Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Rohstoffe gleichen Verluste aufgrund von Euro-Zone PMIs aus; Wichtige US-Daten stehen an

Rohstoffe gleichen Verluste aufgrund von Euro-Zone PMIs aus; Wichtige US-Daten stehen an

2012-10-03 10:14:00
Ilya Spivak, Head Strategist, APAC
Teile:

Anknüpfungspunkte

  • Rohstoffe in der Erholung, da Euro-Zone PMIs Risikoaversion kompensieren
  • ADP Beschäftigung und ISM Service-Sektor Messwerte zu US Handelszeit im Fokus

Die Rohstoffe befinden sich im Erholungsmodus und sind, inmitten von allgemeiner Risikoaversion, defensiv in den europäischen Handel gestartet. Die trübe Stimmung folgte enttäuschenden nächtlichen Daten aus China und Australien und Kommentaren des spanischen Premierministers Mariano Rajoy, der aussagte, dass eine komplette Bail-out Anfrage “nicht bevorstehe”. Crude und Kupfer folgten den Aktien tiefer, und Gold und Silber litten darunter, dass die Flucht in sichere Anlagen den US Dollar aufrechthielt. Die Negativität nahm jedoch ab, nachdem die September PMI-Ergebnisse für die Euro-Zone höher revidiert worden waren und die S&P 500 Futures vorherige Verluste wieder eingeholt hatten, was darauf hinweist, dass die Sentiment-Trends kurz vor dem Start der Handelszeit auf der Wall Street wieder auf dem Weg in den neutralen Bereich sind.

Vorläufige US Beschäftigungszahlen von ADP und die ISM Non-Manufacturing Composite Messwerte stehen nun im Fokus. Erstere Zahl wird die Weichen für die Veröffentlichung der Daten für die Stellen, ex. Agrar am Freitag setzen. Es wird erwartet, dass ADP einen Zuwachs von 140.000 Stellen im September berichtet, im Vergleich zu 201.000 im Vormonat. Gleichzeitig sollten die ISM-Daten für die gleiche Periode eine verlangsamte Servicesektoraktivität aufzeigen. Die Trader werden weiterhin hoffen, dass die Vereinigten Staaten ein bedeutendes Gegengewicht zur Rezession in der Euro-Zone und der Flaute in Asien darstellen, damit sich schwache Ergebnisse negativ auf die Risikoneigung auswirken (und umgekehrt).

WTI Crude Oil (NY Schluss): $91,89 // -0,59 // -0,64%

Der Kurs prallte von der Unterstützung bei 89,44, der 38,2% Fibonacci Expansion ab, um das 23,6% Level bei 93,60 herauszufordern. Ein Bruch über diese Grenze legt die Unterseite eines Aufwärtskanals von Anfang Juli frei und liegt jetzt bei 96,46. Alternativ zielt eine Umkehr durch die Unterstützung auf die 50% Fib bei 86,04.

Commodities_Pare_Losses_on_Eurozone_PMIs_US_Data_Key_Ahead_body_Picture_3.png, Rohstoffe gleichen Verluste aufgrund von Euro-Zone PMIs aus; Wichtige US-Daten stehen an

Tageschart - erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

Spot Gold (NY Schluss): $1774,70 // -0,60 // -0,03%

Der Kurs bleibt über einer abnehmenden Trendlinie, die die signifikanten Swing-Hochs seit Anfang November 2011 (1746,79) verbindet, range-gebunden. Kurzfristiger Widerstand liegt beim 1790,55-1802,80 Bereich, und ein Bruch darüber legt 1850,00 und 1900,00 frei. Unterstützung wird durch das 23,6% Fibonacci Retracement bei 1737,59 verstärkt, und ein Schub darunter zielt auf die 38,2% und 50% Fibonacci Retracements bei 1704,25 und 1677,30.

Commodities_Pare_Losses_on_Eurozone_PMIs_US_Data_Key_Ahead_body_Picture_4.png, Rohstoffe gleichen Verluste aufgrund von Euro-Zone PMIs aus; Wichtige US-Daten stehen an

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

Spot Silver (NY Schluss): $34,62 // -0,04 // -0,12%

Der Kurs testet über dem dem Widerstand bei 34,80, dem 76,4% Fibonacci Retracement. Ein Bruch darüber legt 36,89 frei. Anfängliche Unterstützung entsteht im 32,93-33,14 Bereich, gekennzeichnet durch ein horizontales Pivot-Level und dem 61,8% Fib. Eine Umkehr darunter zielt auf das 50% Level bei 31,79.

Commodities_Pare_Losses_on_Eurozone_PMIs_US_Data_Key_Ahead_body_Picture_5.png, Rohstoffe gleichen Verluste aufgrund von Euro-Zone PMIs aus; Wichtige US-Daten stehen an

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

COMEX E-Mini Kupfer (NY Schluss): $3,802 // +0,016 // +0,42%

Der Kurs konsolidiert weiterhin unterhalb des Widerstands bei einer abnehmenden Trendlinie, die von Anfang Februar (3,825) stammt. Ein Bruch höher legt Swing-Hochs bei 3,955 und bei 3,988 frei. Kurzfristige Unterstützung entsteht bei 3,707, dem 23,6% Fibonacci Retracement Level. Ein Schub darunter zielt auf das 38,2% Level bei 3,627.

Commodities_Pare_Losses_on_Eurozone_PMIs_US_Data_Key_Ahead_body_Picture_6.png, Rohstoffe gleichen Verluste aufgrund von Euro-Zone PMIs aus; Wichtige US-Daten stehen an

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.