Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Forex Update: Gemäß 14:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇦🇺AUD: 1,49 % 🇪🇺EUR: 1,01 % 🇨🇭CHF: 0,87 % 🇬🇧GBP: 0,70 % 🇨🇦CAD: 0,59 % 🇯🇵JPY: 0,32 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/3LhtYoSevQ
  • Indizes Update: Gemäß 14:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 2,26 % Dow Jones: 2,23 % S&P 500: 1,95 % CAC 40: 1,23 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/yoQIxaJzJX
  • Good Thread 👇 #oilprice https://t.co/rMTWaDq2zq
  • Entry was at 10.441 Let’s get this train roll. #Trading #DAX https://t.co/iXi32iEe9r
  • #SPX down. #Trump in a few minutes: „I will have really important talks today....“
  • Rohstoffe Update: Gemäß 14:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 1,78 % Silber: 0,91 % Gold: -0,66 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/l5JXPyfsmv
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 95,62 %, während USD/CAD Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 68,24 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/1geGdWZUIc
  • Rohstoffe Update: Gemäß 13:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 1,94 % Silber: 1,37 % Gold: -0,67 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/sO8iASCb5a
  • Shorts getting ready. 3.2.1. #SPX https://t.co/Qf4o9hDWqY
  • Indizes Update: Gemäß 13:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 4,14 % Dow Jones: 4,01 % S&P 500: 3,47 % CAC 40: 3,02 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/UWyRh15gaN
Rohstoffe gefährdet, da Eurokrisenängste Sentiment-Trends bedrohen

Rohstoffe gefährdet, da Eurokrisenängste Sentiment-Trends bedrohen

2012-10-10 05:45:00
Ilya Spivak, Head Strategist, APAC
Teile:

Die Rohstoffkurse scheinen durch die vom Stress der Euro-Zone angetriebene Risikoaversion verletzbar zu sein. Das Beige Book der Fed steht im Fokus des Wirtschaftskalenders.

Anknüpfungspunkte

  • Rohstoffe verkauft, da Märkte im nächtlichen Handel von Risikoaversion ergriffen wurden
  • Fed Beige Book und Costco Q3 Erträge in Bezug auf Hinweise auf globales Wachstum gefragt
  • Risk-Off Stimmung angedeutet, da Spanien CDS auf steigende Staatssorgen hinweist

Die Rohstoffe gerieten über Nacht unter Druck, da sich eine generelle Risikoaversion in den Finanzmärkten breit macht. Der MSCI Asia Pacific Regional Benchmark Aktienindex fiel 0,8 Prozent. Die Nachrichtenagenturen zitierten Rückschlüsse aus den Ertragsberichten des dritten Quartals von Alcoa Inc als den Katalysator für die mürrische Stimmung. Derweil die Ergebnisse des führenden Aluminiumproduzenten die Prognosen der Analysten nach Anpassung einer Reihe von Sonderposten übertrafen, warnte die vorausschauende Orientierungshilfe vor den Gefahren einer Flaute in China und brachte eine Abwertung des Ausblicks für die Nachfrage mit sich.

Mit Blick nach vorne fällt das Licht auf die Federal Reserve, da die Zentralbank die Beige Book Umfrage für regionale Wirtschaftsbedingungen veröffentlicht. Die Trader suchen weiter nach US-Leistung, in der Hoffnung, dass eine beschleunigte Erholung hilft die Gegenwinde, die auf die Weltwirtschaftsleistung von der Rezession in Europa und der Flaute in China zukommen, zu überwinden. Der Ertragsbericht für das dritte Quartal von der Costco Wholesale Corp könnte sich ebenfalls als marktbewegend erweisen, da die Trader für eine Orientierungshilfe in Form einer Kennzahl für Verbrauchertrends zu dem Großeinzelhändler schauen. Der API mit den wöchentlichen Crude Oil Lagerzahlen steht ebenso an.

Im Hintergrund stehen der Ausschuss des EU Parlaments und das EU Economic and Monetary Affairs Committee mit parallelen Debatten über Lösungen zur Krise in der Euro-Zone und Vorschlägen der Einheitsbank auf dem Plan. Obwohl man kaum konkrete Maßnahmen erwarten kann, werden die Trader ein Auge auf Nebenkommentare haben. Der spanische Premierminister Mariano Rajoy wird sich mit dem französischen Präsident Francois Hollande treffen, inmitten von Hoffnungen, dass Madrid die Anfrage für ein komplettes Bailout durchzieht. Eine solche Bekanntgabe scheint heute unwahrscheinlich, doch werden die Trader auf jegliche Bemerkungen, die Hinweise auf ein solches Ergebnis liefern könnten, achten.

