stetigen Zuwachs von Crude Vorräten hingewiesen. Eine Verstärkung dieser Dynamik könnte Druck auf den WTI Kontrakt ausüben, da der Kurs die technische Unterstützung erreicht (siehe unten) und einen Breakout erzwingen könnte. Alternativ könnte ein bedeutender Fall nach zwei Tagen aggressiven Abverkaufs eine Rettungsleine bieten.

WTI Crude Oil (NY Schlusskurs): $88,65 // -1,79 // -1,98%

Der Kurs konsolidiert weiter über der Unterstützung bei 87,66, der 38,2% Fibonacci Expansion. Widerstand liegt bei 92,25, gekennzeichnet von einer fallenden Trendlinie von Ende September. Ein Bruch darüber zielt auf eine größere, sich abwärts windende Barriere vom Februar Top, jetzt bei 97,90. Alternativ legt ein Fall durch die Unterstützung das 50% Level bei 83,76 frei.

COMMODITIES_Gold_May_Rise_on_US_Data_Oil_Eyes_Inventory_Report_body_Picture_3.png, ROHSTOFFE - Gold könnte nach US-Kennzahlen steigen, Öl wartet auf Inventarbericht

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

Spot-Gold (NY Schlusskurs): $1728,50 // +6,75 // +0,39%

Der Kurs kriecht tiefer, wie erwartet, und folgt der Bildung eines bärischen Dark Cloud Cover Candlestick Patterns. Die Verkäufer haben die Unterstützung im 1732,33-35,65 Bereich durchbrochen, gekennzeichnet durch ein horizontales Pivot Level und das 23,6% Fibonacci Retracement, was das 38,2% Level bei 1693,06 freilegt. Widerstand liegt bei 1737,99 und einer abnehmenden Trendlinie vom Swing-Hoch am 5. Oktober. Ein Bruch darüber zielt auf 1777,32.

COMMODITIES_Gold_May_Rise_on_US_Data_Oil_Eyes_Inventory_Report_body_Picture_4.png, ROHSTOFFE - Gold könnte nach US-Kennzahlen steigen, Öl wartet auf Inventarbericht

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

Möchten Sie mehr über den RSI lernen? Schauen Sie dieses Video

Spot-Silber (NY Schlusskurs): $32,42 // +0,34 // +1,07%

Die Kurse sinken tieferals erwartet, nach dem Abschluss eines Bearish Engulfing Candlestick Pattern, gekoppelt mit negativer RSI Divergenz unter 35,00. Verkäufer testen jetzt die Unterstützung bei 31,83, dem 38,2% Fibonacci Retracement. Ein Bruch darunter stellt das 50% Level bei 30,74 frei. Der Widerstand liegt am Top eines fallenden Kanals vom Oktober Swing-Top (32,71). Ein Schub darüber zielt auf das 23,6% Fib bei 33,19.

COMMODITIES_Gold_May_Rise_on_US_Data_Oil_Eyes_Inventory_Report_body_Picture_5.png, ROHSTOFFE - Gold könnte nach US-Kennzahlen steigen, Öl wartet auf Inventarbericht

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

Möchten Sie mehr über den RSI lernen? Schauen Sie dieses Video

COMEX E-Mini Copper (NY Schlusskurs): $3,622 // -0,016 // -0,44%

Der Kurs durchbrach die Unterstützung bei 3,695, dem 23,6% Fibonacci Retracement, und legte das 38,2% Level bei 3,608 frei. Eine Spinning Top Kerze warnt vor Unentschlossenheit und weist darauf hin, dass ein Bounce bevorstehen könnte. Das 3,695 Level wurde in Widerstand umgewandelt, und ein Schub darüber zurück, legt eine fallende Trendlinie vom Hoch vom 14. September (jetzt bei 3,755) frei. Alternativ zielt ein Bruch unter die Unterstützung auf das 50% Level bei 3,537.

COMMODITIES_Gold_May_Rise_on_US_Data_Oil_Eyes_Inventory_Report_body_Picture_6.png, ROHSTOFFE - Gold könnte nach US-Kennzahlen steigen, Öl wartet auf Inventarbericht

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0