Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Euro verkauft, da Märkte sich auf EU Gipfel vorbereiten, größere Fortschritte unwahrscheinlich

Euro verkauft, da Märkte sich auf EU Gipfel vorbereiten, größere Fortschritte unwahrscheinlich

2012-10-18 08:03:00
Ilya Spivak, Head Strategist, APAC
Teile:

Der Euro fiel über Nacht aufgrund von Ängsten, dass die sich die auf dem Gipfel in Brüssel versammelnden EU Politiker keine bahnbrechende Lösung für die Hauptprobleme, inklusive Griechenland und Spanien, erreichen werden.

Anknüpfungspunkte

  • US Dollar korrigiert höher über Nacht wegen Ängsten kurz vor Euro-Zone Gipfel
  • EU Politiker werden kaum Unsicherheiten bezüglich Spanien und Griechenland beseitigen
  • Weitere stabile US Wirtschaftsdaten könnten Risikobereitschaft wieder erwecken

Der US Dollar vollzog im Overnight-Handel eine Erholung und legte im Durchschnitt um 0,2 Prozent gegen seine Top Gegenstücke zu. Die Bewegung schient von korrektiver Natur zu sein, da die Märkte den Fall des Greenbacks in den vorherigen 24 Stunden, was die Benchmark Währung auf den tiefsten Stand in drei Wochen drückte, verdauen mussten. Euro-Zone Schuldenkrisenängste trugen sicherlich ebenfalls ihren Teil bei, da die Trader sich auf den Start des EU Politikergipfeltreffens heute in Brüssel vorbereiteten. Spreads zwischen den 10-Jahre Anleiherenditen für die sogenannten “PIIGS” und deren deutsche Gegenstücke traden im asiatischen Handel vermehrt, was auf einen Anstieg von Funding-Stress hinweist. In der Tat schnitt der Euro im Vergleich zu den anderen Hauptwährungen inmitten des allgemeinen Dollaranstiegs schlecht ab.

Die Erwartungen für die Sitzung wurden von regionalen Offiziellen in den letzten Tagen gehorsam heruntergespielt. Die Wahrscheinlichkeit einer Bailout-Vereinbarung mit Spanien scheint weit entfernt, da deutsche Offizielle auf zusätzliche Konditionen neben den bestehenden Sparmaßnahmen bestehen. - Eine Einstellung, die sich als Deal-Breaker für die Regierung von Mariano Rajoy erweisen könnte. In der Zwischenzeit haben eine Reihe von "Größen" der Eurozone in den letzten Wochen gesagt, dass eine Auszahlungsentscheidung der letzten Tranche des Griechenland Bailout bis zum Bericht der "Troika" Inspektoren, mit Informationen zu Athens Fortschritten bei der Budgetkürzung, warten muss. Dieser ist nicht vor Anfang November fällig, daher wird eine klare Orientierungshilfe in diese Richtung unwahrscheinlich sein. Dennoch werden die Trader auf Nebenkommentare achten, die ein Licht auf die Richtung der Verhandlungen werfen könnten.

Zu späterer Stunde des Tages wird dann das Licht wieder auf den US Wirtschaftskalender fallen. Die Oktober Philadelphia Fed Kennzahlen der Aktivitäten des verarbeitenden Gewerbes und die September Composite Frühindikatoren stehen an. Beide Statistiken sollten Verbesserungen zeigen. Dies könnte die Erholung der Risikobereitschaft der letzten zwei Tage fördern, inmitten von Hoffnungen, dass eine verbesserte Leistung der Top Wirtschaft der Welt helfen wird, die träge Performance in Europa und Asien auszugleichen. Solch ein Ergebnis würde den Verkaufsdruck für den US Dollar wieder aufleben lassen, da Kapital auf der Suche nach sicherer Anlage in die Gegenrichtung fließt.

Asiatische Handelszeiten: was geschah

GMT

WHRG

EREIGNIS

IST

PROGNOSE

VORHERIG

21:00

NZD

ANZ NZ Stellenanzeigen (im Monatsvergleich) (SEP)

-2,9 %

-

0,6% (R-)

0:30

AUD

NAB Konjunkturoptimismus (3Q)

-2

-

-3

0:30

AUD

RBA Devisengeschäfte (A$) (SEP)

396 Mio.

-

351 Mio.

1:30

CNY

China September Grundstückspreise (SEP)

-

-

-

2:00

CNY

Sachanlagenbestand exkl. ländlich seit Jahresbeginn im Jahresvergleich (SEP)

20,5%

20,2 %

20,2 %

2:00

CNY

Industrieproduktion seit Jahresbeginn im Jahresvergleich (SEP)

10,0%

10,0%

10,1%

2:00

CNY

Industrieproduktion (im Jahresvergleich) (SEP)

9,2%

9,0 %

8,9%

2:00

CNY

Einzelhandelsumsätze seit Jahresbeginn im Jahresvergleich (SEP)

14,1%

14,0%

14,1%

2:00

CNY

Einzelhandelsumsätze (im Jahresvergleich) (SEP)

14,2%

13,2%

13,2%

2:00

CNY

Reelles BIP (im Quartalsvergleich) (3Q)

2,2%

2,0%

2,0%

2:00

CNY

Reeles BIP seit Jahresanfang (im Jahresvergleich) (3Q)

7,7%

7,7%

7,8%

2:00

CNY

Reelles BIP (im Jahresvergleich) (3Q)

7,4%

7,4%

7,6%

2:20

CNY

Geschäftsklima Index (3Q)

122,8

-

126,9

Euro-Handelszeiten: was ist zu erwarten

GMT

WHRG

EREIGNIS

PROGNOSE

VORHERIG

AUSWIRKUNG

-

EUR

EU Politiker Gipfel in Brüssel

-

-

Hoch

6:00

CHF

Handelsbilanz (CHF) (SEP)

-

1,61 Mrd.

Mittel

6:00

CHF

Exporte (im Monatsvergleich) (SEP)

0,5%

0,9%

Gering

6:00

CHF

Importe (im Monatsvergleich) (SEP)

-

2,4%

Gering

8.30

GBP

Einzelhandelsumsätze exkl. KFZ-Treibstoffe (im Monatsvergleich) (SEP)

0,3%

-0,3%

Mittel

8.30

GBP

Einzelhandelsumsätze exkl. KFZ-Treibstoffe (im Jahresvergleich) (SEP)

2,4%

3,1%

Mittel

8.30

GBP

Einzelhandelsumsätze inkl. KFZ-Treibstoffe (im Monatsvergleich) (SEP)

0,4%

-0,2%

Gering

8.30

GBP

Einzelhandelsumsätze inkl. KFZ-Treibstoffe (im Jahresvergleich) (SEP)

2,1%

2,7%

Gering

8.30

EUR

Spanien verkauft 2015, 2016 und 2022 Bonds

-

-

Mittel

9:00

EUR

Italienische Leistungsbilanz (€) (AUG)

-

1594 Mio.

Gering

Kritische Level

WHRG

UNTERSTÜTZUNG

WIDERSTAND

EUR/USD

1,3017

1,3155

GBP/USD

1,6076

1,6181

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.