Die S&P 500 Aktienindex Futures befinden sich im neutralen Bereich und geben wenig Orientierungshilfe. Doch ein Anstieg in spanischen CDS Spreads warnt vor steigenden Ängsten in der Euro-Zone. Daher könnte sich die risikoscheue Stimmung bis in die Eröffnung der Handelszeit auf der Wall Street halten, eine Auswirkung, die Druck auf die sentiment-sensiblen Crude Oil und Kupfer Preise ausüben könnte. Zwischenzeitlich könnten Gold und Silber sich tatsächlichem Verkaufsdruck entgegen sehen, da die Nachfrage nach sicheren Anlagen den US Dollar stützt. Natürlich würde eine Umkehr zu einer risiko-positiven Haltung ein gegensätzliches Ergebnis nach sich ziehen.

WTI Crude Oil (NY Schlusskurs): $92,39 // +3,06 // +3,43%

Der Kurs testet einen kleinen abnehmenden Trendlinienwiderstand bei 92,80. Dieser deckelte über die letzten Wochen hinweg die Kursgewinne. Ein Bruch höher zielt auf 94,00, gefolgt von der Unterseite eines Aufwärtskanals von Anfang Juli (jetzt bei 97,49). Kurzfristige Unterstützung liegt bei 87,70, der 38,2% Fibonacci Expansion, und ein Schub darunter zielt auf das 50% Level bei 83,76.

Commodities_at_Risk_as_Euro_Crisis_Jitters_Threaten_Sentiment_Trends_body_Picture_3.png, Rohstoffe gefährdet, da Eurokrisenängste Sentiment-Trends bedrohen

Tageschart - erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

Spot Gold (NY Schlusskurs): $1764,30 // -10,65 // -0,60%

Der Kurs drückt weiter tiefer, nachdem er ein Baerish Dark Cloud Cover Candlestick Pattern unter dem Widerstand im 1790,55-1802,80 Bereich vollzog. Dieses Setup wurde von einer negativen RSI Divergenz verstärkt. Verkäufer haben nun den Boden eines Chartmusters in Form eines steigenden Keils freigelegt, was das 23,6% Fibonacci Retracement bei 1747,20 als die nächste Abwärtszielsetzung zeigt. Der Boden des Keils, jetzt bei 1772,09 wurde in kurzfristigen Widerstand gewandelt. Ein Schub zurück darüber bedroht 1790,55-1802,80 erneut.

Commodities_at_Risk_as_Euro_Crisis_Jitters_Threaten_Sentiment_Trends_body_Picture_4.png, Rohstoffe gefährdet, da Eurokrisenängste Sentiment-Trends bedrohen

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

Möchten Sie mehr über den RSI erfahren? Schauen Sie dieses Video an

Spot Silver (NY Schlusskurs): $33,91 // -0,07 // -0,21%

Der Kurs vollzog ein Bearish Engulfing Candlestick Pattern und fiel auf die Range-Unterstützung bei 33,66, eine Grenze, die vom 23,6% Fibonacci Retracement bei 33,18 verstärkt wird. Ein Bruch unterhalb dieser Grenze legt das 38,2% Fib bei 31,83 frei. Negative RSI Divergenz verstärkt die Wahrscheinlichkeit eines Abwärtsszenarios. Kurzfristiger Widerstand liegt bei 35,00. Ein Bruch darüber zielt anfänglich auf das Hoch vom 28. Oktober bei 35,66.

Commodities_at_Risk_as_Euro_Crisis_Jitters_Threaten_Sentiment_Trends_body_Picture_5.png, Rohstoffe gefährdet, da Eurokrisenängste Sentiment-Trends bedrohen

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

Möchten Sie mehr über den RSI erfahren? Schauen Sie dieses Video an

COMEX E-Mini Copper (NY Schlusskurs): $3.718 // 0.000 // 0.00%

Der Kurs konsolidiert weiterhin unterhalb des Widerstands nahe einer abnehmenden Trendlinie von Anfang Februar (3,820). Ein Bruch höher legt Swing-Hochs bei 3,955 und 3,988 frei. Kurzfristige Unterstützung entsteht bei 3,707, dem 23,6% Fibonacci Retracement. Ein Schub darunter zielt auf das 38,2% Level bei 3,627.

Commodities_at_Risk_as_Euro_Crisis_Jitters_Threaten_Sentiment_Trends_body_Picture_6.png, Rohstoffe gefährdet, da Eurokrisenängste Sentiment-Trends bedrohen

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.